„Drittes Geschlecht“ in Österreich: Das sind die rechtlichen Auswirkungen (u. Möglichkeiten)
„Drittes Geschlecht“ in Österreich: Das sind die rechtlichen Auswirkungen (u. Möglichkeiten)

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13199
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 640 Mal
Danksagung erhalten: 4544 Mal
Gender:

„Drittes Geschlecht“ in Österreich: Das sind die rechtlichen Auswirkungen (u. Möglichkeiten)

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 4. Jul 2018, 07:03


Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 509
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Gender:

Re: „Drittes Geschlecht“ in Österreich: Das sind die rechtlichen Auswirkungen (u. Möglichkeiten)

Post 2 im Thema

Beitrag von Jaddy » Mi 4. Jul 2018, 13:30

Wow, wenn das jetzt schon so gilt, ist das bei denen ja viel weitgehender, als bisher in D vorgesehen. Selbstbestimmte Zuordnung ohne medizinische oder ähnliche Gutachten. Hätte ich Östereichs Politik gar nicht so zugetraut.

Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität“