Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab
Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12979
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 607 Mal
Danksagung erhalten: 4356 Mal
Gender:

Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 28. Sep 2017, 12:41

Moin,

die AFD hatte den Antrag gestellt, "queere Projekte" nicht mehr zu fördern.

Der TAGESSPIEGEL dazu: http://www.tagesspiegel.de/berlin/queer ... 89618.html

Gruß
Anne-Mette

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2216
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 2 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Do 28. Sep 2017, 12:56

Moin,

...und das ist erst mal gut so; zeigt aber wohin die Reise gehen kann, wenn diese Kräfte eines Tages an Einfluss gewinnen sollten, was kommen könnte, wenn niemand aufpasst...
Das hatten wir irgendwie schon mal und das hat bekanntlich 1945 böse geendet. Die Geschichte kann sich m-E. nach auch wiederholen; da sind wir nicht vor gefeit.

Gruß, Ulrike-Marisa

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 746
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal
Gender:

Re: Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 3 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Do 28. Sep 2017, 13:58

Alles andere wäre auch sehr überraschend gewesen. Und dabei hat die Weidel doch kürzlich glatt behauptet, die AfD wäre die einzige Schutzmacht für Schwule und Lesben, die wegen der Islamisierung nachts nicht mehr auf die Straßen gehen könnten. Das zeigt auch sehr schön, wie versucht wird Minderheiten gegeneinander auszuspielen. Da kann man doch bloß hoffen, dass die Zerlegung der AfD, die ja schon begonnen hat, weiter voran schreitet. Parallel dazu muss man diese Partei sachlich stellen, wo immer es geht. Vielleicht wachen dann einige der Protestwähler auf - vier Jahre Zeit haben wir ja jetzt.
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Manu.66
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 533
Registriert: Di 29. Nov 2016, 16:10
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hage
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 501 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 4 im Thema

Beitrag von Manu.66 » Do 28. Sep 2017, 14:40

Hi Mädels und Jungs!

Wundert sich jemand über diesen Antrag der AfD?

Das kann eigentlich nicht sein, denn genau diese Vorgehensweise hat die AfD ja in ihrem Wahlprogramm versprochen. Sie setzt nur das um, was sie ihren Wählern versprochen hat. Wahrscheinlich wird sie das auch auf Bundesebene versuchen, denn sie will ja ihre Wähler nicht enttäuschen.

Keiner von den Wählerinnen und Wählern darf sich irgendwann, irgendwo oder irgendwie darüber beklagen. Das war alles vorher genau so angekündigt.

Es gilt nunmehr, diese Partei, die sich Gott sei Dank ja mittlerweile schon selbst zerlegt, mit demokratischen Mitteln dazu zu bringen, dass sie im Gruselkabinett der deutschen Politikgeschichte verschwindet. Je schneller, desto besser.

Und dann kann man irgendwann den jungen Leuten im Politikunterricht mal zeigen, welchen Irrsinn die Wählerinnen und Wähler des Jahres 2017 in einem Anflug von geistiger Umnachtung verzapft haben.

Liebe Grüße
Manuela
Mein Lebensmotto: "Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Kant)

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2216
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 5 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Do 28. Sep 2017, 15:46

Hallo,

...auch wenn ich da vielleicht etwas weit greife, Hitler hat auch das gemacht, was er schon lange vorher in seinen Schriften angekündigt und was in Besprechungsprotokollen hinsichtlich der Kriegsvorbereitungen und Eroberung Europas niedergeschrieben wurde.
Herr Trump macht auch nur das, was er den Wählern versprochen hat...
Ein Schelm, der böses dabei denkt - Vorsicht ist allemal geboten im Umgang mit der AfD.

Gruß, Ulrike-Marisa

...bei uns im Dorf gibt es aktive AfD-Mitglieder und die leben als Nachbarn mitten unter uns.

Michelle 59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 41
Registriert: Sa 23. Sep 2017, 21:50
Geschlecht: MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 6 im Thema

Beitrag von Michelle 59 » Do 28. Sep 2017, 20:29

Ich traue dieser Partei leider alles zu.
Und diese wird uns am Ende nie Unterstützen.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2301
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1028 Mal
Danksagung erhalten: 1518 Mal

Re: Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 7 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 29. Sep 2017, 00:03

Ulrike-Marisa hat geschrieben:
Do 28. Sep 2017, 12:56
Das hatten wir irgendwie schon mal und das hat bekanntlich 1945 böse geendet. Die Geschichte kann sich m-E. nach auch wiederholen; da sind wir nicht vor gefeit.
Eines ist sicher: Beim nächsten Mal wird das noch viel schlimmer. Denn dank des virtuellen Exibitionismus und der Datensammelwut privater Unternehmen sowie staatlicher Einrichtungen muss man nicht erst Geheimpolizei und Blockwarte bemühen, und alles mühsam zusammentrage, sondern hat die Internierungslisten eins-zwei-fix zusammengestellt.
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2216
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Brandenburg: Landtag lehnt Streichung von queeren Projekten ab

Post 8 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Fr 29. Sep 2017, 11:14

Hallo Michi,

ich denke, da hast du mit deiner Einschätzung der heutigen Möglichkeiten, Informationen über die Bürger des Landes zu haben und entsprechend auswerten zu können. Die Gestapo Hitlers hätte heute ein noch leichteres Spiel. die Politik des gläsernen Bürgers tut ihr weiteres dazu. Eine Privatsphäre in dem Sinne, dass nicht alles über mich und meine Familie z.B. öffentlich bekannt sein muss, gibt es doch gefühlt schon lange nicht mehr. Überall wird "geschnüffelt" was ich als Bürger habe tue oder vorhabe; genau das wird doch aus den vorhandenen Daten versucht, zu ermitteln. Da kann frau/man sich kaum gegen wehren, da vieles so ganz nebenbei und unbemerkt geschieht über Datenauswertungen und Abgleiche etc.. Alles wird heute dokumentiert. Was einmal gesagt wurde, kann in den seltensten Fällen zurückgenommen werden.

LG, Ulrike-Marisa

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“