Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf
Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf - # 2

Antworten
Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 825
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal
Gender:

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 16 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Di 17. Jul 2018, 11:22

Tja, gestern Vormittag habe ich noch von über 2.000 Unterzeichner_innen geschrieben. Innerhalb eines Tages haben die sich jetzt verdoppelt - es sind also schon über 4.000 Unterschriften. Großartige Resonanz!

Ich habe die Thematik auch in einer Signatur für meine (privaten) E-Mails eingebaut - auch ein Weg, um das Thema einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Klaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 22:02
Pronomen:
Wohnort (Name): ganz oben
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 17 im Thema

Beitrag von Klaus » Mi 18. Jul 2018, 23:37

Hallo ihr,

hier endlich die Vorlage zu den Unterschriftenlisten. Wenn ihr die Aktion unterstützen wollt, könnt ihr sie ausdrucken und zu Veranstaltungen usw. mitnehmen. Bittet die Leute euch/uns zu helfen und schickt die Listen dann einfach an Bundesvereinigung Trans*, Schiffbauer Damm 8, 10117 Berlin oder auch eingescannt per PN an mich, ich lasse sie dann weiterleiten :) .

Unterschriftenliste Dritte Option.pdf

Einen ziemlichen Erfolg hat die Sache jetzt schon gebracht. Unter den Tausenden Unterstützer_innen sind Vertreter_innen von Parteien, die im Bundestag zusammen eine Mehrheit für unser Anliegen darstellen; d.h. auch aus einer Regierungspartei gibt es Unterstützung. (Welche das ist, wird nicht verraten :wink: )

Am kommenden Wochenende wird die Kampagne auf dem Motzstrassenfest vertreten sein, dann auf dem CSD in Berlin, mit einem Redebeitrag aus dem Zug, und eine Woche später auch in Hamburg. Auf das es viel mehr als 10000 werden.

euer Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es hat keinen Sinn, für die eigene Freiheit zu kämpfen. Freiheit ist für alle oder sie ist nicht.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2795
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung erhalten: 1942 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 18 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 22. Jul 2018, 00:07

Hallo Klaus,

vielen Dank für die Liste. Die habe ich gleich mal runtergeladen und ausgedruckt. Die werde ich in der nächsten Zeit immer dabei haben.

Eine Frage noch: Dürfen die Mädels mit ihrem weiblichen Namen teilnehmen, oder muss es zwingend der Name aus dem Perso sein?


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Klaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 22:02
Pronomen:
Wohnort (Name): ganz oben
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 19 im Thema

Beitrag von Klaus » Mo 23. Jul 2018, 00:30

Hallo ihr, Hallo Michi,

just the way they are! Es geht um die Menschen, nicht um Namen.

Die engstirnige, verbohrte und vielleicht sogar schon revisionistische Vorstellung des Leiters des Gartenzwergministeriums ist nicht der Maßstab und darf nicht der Maßstab sein. Jede_r ist eingeladen dabei mitzuhelfen; unter dem Namen, der von diesen Menschen als der richtige gesehen wird.

Euer Klaus

PS: Bin vom Stadtfest rund um die Motzstrasse zurück. Viele coole Leute dort und leckere Erdbeerenbowle gab's auch. Heute haben sich dort viele, viele Unterstützer_innen in die Listen eingetragen. Wer Lust hat im Team zusammen mit anderen Menschen am nächsten Wochenende in Berlin und danach in Hamburg auf den CSDs weitere Unterstützer_innen zusammenzubringen, soll sich gern melden. Es macht Spass, bringt was und gibt ein prima Gefühl.
Motzstrasse.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es hat keinen Sinn, für die eigene Freiheit zu kämpfen. Freiheit ist für alle oder sie ist nicht.

