Erfahrung mit Kontaktlinsen?
Erfahrung mit Kontaktlinsen? - # 2

Erfahrungen weiter geben (Größen, Form...)
Antworten
Rosa4000
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 51
Registriert: Mo 4. Mai 2015, 22:40
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 16 im Thema

Beitrag von Rosa4000 » So 8. Mai 2016, 13:39

Oh, Frau. Klingt ja alles eher abstoßend :-(
Ich hatte bisher immer angenommen, dass der Arzt die Augenschwäche misst und nicht die Brillenstärke, dass also die DioptrienAngaben für Linsen dann die gleichen sind. Und dass das Rausnehmen eher ein Problem ist als das Reinmachen bzw Halten, hätte ich auch nicht geahnt. Vielen Dank trotzdem oder gerade drum allen! Muss wohl noch mal in mich gehen.

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 17 im Thema

Beitrag von Lina » So 8. Mai 2016, 23:24

Ich kann nur dazu raten, Augenärzte sich mit Augenkrankheiten und deren Vorbeugung und nicht mit der Ermittlung von Brillendioptrien beschäftigen zu lassen. Die lernen zwar auch so was, aber das ist eher ein Crashkurs wobei es biem Optiker ein Hauptteil seiner mehrjährigen Ausbildung ist. Und er wird auch nicht dazu ausgestattet sein, "Maße zu nehmen" für Kontaktlinsen. Beim Feintunen geht nämlich nur ausprobieren und tauschen. Und schließlich ist er Arzt und nicht Händler. Ich bezweifle sogar, dass er gleichzeitig beides sein darf.

rika
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 430
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 18 im Thema

Beitrag von rika » Mo 9. Mai 2016, 12:58

Ich gebe Dir absolut Recht, Lina. Die letzte "verschriebene" Brille hätte mich wahrscheinlich zur Gefahr für die Menschheit gemacht. :x

Der Optiker meines Vertrauens hat gemessen, zentriert usw. und es kamen reichlich andere Werte raus. Dafür wurde er auch mit fast € 1200 für etwas Metall und 2 Gläser belohnt.

rika

JaquelineL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 814
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:45
Geschlecht: TS MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Gender:

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 19 im Thema

Beitrag von JaquelineL » Mo 9. Mai 2016, 18:05

Hallo Rika,
rika hat geschrieben:Dafür wurde er auch mit fast € 1200 für etwas Metall und 2 Gläser belohnt.
sind Platinfassungen nicht zu schwer? :mrgreen:

Liebe Grüße
Jackie
Today is the first day of the rest of my... forget it.

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 20 im Thema

Beitrag von Lina » Mo 9. Mai 2016, 22:53

Ein anderer wichtiger Tipp fuer kuenftige und evtl. gegenwaertige Kontaktlinsentraegerinnen: Was theoretisch gut sein sollte muss nicht fuer alle gut sein. Einmal entdeckte ich, dass seit laengerer Zeit ultraduenne hoch sauerstuffdurchlaessige Linsen auf dem markt sind. Da wollte ich mir naruerlich was Gutes tun und habe die ausprobiert. Fuer mich waren die hoechst unangenehm und meine Augen trockneten total aus. Fuer mich sin d die Angenehmsten die einfachen55% Linsen Das mag fuer andere bestimmt ganz anders ausfallen.

*~Laura~*
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 356
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 01:47
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 21 im Thema

Beitrag von *~Laura~* » Di 10. Mai 2016, 11:34

Äh, bitte UNBEDINGT zum Fachmann gehen und die Dinger anpassen lassen!! Sonst drohen im schlimmsten Fall Verletzungen der Hornhaut etc.! Jedes Auge hat eine individuelle Krümmung und dazu muß die Linse passen. Dioptrien unterscheidet sich i.d.R. wenn nur geringfügig von denen der Brille.
Daneben kann es auch sein, daß Deine Augen ungeeignet für Kontaktlinsen sind, dies kann nur ein Augenarzt/Fachmann beurteilen.
Über das Handling würde ich mir weniger Gedanken machen - das lernt man schnell und bei den heutigen meist verwendeten Monatslinsen auch sehr einfach. Die "Horrorstory" mit dem nicht Rausbekommen und dann einen Sauger nehmen müssen, gilt nicht für weiche Linsen, deren Tragekomfort gerade für "Ersttäter" wesentlich angenehmer ist. I.d.R. spürt man die weichen Linsen nach ein paar Minuten gar nicht mehr.
Noch Fragen?
LG,
*~Laura~*

