Doku Soap
Doku Soap - # 23

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 304
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Mann*
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Doku Soap

Post 331 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Mi 18. Apr 2018, 22:52

Oh wie schön und was für ein Cliffhanger...
Aber ich denke mal Laura sagt die OP doch ab... versprochen ist versprochen
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 166
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Doku Soap

Post 332 im Thema

Beitrag von Lea92 » Fr 11. Mai 2018, 21:27

Wann gehts eigentlich mal weiter?
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

sandra93
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 180
Registriert: Di 27. Mai 2014, 21:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Doku Soap

Post 333 im Thema

Beitrag von sandra93 » So 20. Mai 2018, 22:58

Als ich mich umdrehe schaue ich direkt in Katis Kamera. „Tolle Abschiedsbilder; und der Kuss war filmreif. Aber lass uns schnell reingehen, Hannah wartet schon drinnen. Die restlichen Szenen drehen wir dann hinter Security. Es gibt wieder Probleme mit der Gepäckkontrolle. Die haben immer noch zu wenig Personal und es könnte eine gute Stunde dauern, bis wir durch sind.“ Erst bin ich ein wenig genervt wegen der Kamera und dass sie es heimlich getan hat; aber so richtig übel nehmen kann ich einfach nichts. Drinnen wartet Hannah schon auf uns. Sie trägt eine sehr enge Jeans und einen Schulterfreien grob gestrickten Pulli unter dem man ihren Spitzen-BH mit etwas Mühe erahnen kann.
Kati verlässt uns kurz zum Check-In. „Ich finde es total toll, dass du mitkommst Laura. Alleine hätte ich wahrscheinlich zu viel Angst.“ „Vor der OP?“ frage ich etwas besorgt. „Ich dachte, du wärst dir absolut sicher!“ „Nein, die OP kann ich kaum erwarten. Aber ein fremdes Land fremde Ärzte und einen Sender dem man nicht so ganz vertrauen kann..“ „Verstehe, erwidere ich. Dann schaue ich auf ihre Jeans an die Stelle wo jetzt schon nichts zu sehen ist. Du weißt, dass wir über 10 Stunden im Flieger sitzen müssen.“
Sie bemerkt meinen Blick und dann lächelt sie: „ Ich will das Ding ein letztes Mal spüren und jedes bischen Schmerz wird mich daran erinnern, dass es bald weg sein wird und die Vorfreude wird noch größer.“ Es fällt mir schwer, das zu verstehen, aber mir wird wieder klar wie stark sie all die Jahre gelitten hat. Ich selbst habe mir extra eine etwas weitere Cargohose angezogen und ein Miederhöschen, falls ich mein „Ding“ etwas Freiraum geben möchte ohne das man etwas sehen kann.
Kati winkt uns zum Checkin-Schalter. Wir nehmen unsere Koffer und Pässe und folgen ihr. Als ich meinen Pass vorzeige mit dem neuen Bild und Namen meine ich jetzt müsst ich mich rechtfertigen, aber nichts passiert. „Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Flug. Ihre Kollegin hat Ihnen Priority Check In zugebucht. Sie müssen an der Kontrolle nicht in die lange Schlange.
Dann machen wir uns auf den Weg. In der Personenkontrolle piepst es. Eine Frau Mitte vierzig mit südländischem Aussehen und der totlangweiligen Köstersecurity-Uniform kommt auf mich zu. Mit einem Handgerät scannt Sie mich nochmal ab. Ich habe meinen Bügel-BH vergessen. Sie bittet mich an die Seite in einen kleinen Raum. Mit einem geübten, kontrollierenden, aber halbwegs dezenten Griff greift Sie mir an die Brust, aber erst nach dem sie gefragt hat. Nicht schön, aber ich komme darüber hinweg.
Trotzdem sind wir zügig im Duty Free Bereich. Kati nutzt die gewonnene Zeit um uns ausführlich zu interviewen. Kati kann Ihre Vorfreude kaum zurückhalten, aber ich bin doch eher einsilbig. Das ich vor so einer großen Operation auch Angst habe und dass ich mir sorgen mache, hinterher beim Sex nicht genug zu spüren oder vielleicht sogar Schmerzen zu haben. Obwohl ich nicht begeistert tue scheint Kati mit meinen Antworten zufrieden zu sein. Trotzdem bin ich froh, als es vorbei ist und ich vertiefe mich in mein Buch.

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 304
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Mann*
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Gender:

Re: Doku Soap

Post 334 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » So 20. Mai 2018, 23:44

Vielen lieben Dank für den Neuen Teil.

Na so ganz sicher ist sich da aber jemand nicht .. kann das sein?
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Lauralein
Beiträge: 2
Registriert: Do 17. Mai 2018, 14:33
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Doku Soap

Post 335 im Thema

Beitrag von Lauralein » Mo 21. Mai 2018, 01:17

Ich liebe deine Geschichte, danke das du uns so träumen lässt (he)

Lea Michele
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 246
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 00:48
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Gender:

Re: Doku Soap

Post 336 im Thema

Beitrag von Lea Michele » Mo 21. Mai 2018, 09:13

Hallo liebe Sandra,

einen herzlichen Dank für den neuen Teil dieser wunderbaren Erzählungen!

LG Lea Michele (he) (ki) (he)
Das Leben ist perfekt, wenn man sich wie eine Frau fühlen und leben kann!

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“