Die Perfekte Bartrasur ?
Die Perfekte Bartrasur ?

Antworten
tascha6661
Beiträge: 31
Registriert: Do 3. Jan 2013, 20:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Die Perfekte Bartrasur ?

Post 1 im Thema

Beitrag von tascha6661 » Fr 17. Jul 2015, 16:54

Hallo
Wie macht ihr das mit der Rasur ? Ich Rasiere mich wenn es gründlich sein soll beim Duschen !
Frische klinge und zweimal ! Danach Gesichtscreme und eine viertel Stunde mit dem Schminken warten !
Habe allerdings auch das Problem. das wenn ich mal ein paar Tage
die Möglichkeit habe Tascha zu sein, meine Haut total reagiert !
bin für tips dankbar

Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 630
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 406 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal
Gender:

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 2 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Fr 17. Jul 2015, 18:21

Zwei mal ja, ich achte hierbei auf die Richtung der Haare. Frische Klinge nein, eine ein paar mal benutzte ist weit besser für die Haut und schneidet die Haare genauso gut. Nach meiner Meinung sogar besser. Momentan habe ich so einen modernen 4 Klingen Rasierer von Gilette, finde der macht es ganz gut.
Liebe Grüsse
Sabrina

exuserin-2017-01-16

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 3 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Fr 17. Jul 2015, 19:20

Hi rasiere mich auch täglich aber nur einmal . Meine Haut braucht 2 Tage Pause nach einer starken Rasur wobei frische Klingen schlechter als einmal benutzte sind die Gefahr des Schneidens ist bei der gebrauchten geringer. Ein Rezept hab ich auch keines gegen die Pickel und Hautreizungen danach.

Mittlerweile hasse ich die Rasur und hoffe bald mit Lasern anfangen zu können .
Gruß Uta

Anke
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1021
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 17:14
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Waldenbuch
Membersuche/Plz: Waldenbuch bei Böblingen
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1006 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 4 im Thema

Beitrag von Anke » Fr 17. Jul 2015, 20:20

Hallo Tascha,

ich schlage mich mit ganz ähnlichen Problemen herum. Meine Haut ist auch sehr empfindlich. Ich rasiere mich nicht beim Duschen, sondern erst duschen, dann rasieren, darauf reagiert meine Haut am besten. Zwischen Rasur und Schminken versuche ich nach Möglichkeit mindestens eine Stunde Abstand zu legen, dann hat sich meine Haut einigermaßen beruhigt. Wenn ich das schaffe, komme ich recht gut klar. Falls nicht, ist nach ein paar Tagen alles entzündet.

Irgendwelche Cremes benutze ich nicht, das macht bei mir alles nur schlimmer.

Ich würde es daher mal mit einem größeren zeitlichen Abstand zwischen Rasur und Schminken probieren.

Liebe Grüße

Anke
Sentio ergo sum. - Ich fühle, also bin ich.

Les femmes sont fortes quand elles sont feminines. (Coco Chanel)

tascha6661
Beiträge: 31
Registriert: Do 3. Jan 2013, 20:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 5 im Thema

Beitrag von tascha6661 » Sa 18. Jul 2015, 11:49

Hi
Ich habe meistens keine ruhe sooo lange zu warten mit dem schminken ;)
Aber ich werde es mal versuchen! Benutzt ihr denn sonst irgendeine Pflege fürs Gesicht ?

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2312
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 318 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 6 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Sa 18. Jul 2015, 14:23

Moin zusammen,

ich benutze jeden Tag ca. 10-15 min. einen Philips Elektrorasierer für den ganzen Körper. Das reicht meist für den Tag. Für eine Abendveranstaltung rasiere ich noch mal schnell am Nachmittag. Schminken tue ich mich nicht, mal von etwas schwarz für die Augenbrauen zur Verstärkung. Für Gesicht und Körper verwende ich eine Körperlotion - täglich.

Das ist mein Weg, schöne Grüße, Ulrike-Marisa ))):s

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1620
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 918 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 7 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Sa 18. Jul 2015, 17:18

Ich mache es mir auch relativ einfach: nach dem Duschen rasieren, Gesichtscreme, Rasierklinge relativ frisch (ganz neu reizt zu stark). Mir reicht die Zeit zwischen Rasieren und Schminken, die ich mit Zähneputzen und Eincremen brauche. Ich kleistere mir aber auch nicht das Gesicht zu. Das finde ich immer unnatürlich. Meistens nur Puder, Mascara und Lippenstift, evtl. Lidschatten. Ich kann gut damit leben, erkannt zu werden. Das passt auch besser zu meinem Typ. Viel hilft nicht immer viel.