Michaela
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 149
Registriert: Di 30. Sep 2014, 14:59
Geschlecht: beide
Pronomen:
Wohnort (Name): Bendorf
Membersuche/Plz: Rheinland-Pfalz
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 22 im Thema

Beitrag von Michaela » So 12. Jun 2016, 22:26

Hatte früher auch mal Kontaktlinsen. Grund war, dass mir beim Skifahren, resp. beim Einkehrschwung immer die Brille beschlagen ist, also absetzen und nicht mehr so gut sehen.
Dagegen halfen dann die Linsen und eine Sonnenbrille.
Habe sie überhaupt viel beim Sport und beim Motorradfahren benutzt, brauchte aber dann beim Lesen oder am Bildschirm doch eine Brille.
Letztendlich ist irgendwann das Interesse an den Linsen eingeschlafen, ich habe heute noch welche von damals.
Am Anfang ist das einsetzen und das rausnehmen eine ziemliche Tortur. Aber irgendwann klappt das und man macht das mit links. Ab und zu hatte ich Probleme beim rausnehmen, aber das macht man ja vorm schlafengehen und dann konnten sich die Augen über Nacht wieder erholen.
Ich finde, grade für Menschen mit hohen Dioptrienzahlen, deren Gläser dann auch recht schwer werden, können Linsen eine große Erleichterung (!) sein.

LG,
Myriam

Kathrin_TV
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 08:46
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Im Südwesten
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 23 im Thema

Beitrag von Kathrin_TV » So 12. Jun 2016, 23:42

Hallo,

trage Kontaktlinen mit -6,5 Dioptrien seit Jahrzehnten und bin sehr zufrieden.

Optiker ist m.E. Pflicht, da Du die Werte der Brille nicht einfach 1:1 umrechnen kannst. Dann solltest Du Dich auch beraten lassen welche Linsen für Dein Auge die passenden sind (hart/weich). Du kannst in der Regel ausprobieren wegen der verträglichkeit und bekommst das Einsetzen und Herausnehmen gezeigt. Das Sehfeld vergrößert sich gegenüber einer Brille. Keine beschlagenen Gläser im Winter, ...

Gruß

Kathrin

Karin61
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 36
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 02:00
Geschlecht: angeh. Transfrau MzF
Pronomen:
Wohnort (Name): an der Donau
Membersuche/Plz: Niederbayern
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 24 im Thema

Beitrag von Karin61 » Mo 13. Jun 2016, 03:30

Ich habe eine Brille mit ähnlicher Stärke wie Kathrin_TV und hatte früher zusätzlich Linsen wg. Sport, ansonsten habe ich sie nicht hergenommen. Aktuell werde ich mir nun "Tages-Linsen" bei meinem Optiker besorgen, kosten runtergerechnet pro Paar etwa 1 €. Nachdem ich jetzt mit der Transition beginnen will, werde ich anfangs mit diesen Linsen arbeiten, bis ich dann eine Damen-Brille kaufe.

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2807
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 858 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 25 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mi 3. Aug 2016, 16:21

Drei ganz wichtige Argumente:
Zum einen - wie Lina und Kathrin schon sagten - ist die Dioptrinzahl nicht einfach von der Brille übertragbar, da spielen mehrere Faktoren mit.
Als nächstes zu bedenken wäre (ebenfalls schon mal erwähnt) dass der Augenarzt zwar eine Brille verordnen kann, aber mit Refraktion (Augenglasbestimmung) wenig am Hut hat.
Beim Optiker gehört sowas nicht nur zur Ausbildung, es ist sein Tagesgeschäft.
Als drittes bitte ich zu bedenken dass es verschiedenste Linsen gibt, nicht jedes Auge verträgt jede Linse.

Wenn so ein Auge erst mal hin ist ist es ein schwacher Trost dass man ja zwei davon hat...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Albert Einstein hat schon gesagt: Was im Internet steht stimmt immer!

