Feminismus und Transsexualität
Feminismus und Transsexualität

Hintergrundwissen
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13198
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 640 Mal
Danksagung erhalten: 4539 Mal
Gender:

Feminismus und Transsexualität

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 21. Nov 2016, 22:58

Moin,

In der Einleitung zum Artikel heißt es:

"Die politische Sichtbarkeit von trans Personen macht nicht nur Konservative nervös. Auch einige Feminist_innen fürchten um ihr Weltbild".

https://www.progress-online.at/artikel/ ... ssen-reden

Ich habe schon länger den Wunsch, mich mit Frauengruppen zu dieser Thematik auszutauschen.
Das mag vielleicht erst einmal im "regionalen Raum" gelingen(?).

Gruß
Anne-Mette

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2158
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1986 Mal
Danksagung erhalten: 1154 Mal
Gender:

Re: Feminismus und Transsexualität

Post 2 im Thema

Beitrag von ab08 » Mo 21. Nov 2016, 23:23

Hallo Anne-Mette,

danke für den Beitrag und dass das Problem "TERFs" hier im Forum angesprochen wird.

-> Vor einigen Jahren nahm ich an einer mehrtägigen Tagung zur Frauenbewegung teil, welche die FAU Erlangen-Nürnberg veranstaltete.
Obwohl ich mich dort in dieser rein weiblichen Umgebung als transsexuelle Frau outete, traf ich auf keinerlei Vorbehalte.
-> Insofern gibt es sicher radikale Feministinnen, die Ausgrenzung für richtig halten, aber es gibt auch andere...

Liebe Grüße
Andrea
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Anke
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1021
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 17:14
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waldenbuch
Membersuche/Plz: Waldenbuch bei Böblingen
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1006 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Feminismus und Transsexualität

Post 3 im Thema

Beitrag von Anke » Di 22. Nov 2016, 07:24

Hallo,

Über die TERF's kann ich immer nur staunen. Mir scheint die Damen haben nicht verstanden, was der problematische Punkt an Diskriminierung ist. Und im Artikel wird ja auch deutlich, dass deren Argumentation reichlich abstrus ist. Einen Feminismus, der sich auf Ausgrenzung stützt, kann ich nicht als solchen akzeptieren.

Feminismus hat für mich viel damit zu tun, dass ich für etwas bin, nämlich Gleichberechtigung. Damit kann Feminismus nicht gegen andere Menschen oder Personengruppen gerichtet sein.

Nur gut, dass sie im praktischen Leben kaum eine Rolle spielen. Ich hatte schon in einer frühen Phase meines Outings Kontakt zu aktiven Feministinnen (Bspw. One Billion Rising). Gerade von dort bekam ich viel Zuspruch und moralische Unterstützung.

Deshalb glaube ich auch nicht, dass es bei Frauengruppen ein grundsätzliches Problem geben sollte, von einzelnen Spinnern mal abgesehen.

Liebe Grüße

Anke


Liebe Grüße

Anke
Sentio ergo sum. - Ich fühle, also bin ich.

Les femmes sont fortes quand elles sont feminines. (Coco Chanel)

Antworten

Zurück zu „Hintergründe“