Schminken im Auto - Tipps und Tricks
Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Kleidung und Außenwirkung - Tragegefühl - Absichten
Antworten
Viktoria-TV
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 176
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 09:40
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): 47xxx
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 1 im Thema

Beitrag von Viktoria-TV » Fr 27. Apr 2018, 11:18

Hallo,

nachdem in meinem Ausgehtread das Thema "Schminken im Auto" möchte ich dieses nochmal Aufgreifen und einige Tipps und Tricks verraten.

Sicherlich können sich einige von uns aufgrund gesellschaftlicher und familiärer Zwänge nicht zu Hause schminken. Sie sind natürlich darauf angewiesen dies woanders zu tun. Zum Beispiel in Ihrem eigenen PKW. Zumindest liest man dies immer mal wieder. Nun hab ich mir gedacht, dass ich doch einige Tipps und Tricks weitergeben könnte. Gern will ich daher darlegen wie ich vorgehe:

1. Umziehen zu Hause

Die eigentlichen Vorbereitungen beginnen in der Regel schon einige Tage vor dem Ausflug. So sortiere ich die Utensilien vor, die ich für eine Verwandlung im Auto benötige und packe all jenes, was ich brauche, also Schminksachen, Schuhe, Handtasche, Jacke, Perücke etc. schon ins Auto.

Bevor starte, zieh ich zuhause BH, Slip, Korsett, Strümpfe, Oberteil, Hose manchmal Rock/Kleid an. Darüber kommen bei Bedarf Männerklammotten. Wenn ich als Frau Hose trage, geh ich auch mit Frauenhose außer Haus. Das fällt eh keinem auf ;)

Schminken im Auto

Das Schminken im Auto ist natürlich nicht ganz so schön wie zu Hause. Ich versuche es mir daher so bequem wie möglich zu machen. Nun wird jeder einsehen, dass kleinem Ding von Rückspiegel nicht viel Staat zu machen ist. Daher hab ich mir bei einem Discounter einen Schminkspiegel für 7 EUR gekauft. Das tolle an dem Ding ist, dass er eine Kette hat, mit der ich ihn am Rückspiegel befestigen kann.

Mein Spiegel:
Bild

Ein solcher Schminkspiegel schafft gleich Badathmosphäre ;) Diese Ding hat abert auch seine Tücken. Bei heißem Wetter und laufender Lüftung wird er vom Luftstrom immer wieder hin und her bewegt. Damit kann man natürliche keinen ordentlichen Lidstrich ziehen. Zum Glück lässt er sich auch super auf oder hinter dem Lenkrad abstellen. ;)


In meinem Ausgehthread schrieb Ronda_PTL folgendes zum Thema:
Ronda_PTL hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 12:02
Nur in Punkto "Schminken im Auto" bin ich anderer Meinung: Es geht zwar zur Not, aber ich mag es gar nicht. Entweder passt das Licht nicht, oder alle Kleinteile fallen irgendwohin, wo Frau nicht mehr rankommt, egal, es ist nicht schön, kann einem die Lust richtig verderben.
Ronda spricht hier zwei wichtige Dinge an, die wichtig sind a) Lichtverhältnisse und b) Kleinteile

Kommen wir zunächst zu den Lichverhältnissen. Die sind natürlich das A und O. Ich schminke mich grundsätzlich bei Tageslicht. In der Dämmerungszeit oder wenn es Dunkel wird, ist es nahezu unmöglich sich gut im Auto zu schminken. Die Farzeugbeleuchtung ist dafür viel zu schwach, so dass zusätzliche Schatten im Gesicht, den Schminkvorgang erschweren. Ich habe jedoch im Internet gesehen, dass es Tageslichtlampen mit Batterien gibt. Diese wären eventuell eine Lösung, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen im Auto schminken zu können. Mit etwas Geschick lassen sich diese gut an der Sonnenblende befestigen. Dies aber ich aber noch nicht ausprobiert.

Kleinteile - darunter verstehe ich jetzt mal Fingernägel, Wimpern, Kajal- und Konturenstifte, Pinsel, Make UP Eier, also alles was klein ist, und sich gut verstecken kann. Ja wenn was runter fällt ist ärgerlich: Ich funktioniere daher meinen Beifahrersitz zum Schminktisch um. Ich sortiere vorher alles, was ich brauche. Kajalstifte und anderes Kleinzeug hab ich gesammelt in einer Kosmetiktasche. Alles wandert nach Gebrauch auf dem Platz zurück wo es herkommt. Dann hab ich zumindest etwas Ordnung drin und bisher ist mir auch kaum was runter gefallen.

