CSD-Organisatorin Melanie Doden spricht über Relevanz des heutigen Tags gegen Homo- und Transphobie
CSD-Organisatorin Melanie Doden spricht über Relevanz des heutigen Tags gegen Homo- und Transphobie

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13438
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

CSD-Organisatorin Melanie Doden spricht über Relevanz des heutigen Tags gegen Homo- und Transphobie

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 16. Mai 2018, 22:23

Moin,

der Anzeiger für das Harlinger Land: https://harlinger.de/Nachrichten/artikelnr/51662

Gruß
Anne-Mette

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 228
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: CSD-Organisatorin Melanie Doden spricht über Relevanz des heutigen Tags gegen Homo- und Transphobie

Post 2 im Thema

Beitrag von Lea92 » Mi 16. Mai 2018, 22:45

Bitte nicht zu ernst nehmen, was ich nun schreibe, obwohl nichts daran erfunden ist: Zum Thema "Kein heterosexueller Mann würde auf die Idee kommen, sich zu outen, dass er mit einer Frau verheiratet ist." kann ich nur sagen, dass ich mich schon oft als hetero geoutet hab. Das mach ich immer dann, wenn ich jemandem noch nicht gleich auf die Nase binden will, dass ich Crossdresser bin, aber schon erkennbar ist, dass ich eine ausgeprägte feminine Seite hab. Also die lässt sich für mich einfach nicht verbergen. Und da viele Menschen bei femininen Männern erstmal denken, dass sie schwul seien (was ich nicht schlimm finde. Jeder hat Vorurteile und darf das auch, solange er sich davon nicht leiten lässt), betone ich dann schon, dass ich Männer ganz und gar nicht attraktiv finde und eindeutig nach einer Frau suche.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

Samira-St
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 143
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:26
Geschlecht: Mann
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Essen
Membersuche/Plz: 45143
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Gender:

Re: CSD-Organisatorin Melanie Doden spricht über Relevanz des heutigen Tags gegen Homo- und Transphobie

Post 3 im Thema

Beitrag von Samira-St » Do 17. Mai 2018, 06:20

Lea92 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 22:45
Bitte nicht zu ernst nehmen, was ich nun schreibe, obwohl nichts daran erfunden ist: Zum Thema "Kein heterosexueller Mann würde auf die Idee kommen, sich zu outen, dass er mit einer Frau verheiratet ist." kann ich nur sagen, dass ich mich schon oft als hetero geoutet hab. Das mach ich immer dann, wenn ich jemandem noch nicht gleich auf die Nase binden will, dass ich Crossdresser bin, aber schon erkennbar ist, dass ich eine ausgeprägte feminine Seite hab. Also die lässt sich für mich einfach nicht verbergen. Und da viele Menschen bei femininen Männern erstmal denken, dass sie schwul seien (was ich nicht schlimm finde. Jeder hat Vorurteile und darf das auch, solange er sich davon nicht leiten lässt), betone ich dann schon, dass ich Männer ganz und gar nicht attraktiv finde und eindeutig nach einer Frau suche.
ist ja nichts schlimmes was da schreibst (Bitte nicht zu ernst nehmen,)
Vorurteile von den lassen sich bedauerlicherweise viele leiten :(

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“