Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton
Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton - # 2

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
_ChrisTine_
Beiträge: 15
Registriert: So 19. Nov 2017, 23:02
Geschlecht: Mann,Teilzeitfrau
Pronomen: Da geht beides
Wohnort (Name): Churchlakecity
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 16 im Thema

Beitrag von _ChrisTine_ » Do 11. Jan 2018, 15:21

Was will man schon von jemandem erwarten der auf seinem Egotrip sowohl auf der Rennstrecke als auch im restlichen Leben alles auf die Seite räumt was ihm in die Quere kommt?
Für mich ist der Typ sowohl als Rennfahrer als auch als Mensch so was von überbewertet und überbezahlt das es höher nicht mehr geht.

Da hat ihm bestimmt sein PR-Berater den Kopf gerade gerückt und ihn auf die Schädlichkeit solcher Äußerungen für sein Image belehrt.
Nur deshalb hat er zurückgerudert und sich entschuldigt.

Soll er weiter im Kreis fahren, vielleicht findet auch er irgendwann eine Ausfahrt und den richtigen Weg...

Tron007
Beiträge: 26
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:12
Geschlecht: männlich
Pronomen: Er
Wohnort (Name): Halle Saale
Gender:

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 17 im Thema

Beitrag von Tron007 » Do 11. Jan 2018, 17:51

Ich habe da schon so eine Idee.

Steckt ihn zur Strafe in ein Kleid und in den nächsten F1 rennen soll er damit auftreten und ne Runde Frauen Auto fahren und das zur besten Sendezeit von RTL das wäre ja ein Spaß.
Das Leben ist schön, Männer sind die schöneren Frauen.

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 936
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 18 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Do 11. Jan 2018, 18:00

Tron007 hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 17:51
Ich habe da schon so eine Idee.

Steckt ihn zur Strafe in ein Kleid und in den nächsten F1 rennen soll er damit auftreten und ne Runde Frauen Auto fahren und das zur besten Sendezeit von RTL das wäre ja ein Spaß.
Das wäre keine Strafe, weil so eine Aktion zu einem PR-Gag umgebaut würde.
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Tron007
Beiträge: 26
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:12
Geschlecht: männlich
Pronomen: Er
Wohnort (Name): Halle Saale
Gender:

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 19 im Thema

Beitrag von Tron007 » Do 11. Jan 2018, 19:34

Dolores59 hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 18:00
Tron007 hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 17:51
Ich habe da schon so eine Idee.

Steckt ihn zur Strafe in ein Kleid und in den nächsten F1 rennen soll er damit auftreten und ne Runde Frauen Auto fahren und das zur besten Sendezeit von RTL das wäre ja ein Spaß.
Das wäre keine Strafe, weil so eine Aktion zu einem PR-Gag umgebaut würde.

Könnte passieren das wäre auch eine PR Aktion für Transgeder und Crossdresser für andere Lebensart .
Das Leben ist schön, Männer sind die schöneren Frauen.

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 175
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: such Dir eins aus
Wohnort (Name): LK Kelheim
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 20 im Thema

Beitrag von sbsr » Do 11. Jan 2018, 21:41

Tron007 hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 19:34
das wäre auch eine PR Aktion für Transgeder und Crossdresser für andere Lebensart .
Nein, leider nicht. Wahrscheinlich das genaue Gegenteil, wenn man das Tragen eines Kleids als Strafe oder lächerlich darstellt. Ich glaube nicht, dass uns das in der öffentlichen Wahrnehmung einer Vorteil bringen würde.
LG, Svenja

Kann bitte jemand die deutsche Sprache wieder geschlechtsneutral machen? Mit "Arbeitnehmern" sind auch Frauen gemeint!

Tron007
Beiträge: 26
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:12
Geschlecht: männlich
Pronomen: Er
Wohnort (Name): Halle Saale
Gender:

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 21 im Thema

Beitrag von Tron007 » Do 11. Jan 2018, 22:08

Na ja sowas muss nicht ins lächerliche gehen sondern ganz normal als Sport Bericht und dabei den Hintergrund warum er das machen muss berichten . Wegen der Diskriminierung des Neffen oder auch immer auf Instergram.
Das Leben ist schön, Männer sind die schöneren Frauen.