Meine Utensilien:
Bild

Dann folt die ganz normale Make Up Routine wie im Bad - Augen, Teint, Augenbrauen, Contouring, Lippen und zu guter letzt Perücke und Fingernägel.

Das Ergebnis sieht dann bei mir so aus:
20180419_141558.jpg
Das Männeroberteil und die Männerhose, falls ich diese tragen sollte, lass ich immer an bis ich mit dem Make UP - also vor den Nägeln - fertig bin. Das hat den Vorteil, dass wenn beim Makeup etwas auf den Klammotten landet, nicht meine Ausgehklammotten versaut werde. Hab ich bereits ne Damenjeans an, leg ich mir zum Schutz ein Handtuch über den Schoß.

Was man sonst so braucht:

- Wasser, für Durst und zum Säubern
- Handtuch
- Make Up Entferner
- ein ruhiges Plätzchen

Ich hoffe das hilft der ein oder anderen von euch weiter. Wer weitere Tipps hat immer her damit :)

LG
Viktoria
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I`m not ashamed to dress "like a woman" because I don`t think it´s shameful to be a woman. - Iggy Pop -

Sahara65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 104
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Geschlecht: Frau mit Pimmel
Pronomen: 60% sie
Wohnort (Name): OG
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 2 im Thema

Beitrag von Sahara65 » Fr 27. Apr 2018, 13:16

Am besten geht es ab 250 kmh - in der freien Hand mit Smartphone, versteht sich .....

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Gender:

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 3 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Fr 27. Apr 2018, 14:27

Dankeschön!
Mal praktische Tipps
Liebe Grüsse
Bea

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 827
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 4 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Fr 27. Apr 2018, 17:35

Ich hab mich auch schon sehr oft im Auto geschminkt. Was da sehr gut hilft, ist viel Routine. Das erleichtert das Schminken auch bei schlechtem Licht ungemein.
Was noch sehr gut hilft, ist eine Klimaautomatik und im Winter eine Standheizung.
Im Sommer sucht man sich ein schattiges Plätzchen und im Winter ein sonniges (wenn die Sonne scheinen sollte).
Großer Vorteil ist auch, wenn man insgesamt mit wenig Material auskommt und mit einem nicht so genauen Ergebnis zufrieden ist. Hier ist weniger tatsächlich mehr.
Ein stilles Plätzchen hab ich so noch nie gefunden, irgendwer kommt immer vorbei.
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Rabea-Marie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 83
Registriert: Do 10. Aug 2017, 00:49
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 5 im Thema

Beitrag von Rabea-Marie » Fr 27. Apr 2018, 19:56

Super Bericht!

Danke Liebes! So blöd wie es klingt aber ausgerechnet an sowas banales wie Wasser hätte ich nicht gedacht...

LG Rabea

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1832 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 6 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 27. Apr 2018, 20:04

Klasse Vicky (ap)
Auch wenn ich mich persönlich noch nie im Auto geschminkt habe (von Lippenstift oder Kajal nachziehen mal abgesehen), bin ich sicher das Deine Tipps hier einigen das Frausein erleichtern werden (yes)

LG
Michelle
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 331
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 7 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Fr 27. Apr 2018, 21:17

Hallo,

tolle Tipps. Danke dafür Viktoria(-TV). Ich würde mich ja gerne minimal schminken. Mein Hautbild würde es mitmachen, wäre da nicht der starke und dunkle Bartwuchs. Um den Bartschatten zu verbergen bedarf es aber leider eine Schicht orange und dann wiederum sehr viel Foundation um die Schicht orange zu übermalen und dann ja natürlich auch überall im Gesicht. Ich mag aber dieses Gefühl von zu viel Makeup nicht so. Kennt ihr vielleicht einen Trick (außer Epilation) ?

VlG
"The road to hell is paved with good intentions" (beschreibt mein Leben wohl am besten)

Diana.65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 349
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 8 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Fr 27. Apr 2018, 23:25

Hallo Viktoria.

Danke für deine Tipps. So ähnlich geht es bei mir auch zu, außer, dass ich mich in letzter Zeit meist vorher fertig umziehe und dann etwas als Schutz über die Kleidung lege. Wenn ich dann mal einigermaßen zufrieden bin, sieht es so oder ähnlich aus:
2017-06-08_001.jpg
Bin leider beim Schminken noch etwas ein Grobmotoriker. Da fehlt noch einiges an Übung zu deinen Ergebnissen. Mit Lidstrich steh ich auf Kriegsfuß und die Wimperntusche wird auch oft nicht optimal. Da bin ich mittlerweile auf dem Standpunkt für mich, dass weniger manchmal Mehr ist.