Sahara65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 312
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen: 60% sie
Wohnort (Name): OG
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 20 im Thema

Beitrag von Sahara65 » Mo 23. Jul 2018, 02:35

Ich habe mir S1 von Mindhunter angeschaut.
Ende der 70er in den Staaten wurde vom FBI bewilligt ein Profil von Psychopaten im Zusammenhang als Massenmördern zu erstellen.
Diese waren bereits hinter Gittern.
Anfangs ein 2er Team die diese Befragungen zwischen Polizeiseminaren machten, queer durch die ganze USA.
Mich sprach der Serie gut an.

Doch dann kam der Hieb mitten in's Gesicht.
Auch ein CD war ein Massenmörder wie sich heraus stellte.
Er brachte inkl. seiner Mutter 5 oder 6 Frauen um.
Um den Probanden zu ködern nahmen die FBI Agenten Pumps mit, er ornanierte in diese vor deren Augen.
Man nimmt diese Studien Heute als Maßstab, also muss sich keiner wundern das es seit 40 Jahren nicht voran geht
Heute sind das Grundlagen um mit Verbrechern zB während einer Geiselnahme lt diesem Leitfaden ein Gespräch zu finden um den Schaden so möglich als gering zu halten.
Hintergrund dieser Befragungen war: Das Warum zu erkunden.
Licht in`s Dunkle zu bringn, um Psychopaten besser zu verstehen.
Eine Art Frühwarnsystem zu erstellen .....

Und da ja bis Trump die USA unser großer Freund und Verbündeter war.
Macht Euch selbst ein Bild, zu hinterfargen gibt es da nichts.

Es wird immer einen Seehofer geben.
Machen wir uns nichts vor.

Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 598
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal
Gender:

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 21 im Thema

Beitrag von Jaddy » Mo 23. Jul 2018, 13:15

Klaus hat geschrieben:
Mo 23. Jul 2018, 00:30
und danach in Hamburg auf den CSDs
Moin Klaus,

in Hamburg sind mein Bunny und ich auch dabei. Wo finden Dich und die anderen denn? Auf dem Initiativengelände? Gibt es eine Gruppe im Demozug am Samstag?

Klaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 22:02
Pronomen:
Wohnort (Name): ganz oben
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 22 im Thema

Beitrag von Klaus » Di 24. Jul 2018, 11:04

Hallo Jaddy, Hallo ihr,


cool das ihr mitmachen wollt )))(:


Wir sind leider viel zu wenige, um einen Infostand über drei Tage zu bespielen. Fussgruppe wäre super, aber auch dafür reicht die Wo_men-Power nicht.

So wie es aussieht läuft das wie auf dem Stadtfest und CSD in Berlin als ambulante Aktion. Mein Mensch bringt Banner, Plakate, Unterschriftenlisten usw. mit. Vorschlag zum Treffpunkt ist der Ausgang Nord-Ost des Hauptbahnhofs, gegenüber vom Hotel Europäischer Hof, um 11:00.

Freu mich auf euch,

euer Klaus
Es hat keinen Sinn, für die eigene Freiheit zu kämpfen. Freiheit ist für alle oder sie ist nicht.

Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 598
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal
Gender:

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 23 im Thema

Beitrag von Jaddy » Di 24. Jul 2018, 16:14

Dann verlienke ich hier doch mal ein weiteres Fundstück zum CSD Hamburg (Twitter):

Wer Facebook hat (ich nicht) kann dei Gruppe kontaktieren: https://www.facebook.com/events/416905895489370/
oder eben überTwitter.
Bildschirmfoto 2018-07-24 um 16.09.31.png
Es gibt ein Vorbereitungstreffen am 30.7. abends, wie ich eben erfahren habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 825
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal
Gender:

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 24 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Fr 27. Jul 2018, 19:15

