Bundestag: Transsexuellenrecht in Deutschland | Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage
Bundestag: Transsexuellenrecht in Deutschland | Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13438
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Bundestag: Transsexuellenrecht in Deutschland | Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 29. Aug 2018, 09:20

Für die Auswirkungen der Entscheidung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wonach Transsexualität künftig auch international nicht mehr als psychische Krankheit gilt, auf das Transsexuellenrecht in Deutschland, erkundigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. In einer Kleinen Anfrage (19/3879) wollen die Abgeordneten unter anderem erfahren, ob die im Rahmen der seit 2000 diskutierten und nun beschlossenen Streichung von Transsexualität aus der Liste psychischer Krankheiten "die Bewertung der Bundesregierung zu verlangten psychologischen beziehungsweise psychiatrischen Gutachten als Voraussetzung für die Änderung des Vornamens und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit verändert hat".

Benny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: Do 11. Jul 2013, 17:42
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Naehe Oldenburg/Old.
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Gender:

Re: Bundestag: Transsexuellenrecht in Deutschland | Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage

Post 2 im Thema

Beitrag von Benny » Mi 29. Aug 2018, 23:18

Moin,
die Hoffnung auf Fortschritte stibt zuletzt. Wäre schön, wenn sich endlich was täte. Ich als alte SPD-Tante werde noch wankelmütig, wenn meine Partei weiter so nichthandelt!

Benny
Quercus Germanicus!

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“