YvonneTV
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 833
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 849 Mal
Danksagung erhalten: 883 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 26 im Thema

Beitrag von YvonneTV » Mi 3. Aug 2016, 17:25

Ich liege bei 3-4 Dioptrien und trage schon seit Jahren Linsen. Definitiv zum Optiker zum ausmessen und ausprobieren. Meine Tageslinsen sind relativ klein (schwerer zum raus nehmen - geht aber in der Regel schon), dafür kaum spürbar. Die Monatslinsen sind viel genauer (Zylinder und was weiß ich alles) gehen prima rein und raus. Fühle mich mit Linsen wohler und hätte sonst nur ne Herrenbrille :lol:

Echter Nachteil mit Linsen und en femme: Die extreme Nahsicht ist deutlich eingeschränkt. Sprich beim Schminken ist das nicht ganz ohne. Muss immer auf Abstand schminken oder die Linsen erst recht spät einsetzen - dann aber VOR dem Mascara/Eyeliner - damit davon nichts ins Auge rutscht :shock:

Ersatzlinsern dabei ist hilfreich, bei viel Feuchtigkeit - Schwimmbad - können Sie schon mal ausgewaschen werden (raus fallen sie nicht wirklich). Ganz selten rutscht auch mal eine seitlich "hinter" dar Auge - wenn ich feste reibe - fies, doch selten und ich weiß mittlerweile was ich tun muss 8)
Ganz liebe Grüsse - Yvi

Thora
Beiträge: 26
Registriert: So 3. Jul 2016, 20:11
Geschlecht: Dazwischen
Pronomen:
Wohnort (Name): Baden
Membersuche/Plz: Südwesten
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 27 im Thema

Beitrag von Thora » Mi 3. Aug 2016, 20:30

Kann mich den vorherigen Beiträgen nur anschliessen. Deine Stärke ist kein Problem, Kontaktlinsen in der Stärke gibt es. Optiker ist ein muss, da nur dort die richtige Stärke bestimmt wird und praktischer Weise auch Probeexemplare, um die Verträglichkeit auszuprobieren, zur Verfügung gestellt werden.

Einsetzen und Rausnehmen ist nur eine Frage der Übung, nach ein, zwei Wochen geht es wie geschmiert. Ich habe keine negative Erfahrungen nach anfänglichen Holpersteinen mehr gehabt.

Das mit der Nahsicht, wie Yvonne beschrieben hat, ist etwas problematischer, da die Kontaktlinsen eben nicht wie eine Brille einfach kurz abgesetzt werden können. Ich teste für diese Problematik gerade bifokale Kontaktlinsen. (Ich hoffe, dass das der richtige Begriff ist.) Hört sich erst einmal total genial an. Nach einer Woche funktionierte es schon eiigermassen. Das Gehirn muss erst einmal zum Fokussieren für die Nahsicht trainiert werden. Leider ist dann eine meiner Probelinsen kaputt gegangen. Nun habe ich neue bestellt und hoffe, dass sie morgen kommen. Wie gesagt mit etwas Konzentration bekomme ich das Nahsehen schon ganz gut hin. Ich werde es weiter probieren, vielleicht bringt die Zeit dann Perfektion. Bis jetzt also auch zum Thema Nahsicht eine mögliche Antwort in Sicht.

LG, Thora

*~Laura~*
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 356
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 01:47
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 28 im Thema

Beitrag von *~Laura~* » Do 4. Aug 2016, 14:09

Thora hat geschrieben:Optiker ist ein muss, da nur dort die richtige Stärke bestimmt wird und praktischer Weise auch Probeexemplare, um die Verträglichkeit auszuprobieren, zur Verfügung gestellt werden.
Naja, nicht ganz. Augenärzte, insbesondere die, die sich darauf spezialisiert haben, machen das auch und können gleichzeitig -was ein Optiker nicht kann- feststellen, daß dem Tragen von Kontaktlinsen nichts medizinisches im Wege steht...
LG,
*~Laura~*

Thora
Beiträge: 26
Registriert: So 3. Jul 2016, 20:11
Geschlecht: Dazwischen
Pronomen:
Wohnort (Name): Baden
Membersuche/Plz: Südwesten
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erfahrung mit Kontaktlinsen?

Post 29 im Thema

Beitrag von Thora » So 7. Aug 2016, 15:04

Hallo Laura,

Mein "Optiker ist eine muss" war nicht auf Augenarzt vs. Optiker gerichtet, als vielmehr gegen die Alternative, einfach in der Drogerie zu kaufen. Da ist dann gar keine Beratung bei. Ich selber war bei meinem Optiker sehr zufrieden, hatte auch zwei Nachfolgetermine, um zu sehen, dass alles in Ordnung ist. Habe bei der Gelegenheit auch gleich noch eine Untersuchung bekommen, die dann leider zu der Empfehlung geführt hat, den Augenarzt aufzusuchen. Dies hatte aber nichts mit den Kontaktlinsen zu tun. Zeigt aber, dass es wohl für beide eine Berechtigung gibt.

LG, Thora

Antworten

Zurück zu „Beratung“