@ Laila-Sarah: Mit dem Bartschatten haben wohl so einige von uns ihre Probleme. Ich hab da auch schon einiges ausprobiert. Aber entweder wird es dann wie eine Schicht Spachtelmasse oder der Bartschatten ist zu erkennen. Ich habe für mich da einen Mittelweg gefunden, der zwar nicht ganz optimal ist, aber zumindest im Alltag halbwegs prakitkabel. Ich benutze "HD Liquid Coverage Foundation" von Catrice. Die deckt ziemlich gut ab. für die Partien über der Oberlippe und am Kinn benutze ich dann teilweise noch leicht normales Makup und dann etwas Puder drüber. Ist zwar sicher nicht optimal, für mich aber der Weg, um mich halbegs damit wohl zu fühlen. Einige von uns haben ja ihre Erfahrungen schon in einigen anderen Threads geposted.

Liebe Grüße,
Diana.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 331
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 9 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Sa 28. Apr 2018, 01:33

Danke Diana für deine Tipps.

Dein Foto sieht doch sehr gut aus. Ich glaube mehr braucht es tagsüber auch nicht unbedingt.

Abends zu besonderen Anlässen ist es sicherlich schon toll wenn das "volle Programm" dran ist, aber tagsüber nimmt zu viel Farbe und diverse Sachen die im Gesicht kleben auch ein wenig das leichte und lockere Gefühl und kann auch zu Schweißausbrüchen führen. Wenn da nicht dieser äußerst doofe Bartschatten wäre, würden Lippen und Augen völlig genügen.

VlG
"The road to hell is paved with good intentions" (beschreibt mein Leben wohl am besten)

YvonneTV
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 650
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 465 Mal
Danksagung erhalten: 583 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 10 im Thema

Beitrag von YvonneTV » Di 15. Mai 2018, 18:28

Hallo Viktoria - danke für Deinen tollen Bericht (moin)

Eins mache ich (wenn ich mich doch mal im Auto fertig machen muss) komplett anders:
Ich suche KEIN zu ruhiges Plätzchen ! Hatte da zu oft die Erfahrung gemacht, dass dann genau auf dem Waldweg an dem Tag die Bauarbeiter kommen, auf dem "immer ruhigen" Parkplatz plötzlich zig Autos anhalten und Ähnliches. Da bin ich schnell aufgeschreckt, wenn das so in der Ruhe passierte :shock:

Wenn ich da so Mutterseelen allein stand - war ich eher auffällig.

Mein Favorit sind Park & Ride Parkplätze: Hier ist immer ein Kommen und Gehen. Wenn ich im Auto sitze juckt das niemand und die meisten Menschen haben nur wenig Zeit. Das ist erst mal gewöhnungsbedürftig, doch letztendlich ist es wie beim Shoppen:
In der Masse gehen wir eher unter, da wo nur seeehr wenig los ist, fallen wir mehr auf (gitli)
Ganz liebe Grüsse - Yvi

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 331
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 11 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 17. Mai 2018, 02:18

Huhu,

nach dem ich so viele Leidensgeschichten hier mit dem Thema "schminken im Auto" gelesen habe. Hatte ich diese Geschäftsidee:

Ich gründe ein Startup namens "Highway Transformer". Gleich morgen früh.
Da können sich CD/TV Damen die App herunterladen und registrieren. App schreibe ich dann auch gleich am WE.

Später wenn die Damen dann im Auto unterwegs sind und Schminken und Styling benötigen brauchen sie nur die App starten und sie werden von der App zu dem nächstgelegenen unserer Schminktrucks geleitet.

Danach mus nur noch hineingefahren werden.

So in etwa:



Drinnen erwartet die Damen dann so etwas:



Danach können die Damen so weiterfahren:



Ihr werdet endlich glücklich und ich werde reich. (fwe3)

LG
"The road to hell is paved with good intentions" (beschreibt mein Leben wohl am besten)

Frl_Astrid
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 146
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Schminken im Auto - Tipps und Tricks

Post 12 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Fr 18. Mai 2018, 13:31

.Tolle Idee Sarah ich bin dafür. hihi
zum schminken im Auto hab. ich mal probiert wie es denn ist wenn ich mich zuhaus grundiere und die Feinheiten im Auto erledige
Es ging prima und ich konnte ganz entspannt zum Auto ohne das jemand etwas aufgefallen ist
der Vorteil ,es kann in Ruhe vorm Spiegel gemacht werden und die Hände können danach gewaschen werden
mit lieben Grüssen Astrid

Antworten

Zurück zu „Bekleidung - Verkleidung - Verwandlung“