Ungenaue Berichterstattung
Ungenaue Berichterstattung

Informationen, Termine und Artikel zu Transsexualität und Transidentität
Forum-Diskussionen transsexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung: Verzicht auf die Zwangsgutachten!
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12730
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 4078 Mal
Gender:

Ungenaue Berichterstattung

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 4. Nov 2010, 09:18

Die Bönningheimer Zeitung schreibt:

ARTIKEL VOM 04. NOVEMBER 2010
Genaue Zahlen gibt es nicht

Laut Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. leben in Deutschland bis zu 170 000 Transsexuelle. Anderen Schätzungen zufolge kommt auf 10 000 Menschen ein Transsexueller. Sie werden auch Transidente genannt. Eine Mann-zu-Frau-Transidentin (transsexueller Mann) ist biologisch männlich, fühlt sich aber weiblich, letztlich als Frau. Ein Frau-zu-Mann-Transident ist biologisch weiblich, hat aber das seelische Empfinden, Mann zu sein. Änderungen des Namens oder des Personenstandes sind rechtlich möglich. Transsexuelle dürfen sich erst nach ihrem 25. Geburtstag einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Sie wird unter Umständen von der Kasse bezahlt und besteht aus Hormontherapien und geschlechtsangleichenden Operationen. eb
Redaktion: SWP

http://www.boennigheimerzeitung.de/bz1/ ... el=5328535

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle Menschen: Transsexualität - Transidentität“