Klaus hat geschrieben:
Di 24. Jul 2018, 11:04
So wie es aussieht läuft das wie auf dem Stadtfest und CSD in Berlin als ambulante Aktion.
In Berlin hat die Aktion Standesamt wohl eine Fußgruppe angemeldet. Da kann man sich doch bestimmt dranhängen. Wir haben morgen eine Hochzeit in der Familie und ich bin deswegen komplett raus (ag) (schlechtes Timing - ich hatte dem Paar vorgeschlagen, einen Wagen zu mieten und sich hinten dranzuhängen, ist aber irgendwie auf taube Ohren gestoßen :lol: )

Auf einer Fortbildung zur rechtlichen Situation von Regenbogenfamilien habe ich heute auch 13 Unterschriften bekommen. Die scanne ich am Montag auf Arbeit ein und schicke sie rum.
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 825
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal
Gender:

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 25 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Do 2. Aug 2018, 13:14

Schon über 10.000 Unterschriften, tolles Zwischenergebnis! (yes) )))(:

Kommen da eigentlich zahlenmäßig die Unterschriftenlisten noch dazu oder sind diese schon mit eingerechnet?
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Klaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 22:02
Pronomen:
Wohnort (Name): ganz oben
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 26 im Thema

Beitrag von Klaus » Do 2. Aug 2018, 23:17

Hallo ihr, Hallo Svetlana,

die händisch geleisteten Unterschriften werden von Zeit zu Zeit in die Zählung aufgenommen. Man merkt das an den 'Sprüngen', die der Zähler ab und an macht. Der recht große Sprung über die 10.000 geht im wesentlichen auf die Sammlung auf dem CSD in Berlin zurück. Zur Zeit dürften daher die meisten händischen Unterschriften enthalten sein, wenngleich sicherlich noch mehrere Hundert noch nicht erfasst sind. Mal sehen, was der letzte der drei größten CSDs, am nächsten Wochenende in Hamburg, noch bringt.

So oder so: Es ist die bisher größte Solidaritätsbekundung zu diesem Thema. All die Arbeit, die da reingesteckt wurde, wird sichtbar und lässt sich hoffentlich in Ergebnisse ummünzen. Es gibt bereits vage Anzeichen, dass es wirkt, aber es bleibt viel zu tun.

euer Klaus

PS: Lieben Dank, Svetlana, für deine Unterstützung. Jede Liste mit Unterstützer_innen, egal wie viele draufstehen, macht es leichter für unser Anliegen zu streiten, Es ist gut zu wissen, dass man nicht allein ist.
Es hat keinen Sinn, für die eigene Freiheit zu kämpfen. Freiheit ist für alle oder sie ist nicht.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2795
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung erhalten: 1942 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 27 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 6. Aug 2018, 21:17

Hallo zusammen,

eine kurze Rückmeldung ...

Auf Grund des heißen Wetters war ich mit meiner Sammelaktion am vergangenen Freitag nicht so erfolgreich wie gehofft. Zu viele Mädels sind wohl wegen der Hitze nicht gekommen oder waren auf Urlaubsreise. Dafür habe ich aber fast alle Anwesenden überzeugen können, sich zu beteiligen.

Daher meine Frage: Wie lange läuft die Aktion noch? Ich finde gerade keine Info dazu. (Liegt wohl an der Hitze.)

Und weiter: Wohin soll/kann man die Listen schicken?


Vielen Dank.
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Klaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 22:02
Pronomen:
Wohnort (Name): ganz oben
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 28 im Thema

Beitrag von Klaus » Di 7. Aug 2018, 00:12

Hallo Michi,

lieben Dank für dein Engagement! Wirklich prima, dass du dich für sich diese, unsere Sache einsetzt.

Wie lange die Kampagne noch läuft ist bisher nicht festgelegt. Es liegt also nicht an dir oder an den Temperaturen, dass du dazu keine Info findest. VIelmehr ist es eine Frage des hauptstädtischen Terminkalenders. Mitte August (vermutlich am 15.) wird der Seehofer-Entwurf im Bundeskabinett beraten werden und ab etwa Mitte September könnte er dann zur ersten Lesung in den Bundestag kommen (hoffentlich kommt es erst gar nicht so weit). Die Kampagne wird daher mindestens bis zum Ende der parlamentarischen Sommerpause (10.Sept.) laufen. Sie kann aber auch noch länger laufen, wenn es dann sinnvoll erscheint. Das könnte z.B. dann passieren, wenn die SPD-Ministerinnen Barley und Giffey ihre Ankündigung das TSG zu kippen wirklich ernst meinen und sie nicht nur einen Feigenblatt-Aktionismus starten, der sich irgendwie komplementär zu dem MIst aus dem Gartenzwergministerium fügt und den Vollhorst-Entwurf gar nicht substanziell zu berühren versucht.

Auf einer anderen Schiene gibt es zur Zeit Gespräche mit der zuständigen Person eines eher kleinen, nördlichen Bundeslandes, die darüber nachdenkt eine Besonderheit des deutschen Gesetzgebungsverfahrens zu nutzen. Sollte das in unserem Sinne klappen, kann die Kampagne auch noch viel länger laufen.


Die ausgefüllten Listen kannst du an mich schicken (eingescannt per Mail, lasse ich dann von meinem Menschen weiterleiten) oder direkt auf Papier und per Post an: Bundesvereinigung Trans*, z.H. Dr. J. Hoenes, Schiffbauerdamm 8, 10117 Berlin.

Liebe Grüße,

Klaus
Es hat keinen Sinn, für die eigene Freiheit zu kämpfen. Freiheit ist für alle oder sie ist nicht.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2795
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung erhalten: 1942 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 29 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 8. Sep 2018, 12:59

Hallo Klausi,

nachdem du nun schon eine Weile nicht mehr online warst, und ich deine eMail-Adresse nicht gefunden habe, sind die Listen heute in zur Schnecken-Post gegangen.


Auch wenn ich selbst nicht betroffen bin ... mein Dank an jene, die sich beteiligt haben. (ki)

Ich habe gestern nochmal ein paar Unterschriften ergattern können, war aber nicht leicht. Es ist für manche anscheinend einfacher, ihr Leben bei Facebook auszubreiten, als sich mal an einer Aktion zu beteiligen.


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Klaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 22:02
Pronomen:
Wohnort (Name): ganz oben
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Aktion für Selbstbestimmung - Stoppt Seehofers Gesetzentwurf

Post 30 im Thema

Beitrag von Klaus » So 9. Sep 2018, 21:19

Hallo Michi,

Snailmail ist auch gut, lieben Dank! Es sind jetzt fast 16000 und jede weitere Unterstützung zählt!

Zur Info: Der Berliner Zeitplan hat sich mittlerweile etwas verschoben. Der Entwurf kommt vermutlich erst in der zweiten Oktoberwoche in den Bundestag. Irgendwann (kurz) danach berät der Innenausschuss des BT darüber. Zu dieser gaaaaanz wichtigen Sitzung soll die Aktion abgeschlossen und die gesammelten Unterschriften übergeben werden. Bis dahin gern weitersammeln.

Stellenweise ist die Suche nach Unterstützer_innen wirklich zäh, das kenne ich auch. Viele Leutz sehen nicht, dass dieses Gesetzgebungsverfahren irgendwie auch sie betrifft. Es geht dabei ja nicht nur um den Zugang zur Dritten Option, sondern auch um den Umgang mit Minderheiten, um Selbstbestimmung und darum, welches Geschlechterbild in den Gesetzen enthalten ist. Aber vielen geht die Selbstdarstellung auf FB usw. leider wirklich vor; was kümmert die die Selbstbestimmtheit der anderen Menschen? Hauptsache das eigene Abendessen sieht geil aus und ist rechtzeitig geinstagramt, bevor jemand anderes sein Burger mit Bier-Bild gepostet hat.

Euer Klaus
Es hat keinen Sinn, für die eigene Freiheit zu kämpfen. Freiheit ist für alle oder sie ist nicht.

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“