Schutz sexueller Identität soll ins Grundgesetz
Schutz sexueller Identität soll ins Grundgesetz - # 2

Antworten
Sasha
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 232
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Gender:

Re: Schutz sexueller Identität soll ins Grundgesetz

Post 16 im Thema

Beitrag von Sasha » So 3. Jun 2018, 23:19

Laila-Sarah hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 20:23
a) Aber weist du es gibt viele Arten von Humor: z.B. guten, schlechten, sarkastischen, ironischen, freiwilligen, unfreiwilligen. Beim letzteren attestiere ich dir einiges an Talent. Ich hatte mich beim ironischem Versucht aber es klappt ja nicht immer. Ich werde weiter üben.

... Denn wenn jemand wegen einer lockeren Formulierung am besten gleich beleidigend wird, eine Grundsatzdiskussion anfangen möchte und dann auch noch von Dogmatismus redet, dann ist doch Pedant eher die süßeste Umschreibung.

Nichts für ungut aber für mich ist diese ganze gekünstelte Aufregerei so unnötig wie ein Loch im Kopf.
Hallo Laila-Sarah,

ich liebe Grundsatzdiskussionen. Soll ich mich denn lieber smalltalkmässig darüber unterhalten, warum gestern Abend die schwarze Strumphose ein Loch bekommen hat, oder die Tomate auf dem Teller schon etwas schrumplig war, oder warum ein einzelner Feldhamster dafür herhalten muß, eine ganze Gemeinde im Unglück zu belassen? Hierauf ein klares Nein!

Bitte gebe mir einen Hinweis, womit ich Dich beleidigt habe, ich möchte mehr über meine offensichlich verborgenen Talente erfahren - Dank schonmal hierfür!

Nicht entsetzt sein, aber ich habe 7 Löcher im Kopf und benötige alle zur menschgerechten Funktion. Wie Du das ohne eins schaffst, bitte ich auch aufzuklären, es scheint, als sei in 5 Jahrzehnten einiges an mir vorüber gegangen.

Gekünstelte Aufregung? Da kennst Du mich aber überhaupt nicht!
Nicole Doll hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 12:40
nur kurz zum Protest, auch wenn es wieder einmal OT ist.
OT? Du meinst gaaanz sicher "Oberer Totpunkt", ist zwar interpretationsfähig, und alles andere ergäbe keinen Sinn!

Ganz, ganz humorvolle Grüße, mit einem breeeeiiiten Grinsen im Gesicht
Sasha

P.S. Ein Grundgesetz ist ein unverbindliches Empfehlungsschreiben, von Politikern stets änderbar. Und eine Verfassung wird uns nicht zugestanden.
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)
Eigentlich bin ich ganz anders, doch ich komme viel zu selten dazu (Ö. von Horváth)
Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch anders zu sein (S. de Beauvoir)

ExuserIn-2018-09-04
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 446
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 10:58
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal
Gender:

Re: Schutz sexueller Identität soll ins Grundgesetz

Post 17 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-09-04 » Mo 4. Jun 2018, 07:24

Lea92 hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 12:56
@Nicole: Und was hat das jetzt mit mir zu tun? Ich habe lediglich zitiert und unterstützt. Die Aussage mit FzM stammte nicht von mir.

Ich kann allerdings verstehen, warum die oft wieder verschwinden. Durch den starken Frauenüberschuss ist an manchen Stellen hier ein gewisser "Hardcore-Feminismus" zu spüren. Dieser schlägt gerne mal in eine latente Männerfeindlichkeit über. Nicht falsch verstehen: Ich bin definitiv der Meinung, dass Frauen noch weit davon entfernt sind, auf einer Stufe mit Männern zu stehen. Aber muss man denn, wenn man für eine Sache ist, zwangsläufig gegen eine andere sein? Ist es nicht möglich, sich für mehr gleiche Rechte für Frauen einzusetzen, ohne bei jeder Gelegenheit zu betonen, wie scheiße Männer doch sind?
Endlich mal einer ders sagt! Und ich dachte ich wäre die einzige hier die den übertriebenen Feminismus als Männerfeindlich wahrnimmt und andere Menschen dadurch systematisch ausgeschlossen werden."Is ja nur spaß". Wie man sieht ist es nicht für jeden spaßig und das auf kosten anderer... Naja wie üblich )))(:

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 824
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal
Gender:

Re: Schutz sexueller Identität soll ins Grundgesetz

Post 18 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Mo 4. Jun 2018, 17:11

Laila-Sarah hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 09:33
Jetzt müsste frau nur noch wissen, wie viele Einträge insgesamt in der TOP Prio-Liste im Bundestag existieren um zu beurteilen wie gut/schlecht Platz 48 und 49 sind ;)
Auf der Bundesrats-TO (nicht Bundestag) für den 08.06. sind - ich traue es mich fast nicht zu sagen - 50 TOP aufgelistet. Beginn ist um 9.30 Uhr.
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13438
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Re: Schutz sexueller Identität soll ins Grundgesetz

Post 19 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 4. Jun 2018, 18:00

Moin,

die Beschlüsse werden in der Regel relativ schnell "durchgezogen", weil vieles schon vorab geregelt/Besprochen wird.
Ich bin mal "die halbe Nacht" aufgeblieben, weil ich eine Entscheidung sehr bedeutend fand.
Die wurde dann in "3 Minunten" abgehandelt.

Gruß
Anne-Mette

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“