Hirschfeld-Lectures: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung
Hirschfeld-Lectures: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13178
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 639 Mal
Danksagung erhalten: 4527 Mal
Gender:

Hirschfeld-Lectures: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 9. Jul 2015, 17:26

Donnerstag, 17. September
um 19:00 Haus der Universität
Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf Düsseldorf

Wie kann Sexualerziehung an Schulen die existierende Vielfalt der Geschlechter, Sexualitäten und Lebensformen aufgreifen und damit (allen) Schüler_innen gerecht werden? Welchen Herausforderungen sieht sich (schulische) Sexualerziehung in Anbetracht von geschlechtlichsexueller Diversität gegenüber? Und was können die Aufgaben von Sexualpädagogik in Hinblick auf lesbische, schwule, trans- und intergeschlechtliche Lebensweisen sein?

Diese Fragenaufgreifend lädt die Bundesstiftung Magnus Hirschfeldmit den 9. Hirschfeld-Lectures zu zwei Vorträgen und einer Podiumsdiskussion ein. Prof. Dr. Elisabeth Tuider analysiert die neue Salonfähigkeit von Homophobie und Antifeminismus am Beispiel der medialen und öffentlichen Debatten über die Sexualpädagogik der Vielfalt. Prof. Dr. Martin Dannecker erörtert die Frage, was theoretisch mit dem Begriff Sexualisierung gemeint ist und welche Aufgaben für die Sexualpädagogik durch die Sexualisierung unserer Kultur entstehen. Abschließend werden die Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung voneinem Podium mit Expert_innen aus Politik, Wissenschaft und Bildungsarbeit diskutiert.

Gäste des Podiums:
- N.N. MdL NRW (angefragt)
- Susann Rüthrich, MdB/SPD – kinderpolitische Sprecherin;
- N.N., Bildungsträger(angefragt)
- Laura Becker, Mitglied des Bundesverbandes Queere Bildung e.V.;
- Prof. Dr. Elisabeth Tuider, Universität Kassel;
- Prof. Dr. Martin Dannecker, Mitglied des Vorstandes der DGfS e.V.;

Die „Hirschfeld-Lectures“ sind die Vortrags- und Schriftenreihe der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (BMH) in Kooperation mit dem Wallstein Verlag in Göttingen. Sie wurde 2012 ins Leben gerufen. Die Vorträge widmen sich unterschiedlichen Anlässen und Thematiken und sie finden in verschiedenen Regionen Deutschlands statt. Die Hirschfeld-Lectures verstehen sich als Impulsgeberinnen für die Darstellung geschichtlicher Zusammenhänge und der Analyse aktueller Fragestellungen hinsichtlich der Verfolgung, der Diskriminierung und der Alltagswelt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTTI).

Vivian Cologne
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 687
Registriert: Di 24. Jul 2012, 14:08
Geschlecht: Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hirschfeld-Lectures: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung

Post 2 im Thema

Beitrag von Vivian Cologne » Do 9. Jul 2015, 19:32

Hurra, mal was Interessantes, das nicht in Berlin stattfindet!

Termin ist notiert, danke!

Vivian

Frida
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 349
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 12:47
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Neuss
Membersuche/Plz: D-41468 Neuss
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal
Gender:

Re: Hirschfeld-Lectures: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung

Post 3 im Thema

Beitrag von Frida » Do 9. Jul 2015, 19:57

Ja, auch danke! Und wenn es terminlich passt...hab es ja nicht weit.

Liebe Grüße, Frida

Antworten

Zurück zu „Trans*, Inter*, CD, in Schule, Uni, Ausbildung“