Unisex-Mode

zu den Themen Crossdressing, Transgender, Transident...
Antworten
conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Ort (Membersuche): Leipzig
Wohnort: bei Leipzig
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Unisex-Mode

Beitrag von conny » Di 10. Jan 2017, 20:43

Mal wieder:

"Unisex mag wie ein Witz klingen, dabei geht es um Styling - und darum, sich anziehen zu können, wie man will", zitiert die New York Times die Designerin, die dank ihrer extravangten Kreationen noch immer als "Queen of Punk" gilt. Die Kleidung mit dem Partner tauschen zu können heiße, weniger kaufen zu müssen, gezielter auszusuchen und Mode so haltbarer zu machen, beschreibt Westwood die Idee dahinter.

Hier der vollständige Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/stil/unisex- ... -1.3326727

Vielleicht fruchtet es ja mal bei mehr Leuten.

Timo
Beiträge: 11
Registriert: Di 22. Dez 2015, 16:08
Geschlecht: männlich
PLZ: 49740
Wohnort (Name): Haselünne
Ort (Membersuche): Haselünne
Danksagung erhalten: 2 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Unisex-Mode

Beitrag von Timo » Di 10. Jan 2017, 21:01

An sich find ich die Ideeja Klasse, aber sebst wenn es soweit kommen würde. ich hab ja höchstwahrscheinlich nicht die selbe Größe wie meine Freundin. x3
Und sogesehen gibt es ja schon viel Unisex-Kleidung..z.B jedes "männliche" Kleidungsstück kann ja auch ohne Probleme von einer Frau getragen, umgekehrt..eher nicht. Möcht auch nicht den Pessimisten spielen, denke es wird aber in naher Zukunft auch nicht "normal" werden, das Männer Frauensachen tragen. Hab aber Hoffnung das zumindest die Akzeptanz dafür stark steigt. :D

Antworten

Zurück zu „Meldungen, Literatur, Filme, Theater, Fernsehsendungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast