„Elberkirchen-Hirschfeld-Haus" in Berlin geplant
„Elberkirchen-Hirschfeld-Haus" in Berlin geplant

Antworten
ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2137
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1929 Mal
Danksagung erhalten: 1117 Mal
Gender:

„Elberkirchen-Hirschfeld-Haus" in Berlin geplant

Post 1 im Thema

Beitrag von ab08 » Mo 10. Jul 2017, 22:17

Hallo, meine Lieben,

offenbar ist eine "Wiedererrichtung des von den Nazis zerstörten Magnus-Hirschfeld Instituts" geplant.
http://www.blu.fm/aktuell/Elberskirchen ... us-berlin/
das macht Hoffnung, dass nach langjähriger Abstinenz im allgemeinen Diskurs
nun wieder auch wissenschaftliche Aspekte zu Wort kommen. :wink:

Liebe Grüße
Andrea
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

VanessaL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 13:34
Pronomen: bitte „SIE“
Membersuche/Plz: 61
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal
Gender:

Re: „Elberkirchen-Hirschfeld-Haus" in Berlin geplant

Post 2 im Thema

Beitrag von VanessaL » Di 11. Jul 2017, 12:00

Ja das wäre wirklich toll!

VanessaL

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2137
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1929 Mal
Danksagung erhalten: 1117 Mal
Gender:

Re: „Elberkirchen-Hirschfeld-Haus" in Berlin geplant

Post 3 im Thema

Beitrag von ab08 » Di 11. Jul 2017, 22:47

Trotz der Gefahr, dass ich mich unverständlich ausdrücke und es eventuell so erscheint, als wolle ich mich herausstellen (Was nicht der Fall ist, ich möchte erklären, warum ich mir inhaltlich längst völlig sicher bin.) folgender Beitrag, verbunden mit Informationen zu meiner Person:

Meine Lieben,

durch verstärkte Forschung im Bereich Sexualwissenschaft, wie in diesem Zentrum, geraten sicher wieder Personen wie Simone de Beauvoir, Alfred Charles Kinsey, Harry Benjamin usw. usw. usw. mehr in den Fokus. - Mir fällt übrigens auf, dass diese Persönlichkeiten oft in mehreren Wissenschaften zu Hause sind, daher Parallelen ziehen können und so tiefere Zusammenhänge erkennen. Sie sind ihrer Zeit auch häufig ein wenig voraus... :wink:

Nun zu mir: Englisch, Französisch kann ich, beschäftige mich über 50 Jahre mit TS/IS, suchte nach wissenschaftlichen Veröffentlichungen, besitze und las Bücher (Freud, Jung, Kinsey, Money, Swaab…) + es gab glückliche Umstände: z.B. meine Zulassungsarbeit im Rahmen des berühmten Helmholtzschen Raumproblems (Note 1) https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_von_Helmholtz --> Helmholtz (Physiologe,Physiker) stand für seine Klanganalyse nur das menschliche Gehör zur Verfügung. Weitere experimentelle Bestätigungen seiner Theorie folgten erst im nächsten Jahrhundert. -> Heute ist er berühmt.
Leibniz war in nahezu allen Wissenschaften zu Hause und gilt als letzter Universalgelehrter. https://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Wilhelm_Leibniz
Ich besuchte alle Tagungen des Altdorfer Leibnizforums, das bestehen konnte, solange es von Siemens zusätzlich finanziell unterstützt wurde. (Diese Unterstützung war nötig, damit Kosten für Reise+Unterkunft der Wissenschaftler aus aller Welt teilweise übernommen werden konnten.)
____________________________________________________________

Häufig stehen Forschern anfangs nur unzureichende Messgeräte zu Verfügung, nichtsdestotrotz stimmen ihre Erkenntnisse. - In Anlehnung an Harry Benjamin bin ich überzeugt, dass es sich bei Transsexualität um eine körperliche Anomalie handelt. - Transsexualität als Sonderform der Intersexualität. - Bei Transsexuellen ist eben das Gehirn betroffen. vgl. Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualit%C3%A4t
Viele Physiker wußten, dass ihre Theorie richtig war, hatten aber beim Nachweis Probleme. Andere verspotteten sie und zweifelten ihre Theorien an. Forscher wie Ohm, Helmholtz etc. hatten es zu Lebzeiten schwer.

Natürlich bin ich kein Forscher (eher eine Art „Privatgelehrter“), aber meine Transsexualität beschäftigte mich stets intensiver als Mathematik/Physik, daher bin ich mir längst ziemlich sicher. Nach obigen Anmerkungen wird vielleicht verständlich, dass mir bzgl. Transsexualität das „Messinstrument Gehirn“ momentan als Nachweisgerät reicht :wink: -> Je stärker das Problem besteht („je größer der Leidensdruck ist“), desto genauer spüren Betroffene eben die Diskrepanz...
Und so gibt es natürlich graduelle Unterschiede (vgl. z.B. Harry Benjamin), natürlich daneben auch vieles anderes, es gibt psychische Probleme usw. usw. usw.

Liebe Grüße und nix für ungut
Andrea )))(:
Zuletzt geändert von ab08 am Mi 12. Jul 2017, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Olivia
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 756
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 11:25
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: „Elberkirchen-Hirschfeld-Haus" in Berlin geplant

Post 4 im Thema

Beitrag von Olivia » Mi 12. Jul 2017, 07:57

Hallo,

ich habe gestern, 11.07.2017, folgendes in der "Mittelbayerischen Zeitung" gelesen:

"Berlin bekommt einen queeren Leuchtturm
Als queeren Leuchtturm soll in Berlin das Elberskirchen-Hirschfeld-Haus entstehen. Das geplante Geschichts- und Bildungshaus werde unter anderem das umfangreiche Archivmaterial zum Leben von Schwulen, Lesben, Trans- und Intermenschen beherbergen, kündigte die Initiative Queer Nations e.V. (IQN) an. Auch die queere Museumslandschaft Berlins soll dort eine Heimat finden. Es gebe in der Hauptstadt einen sehr gut ausgebauten Beratungsbereich und auch zahlreiche Bürgerrechtsorganisationen, sagte IQN Vorstand Jan Feddersen am Montag. Skandalös unterfinanziert sei jedoch der Bereich Bildung, Forschung und Archiv"

Gruß in die Runde von Olivia

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2137
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1929 Mal
Danksagung erhalten: 1117 Mal
Gender:

Re: „Elberkirchen-Hirschfeld-Haus" in Berlin geplant

Post 5 im Thema

Beitrag von ab08 » Mi 12. Jul 2017, 09:12

Olivia hat geschrieben:
Mi 12. Jul 2017, 07:57
"Skandalös unterfinanziert sei jedoch der Bereich Bildung, Forschung und Archiv"
Hallo Olivia,

danke für Deinen Hinweis. -> Es war im Prinzip eigentlich auch zu erwarten, dass sich eher wenig ändert. :oops:
Es geht heute halt meist um "Schaufensterpolitik", aber das war früher leider ähnlich :wink:
https://de.wikipedia.org/wiki/Institut_ ... ssenschaft
Zitat: "Magnus Hirschfelds Institut für Sexualwissenschaft war eine private Einrichtung in Berlin."
Naja, zumindest ein Anfang, vielleicht kommen solvente Spender aus der Wirtschaft, für die ein öffentlichkeitswirksames(!) Engagement interessant ist...

Liebe Grüße
Andrea
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“