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 175
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: such Dir eins aus
Wohnort (Name): LK Kelheim
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 22 im Thema

Beitrag von sbsr » Fr 12. Jan 2018, 12:14

Tron007 hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 22:08
Na ja sowas muss nicht ins lächerliche gehen sondern ganz normal als Sport Bericht und dabei den Hintergrund warum er das machen muss berichten .
Auch das ist eine zweischneidige Angelegenheit, das würde eine sorgfältige Berichterstattung und eine sehr genaue Auswahl der Verbreitungskanäle erfordern. Das kriegt kein deutscher Fernsehsender hin. Und viele Zuschauer würden es wahrscheinlich auch gar nicht verstehen (wollen).

Stell Dir vor, ein durch und durch Mann sieht wie ein Rennfahrer ein Kleid trägt, als Geschichte dazu wird aufgetischt, er hätte seinen Sohn beleidigt, weil dieser eben ein Kleid trug. Die wenigsten werden denken, oh ja, das war nicht richtig, schließlich dürfen auch Jungen Kleider anziehen. Die Mehrheit der Motorsportfans gehört (vielleicht tue ich ihnen mit dieser Einschätzung auch Unrecht) wohl eher in die Ecke "mein Junge ist ein echter Kerl und würde nie Mädchensachen anfassen".

Außerdem bleibt immer noch die Tatsache, dass, wie auch immer berichtet wird, der Mann durch das Tragen eines Kleids bestraft werden soll. Also implizit das Kleid als nichts, was einem Mann gefallen kann, sondern etwas wofür er sich schämen soll.

Wenn dann würde die Sache allenfalls andersrum funktionieren, sofern man glaubhaft inszenieren würde, dass ein Promi bewusst im Kleid auftritt, um der Welt zu zeigen dass es Spaß macht und ein Mann sich dafür eben nicht schämen braucht.
LG, Svenja

Kann bitte jemand die deutsche Sprache wieder geschlechtsneutral machen? Mit "Arbeitnehmern" sind auch Frauen gemeint!

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 936
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 23 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Fr 12. Jan 2018, 12:29

sbsr hat geschrieben:
Fr 12. Jan 2018, 12:14
Außerdem bleibt immer noch die Tatsache, dass, wie auch immer berichtet wird, der Mann durch das Tragen eines Kleids bestraft werden soll. Also implizit das Kleid als nichts, was einem Mann gefallen kann, sondern etwas wofür er sich schämen soll.

Wenn dann würde die Sache allenfalls andersrum funktionieren, sofern man glaubhaft inszenieren würde, dass ein Promi bewusst im Kleid auftritt, um der Welt zu zeigen dass es Spaß macht und ein Mann sich dafür eben nicht schämen braucht.
Dem stimme ich zu, Svenja.

Solange es für Männer eine Ausnahme ist, ein Kleid zu tragen, wird es als eine Last aufgefasst und nicht als Freude.

Deutlich entspannter wäre es, wenn es für Männer ebenso normal wäre, Kleider oder Röcke oder Hosen zu tragen, wie es das bereits für Frauen ist.

Aber davon wären nicht mal alle User hier im Forum begeistert, weil dann die äußerliche Abgrenzung zwischen den Geschlechtern wegfiele.

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal
Gender:

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 24 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 12. Jan 2018, 16:30

Tron007 hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 17:51
Ich habe da schon so eine Idee.

Steckt ihn zur Strafe in ein Kleid und in den nächsten F1 rennen soll er damit auftreten und ne Runde Frauen Auto fahren und das zur besten Sendezeit von RTL das wäre ja ein Spaß.
Sorry, aber Menschen zur Strafe in schändlicher oder entwürdigender Aufmachung zu Schau zu stellen - das sind Methoden des Mittelalters. :((a

Ich kann wohl nachvollziehen, dass man unter Umständen mal den Wunsch verspürt, sich an einer anderen Person auf diese Weise zu rächen. Aber man sollte schon mal darüber nachdenken, ob man sowas öffentlich äußern sollte. Soweit mir bekannt ist, ist selbst bei verurteilten Straftätern Artikel 1 Absatz 1 GG nicht außer Kraft gesetzt. (Auch wenn man es im Strafvollzug damit hin und wieder nicht so genau nimmt. Aber das ist eine andere Sache.)


