Neuer Text bei Stellenausschreibungen
Neuer Text bei Stellenausschreibungen

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
Miriam_KL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 58
Registriert: Di 18. Jul 2017, 21:18
Pronomen:
Wohnort (Name): Kaiserslautern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Gender:

Neuer Text bei Stellenausschreibungen

Post 1 im Thema

Beitrag von Miriam_KL » Mi 25. Apr 2018, 19:59

Hallo ihr,

neuerdings gibt es die neue Form der Ansprache bei Stellenausschreibungen zu lesen. Nicht mehr nur w/m gesucht, sondern w/m/divers. In den letzten beiden Samstagsausgaben waren entsprechende Ausschreibungstexte enthalten. Einfach mal so zur Info. Ich fand es schön. :)
Scan0001.jpg
Liebe Grüße

Miriam
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich liebe Feinstrumpfhosen und Pumps!

VanessaL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 485
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 445 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal
Gender:

Re: Neuer Text bei Stellenausschreibungen

Post 2 im Thema

Beitrag von VanessaL » Do 26. Apr 2018, 07:04

Hallo,

danke für den Beitrag. Es kommt ja inzwischen öfter vor, dass m/w/divers in Stellenanzeigen steht ... grundsätzlich finde ich das natürlich auch super, kann mich aber nicht dagegen verwehren, dass es wie eine „Krücke“ rüberkommt. Was gibt es denn noch, außer m/w/divers? Und warum muss das dann überhaupt in der Anzeige stehen, wenn es doch offensichtlich egal ist, welches Geschlecht sich bewirbt? Das erscheint mir wieder so ein Bürokratismus - Flagge nach Außen zeigen! Gut!
Trifft aber m. E. das Ziel nur in diesem Punkt. Gleichzeitig sorgt es zumindest optisch für die Erhaltung von Schulbläden. Aber wirkliche Gleichstellung?
Aber nochmal, als Symbolik super und wichtig für viele von uns, die sich jetzt trauen Bewerbungen zu schreiben und oder sich im Unternehmen zu outen, weil sie eine solche Anzeige gelesen haben.

Liebe Grüße
VanessaL
Mein Geschlecht entsteht in Deinem Kopf.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2500
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1594 Mal
Danksagung erhalten: 1883 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Neuer Text bei Stellenausschreibungen

Post 3 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 26. Apr 2018, 09:20

Es ist zumindest schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Inwieweit Firmen tatsächlich dahinter stehen, steht auf einem anderen Papier. Ich habe ja ein wenig meine Zweifel, ob sich ein Arbeitgeber bei gleicher (oder sogar besserer) Qualifikation für divers entscheiden würde. Andrea aus Sachen und ich haben ja schon über unsere Erfahrungen bei Bewerbungen berichtet. Vielleicht haben andere User ja auch schon das ein oder andere Erlebnis bei der Jobsuche gehabt. Wäre toll, wenn ihr davon berichten würdet :)

Liebe Grüße
Michelle
"Ich kaufe ein "E" und möchte dann lösen......Rostbratwurst"

Miriam_KL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 58
Registriert: Di 18. Jul 2017, 21:18
Pronomen:
Wohnort (Name): Kaiserslautern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Gender:

Re: Neuer Text bei Stellenausschreibungen

Post 4 im Thema

Beitrag von Miriam_KL » So 29. Apr 2018, 10:54

Hallo ihr Lieben!

Anscheinend haben sich einige Leute über die besagten Stellenausschreibungen gewundert. Hier die kurze Reaktion der Presse am Wochenende.
Scan0001.jpg
Liebe Grüße
Miriam
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich liebe Feinstrumpfhosen und Pumps!

Drachenfrau
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 259
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 23:46
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal

Re: Neuer Text bei Stellenausschreibungen

Post 5 im Thema

Beitrag von Drachenfrau » So 29. Apr 2018, 12:35

Hallo Miriam,

ist ja schon krass.
Ich meine, ich kenne Landstuhl ja - weiß wie groß bzw. klein der Ort ist und ich muss da echt etwas schmunzeln, dass dieser kleine Fleck Erde das so umgesetzt hat.
Man merkt doch, dass der Puls der Zeit es auch irgendwie in die Pfalz geschafft hat.

Viele liebe Grüße,
Ulla
Je mehr ich in Verbindung mit mir selber bin, desto leichter löse ich meine „Probleme“.

Miriam_KL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 58
Registriert: Di 18. Jul 2017, 21:18
Pronomen:
Wohnort (Name): Kaiserslautern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Gender:

Re: Neuer Text bei Stellenausschreibungen

Post 6 im Thema

Beitrag von Miriam_KL » So 29. Apr 2018, 13:44

Hallo Ulla,

ja, ist soweit ganz schön ... aber eben nur ein kleiner Baustein. Stellt sich ja tatsächlich die Frage, wie damit umgegangen wird, wenn dann Bewerbungen mit der Angabe "divers" oder ähnlichem (wenn man die eigene Einschätzung angeben möchte und divers nicht mag) eingehen?! Aber diese Verbandsgemeinde geht in vielen Bereichen voran, wenn es Neuerungen gibt, die es umzusetzen gilt.

Bin gespannt, wie die Stellenanzeigen in nächster Zeit aussehen werden. Ob es eine sichtbare Änderung beim Ausschreibungstext geben wird.

Und noch gespannter bin ich auf die Reaktionen und die Berichterstattungen, wenn erstmals darüber geschrieben wird, dass jemand mit dem dritten Geschlechtseintrag bei einer unserer öffentlichen Verwaltungen seine Beschäftigung aufnimmt. Könnte mir vorstellen, dass hierüber (wenn die/der Betroffene dies möchte) berichtet wird. Schließlich wurde auch über die erste Frau in der Feuerwehr berichtet, über die erste Frau im Bürgermeisteramt ...

Soweit meine Gedankenspiele und Hoffnungen. Bitte nicht unbedingt auf die Goldwaage legen ... ;-)

Liebe Grüße

Miriam
Ich liebe Feinstrumpfhosen und Pumps!

Drachenfrau
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 259
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 23:46
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal

Re: Neuer Text bei Stellenausschreibungen

Post 7 im Thema

Beitrag von Drachenfrau » So 29. Apr 2018, 14:29

Hallo Miriam,

du hast recht, es bleibt abzuwarten.
Es ist eben einfach mein Blick aus der Vergangenheit über die Gegenwart und das noch aus der Ferne verbunden mit dem Vergleich zu dort, wo ich jetzt lebe.
Vor 14 Jahren war das für mich ein Schock von der Pfalz nach NRW zu kommen.
Finde es allerdings positiv, dass Landstuhl diese Ausschreibung entsprechend formuliert hat - das Ergebnis, wie es wird, ja das bleibt spannend.
Danke fürs Teilen.
Für mich auch ein Zeichen, dass ich schon viel zu lange nicht mehr in der Pfalz war.
Inzwischen käme ich wohl ohne Navy-Tante auch nicht mehr durch die Stadt.

Liebe Grüße,
Ulla
Je mehr ich in Verbindung mit mir selber bin, desto leichter löse ich meine „Probleme“.

Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“