Sonderzeichen wie Anführungsstriche unten
Sonderzeichen wie Anführungsstriche unten

Antworten
SusiS
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Okt 2010, 06:44
Pronomen: er
Wohnort (Name): Taufkirchen bei München
Membersuche/Plz: D-82024 Taufkirchen München
Hat sich bedankt: 782 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Sonderzeichen wie Anführungsstriche unten

Post 1 im Thema

Beitrag von SusiS » Fr 19. Dez 2014, 21:11

Mir fällt auf, das häufig in den Geschichten keine Anführungsstriche unten benutzt werdeb. Es liest sich besser wenn (und habe im Deutsch-Unterricht so gelernt); die wörtliche Rede mit Anführungszeichen unten beginnt, und mit Anführungszeichen oben endet [Man kann dann auch schneller überblicken, ob eins fehlt].
Es kann sein, das die Internetsoftware dies nicht unterstützt, da dieses Zeichen nicht im ASCII-Code [mit seien glaube 256 Zeichen] aufgenohmen wurde. Der Mangel könnte schon aus der Zeit der Schreibmaschinen stammen (hatten nur Anführungsstriche oben, für unten wurde einfach die Papierwalze gedreht und hintehr zurückgedreht). Dies kann durch hineinkopieren von einer Textverarbeitungsprogramm wie Word behoben werden.

Man könnte zwar den Text beim Ersetzen [dabei dann auf Schalter für überall anwenden drücken] so stellen, das Zeichen Anfürungszeichen durch Anführungszeichen ersetzen (klingt erst mal vielleicht komisch, gleiches Zeichen durch gleiches Zeichen ersetzen), dann wird dort wo [ "Text" " Text""Text" "Text"Text" Text"Text" ] dann daraus [ „Text“ „ Text“„Text“ „Text“Text“ Text“Text“ ].
Wie an diesen Beispiel sieht müsste überall die richtige Reihenfolge von Leerzeichen Anführungszeichen und Text sein, damit das Anführungszeichen unten rauskommt. Also zusätzlich noch trotzdem per Suche jedes Anführungszeichen anfahren (sehr zeitintensiv Angesicht bei einer langen Geschichte). Lieber überall Anführungszeichen oben, als das an falschen Stellen oben oder unten sind (sprich unten sind obwohl sie oben gehören, bzw. mal oben sind anstatt unten während vor oder nach dieser Stelle gleichzeitig auch richtig sitzen [Würde dann ja mehr verwirren als nützen.].)

Ich hatte auch mal Office 2000 [müsste dort erst selber erst nochmals suchen], da gab es diese Funktion (für Anführungsstriche unten) schon.
Hier eine Anleitung zum Einschalten der Funktion (mittels Bildkopie (Mittels „Snipping Tool“ [Ist in Windows 7 enthalten, findet sich unter Zubehör]) von Word 2007 im Kompatibilitätsmodus:

Bild

Hier habe ich nur Angabe zur Datei unleserlich gemacht.
Hier unter Menü Datei den Punkt Optionen (habe zur Hervorhebung Gelben Textmaker) drücken. Es erscheint folgendes Fenster

Bild

Dort auf Dokumentprüfung klicken. Dann kommt folgender Requester:

Bild Bild

Beide Abildung ist derselbe Requester (zeigen jeweils anderen Reiter aufgeschlagen). Sowohl beim Reiter für „Autoformat“ als auch für „Autoformat während der Eingabe“ muß der Hacken den ich gelb eingefärmt <"Gerade" Anführungszeichen durch „typographische“> habe, gesetzt sein. Dann kommen auch Anführungszeichen für unten.
Ich hoffe, das die Erklärung mit Hilfe von Bilder mehr hilft, als die Angabe bei der Hilfe. Habe dort in der Suche ein paar mal nicht das passende gefunden.

SusiS

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2674
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Sonderzeichen wie Anführungsstriche unten

Post 2 im Thema

Beitrag von conny » Fr 19. Dez 2014, 21:35

sorry, aber ich glaube nicht, dass die von dir aufgezeigten probleme wesentlich für die kommunikation in diesem forum sind und der bisherige gebrauch von anführungsstrichen zu verständnisschwierigkeiten geführt hat.
ich bitte um verständnis, aber ich habe deinen beitrag irgendwann nicht weitergelesen.

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Sonderzeichen wie Anführungsstriche unten

Post 3 im Thema

Beitrag von Lina » Fr 19. Dez 2014, 22:05

Erstens: Korrekte Anführungszeichen sind keine Sonderzeichen. aaaa „aaa“ aaa - das sínd nur Zeichen. Natürlich erleichtern sie die Lesbarkeit. Die wirkliche Frage ist eher, tun sie das so sehr, dass sich lohnt, sich damit rumzuquälen, wenn das Schreibfeld nicht dafür ausgelegt ist? Da müsste man den Text in einem Textverarbeitungsprogramm vortippen und einsetzen. Jedes mal einen code eingeben oder aus der Zeichentabelle holen - no way!

Außerdem gibt es immer noch Pappnasen, die es soooo obercool finden, alles ohne jegliche Pausenzeichen noch Großbuchstaben zu schreiben. So lange sie nicht kapieren, dass sie ihre Leser damit schikanieren, soweit die überhaupt gelesen werden - ich müsste einen sehr guten Grund haben - dann sind die Anführungszeichen das geringste Problem. Oft sieht man ja sogar, dass nicht mal Grafik Designer es auf die Riehe bekommen, sie richtig zu setzen.

ReaGirl
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 542
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 18:04
Geschlecht: Transident
Pronomen:
Wohnort (Name): Wien
Membersuche/Plz: Wien
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Sonderzeichen wie Anführungsstriche unten

Post 4 im Thema

Beitrag von ReaGirl » Fr 19. Dez 2014, 23:47

Also ich schreibe seltenst an einem PC meine Beiträge. Also muss man zumindest bei mir auf das untere " verzichten ;)
---
Liebe Grüße von eurer Rea (ehemals SandraGirl)

On HRT since July 2015

Antworten

Zurück zu „Computer-Corner & Technik-Ecke“