Michi
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

Tron007
Beiträge: 26
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:12
Geschlecht: männlich
Pronomen: Er
Wohnort (Name): Halle Saale
Gender:

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 25 im Thema

Beitrag von Tron007 » Fr 12. Jan 2018, 21:34

Es wäre vielleicht ein Durchbruch für uns wenn mal so eine PR Aktion von bekannten Männer mal umgesetzt wird. Damit sich auch normalos sich nicht mehr verstecken müssen um sowas schönes zu tragen. Meine Meinung.
Das Leben ist schön, Männer sind die schöneren Frauen.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal
Gender:

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 26 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 13. Jan 2018, 11:51

Ich hatte gestern Nachmitag nicht viel Zeit für eine "PR-Aktion", bin aber trotz dem noch mal kurz Shoppen gewesen.

Wie lange sollen wir denn noch warten?
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

Daenerys Targaryen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 607
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 619 Mal

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 27 im Thema

Beitrag von Daenerys Targaryen » Sa 13. Jan 2018, 13:50

Vermutlich hatte Lewis Hamilton - wie viele andere auch - einfach keine Ahnung. Er hat einen Fehler gemacht, sich für seine Äußerung entschuldigt und erklärt, wie sehr er seinen Neffen liebt. Was soll er sonst auch tun?

Bei einigen hat man den Eindruck, es geht ihnen nur darum, einem Vertreter des pösen Männersports Formel 1 mit seinem "rasenden Ersatzpenis" doppelt vor den Kühler zu knallen. So eine Grundhaltung zeugt auch nicht gerade von Toleranz.
Me too.

Tron007
Beiträge: 26
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:12
Geschlecht: männlich
Pronomen: Er
Wohnort (Name): Halle Saale
Gender:

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 28 im Thema

Beitrag von Tron007 » Di 16. Jan 2018, 00:02

Er hätte es sich vorher überlegen müssen was er von sich gibt. Das war ne Diskriminierung von ihm.
Das Leben ist schön, Männer sind die schöneren Frauen.

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 175
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: such Dir eins aus
Wohnort (Name): LK Kelheim
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider - Kritik für Kommentar von Hamilton

Post 29 im Thema

Beitrag von sbsr » Di 16. Jan 2018, 11:24

Daenerys Targaryen hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 13:50
Vermutlich hatte Lewis Hamilton - wie viele andere auch - einfach keine Ahnung. Er hat einen Fehler gemacht, sich für seine Äußerung entschuldigt und erklärt, wie sehr er seinen Neffen liebt.
Eine böswillige Absicht, unsereins zu beleidigen, unterstelle ich ihm auf keinen Fall. Die Äußerung beruht ziemlich sicher darauf, dass auch Hr. Hamilton in einer von Geschlechterrollen geprägten Welt aufgewachsen ist, in der Jungs tatsächlich keine Prinzessinnenkleider tragen. Ohne jemanden zu kennen, der ihm das Gegenteil gesagt hätte, ist er schlichtweg nicht auf die Idee gekommen, dass es anders sein könnte. Insofern nehme ich ihm die Äußerung an sich nicht krumm.

Dass so etwas öfters vorkommt, dass Leute über Trans* Menschen ablästern, nur weil sie noch nie mit dem Thema in Berührung gekommen sind, und deshalb in dieser engstirnigen Auffassung fest stecken, haben wir ja gerade in diesem Thread.

Die Art und Weise, also ein privates Video zu veröffentlichen, nur um einen solchen Kommentar los zu werden, ist allerdings nicht in Ordnung. Dafür hat er sicht entschuldigt, OK, nächstes Mal erst denken, dann posten.
Ein klein wenig können wir ihm dann wohl doch dankbar sein. Immerhin zeigt der Shitstorm einen gewissen Grad an Toleranz in der Gesellschaft, im Sinne von lasst den Jungen doch eine Prinzessin sein, wenn er das möchte.
LG, Svenja

Kann bitte jemand die deutsche Sprache wieder geschlechtsneutral machen? Mit "Arbeitnehmern" sind auch Frauen gemeint!

Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“