Grüße
Vicky
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

exuserin-2017-01-16

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 8 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Sa 18. Jul 2015, 18:35

Wenn ich weiß das Abends Mädelzeit ist rasiere ich mich Mittag da hat die Haut genug Zeit das die Rötungen weg sind Gruß Uta

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 638
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 9 im Thema

Beitrag von Franka » Sa 18. Jul 2015, 21:02

Morgens gründlich rasieren (Bartschatten bleibt bei den dunklen Haaren leider trotzdem) In der Regel benutze ich dann einen Porenverfeinerer von Bioderma. Und dann Make Up (z. Z. Better Skin von Maybelline), Lidstrich und Wimperntusche.
Lippenstift mag meine Frau nicht so gern und Rouge vergesse ich meistens. Lidschatten hat wegen der Schlupflider keine Wirkung und lasse ich daher meist weg, nur zu besonderen Anlässen.
Ich habe zum Glück keine ungewünschten Hautreaktionen von der Schminkerei.

LG Dahlia
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Maria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 399
Registriert: Do 20. Okt 2011, 17:01
Pronomen:
Wohnort (Name): Aschaffenburg
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 10 im Thema

Beitrag von Maria » Di 21. Jul 2015, 12:11

Nur nass und nur sehr gute Klingen, wenn es am Bart gut weden soll. Für andere Körperteile mag ein Einwegrasierer reichen, aber nicht wenn du deinen Bart verbergen willst. Ich rasiere mich zum schickmachen nach dem Duschen, wenn die Haut noch warm ist. Früher benutzte ich Rasiergel oder-schaum, jetzt bon ich auf Lush Rasiercreme in so einem Töpfchen gewechselt. Diese vertrage ich auch ein paar Tage hintereinander. Schminke ich mich unmittelbar danach, vewende ich eine Tagescreme nur für die Stirn und um die Augen, jedoch dann nicht für den Bart selbst. Teilweise rasiere ich mit und gegen die Wuchsrichtung.
Liebe Grüße
Maria

*~Laura~*
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 356
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 01:47
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 11 im Thema

Beitrag von *~Laura~* » Mi 22. Jul 2015, 19:12

Man sollte immer NACH dem Duschen rasieren, da sind dann die Haare auch weicher. Ansonsten bleibt noch zu sagen, daß sich die Haut bei häufigem Naßrasieren (stressiger für diese als Elektrorasierer) auch darauf einstellt, so daß es zu weniger Reizungen kommt. Warten mit dem Makeup nach dem Rasieren kommt nicht in Frage - da müsste ich ja noch früher aufstehen :-P :-D
LG,
*~Laura~*

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1620
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 918 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 12 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Do 23. Jul 2015, 06:00

Nachtrag:

Zweimal Rasieren ist immer besser. Um die Haut nicht zu sehr zu reizen, habe ich jetzt ausprobiert, zuerst die Stoppeln elektrisch, dann erst nass zu rasieren. Für mich ist das eine gute Lösung mit gutem Ergebnis. Vor allem, weil die Haut nicht so sehr strapaziert wird.
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

Amadée
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 133
Registriert: Do 24. Sep 2015, 18:04
Geschlecht: I am what I am
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Mobil, Flensburg bis Köln
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Gender:

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 13 im Thema

Beitrag von Amadée » Di 6. Okt 2015, 11:10

Ich mache seit vielen Jahren nur noch Nassrasur. Dafür am besten den Bart mit einer Rasierseife (die billige von Palmolive reicht) und dem Rasierpinsel einschäumen. Dabei werden die Bartstoppeln leicht aufgerichtet und besser von der Rasierklinge gefasst als mit einem fertigen Rasierschaum. Die modernen vierfachen Rasierklingen (egal ob die teuren von Gilette oder die günstigeren von Aldi) hinterlassen wesentlich weniger Hautirritationen als früher die zweifachen, die ich auch noch habe. Diese nutze ich nur noch für die Kontur an der Schläfe, weil der Ansatz klarer zu sehen ist.
Nach der Rasur nehme ich geruchsneutrales After Shave Balsam von Nivea Sensitive.
Trotzdem freue ich mich, dass der grauer und heller werdende Bart weniger sichtbar ist als in früheren Jahren.

LG Amadé

Nadja Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 208
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 14:21
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 14 im Thema

Beitrag von Nadja Sarah » Mo 2. Jan 2017, 19:44

rasieren, das mache ich inzwischen nur nass mit Rasierschaum. Am Anfang habe ich mich elektrisch rasiert. Aber das sind Welten. So sauber wie mit der Nassrasur bekommt man es nie hin mit dem Elektrorasierer. Einmal mit den Haaren von oben nach unten und einmal dagegen von unten nach oben. Danach ist alles gut, der Schatten ist weg und wenn noch ein leichter Rest zu sehen kriege ich das mit einer getönten B&B Creme und Carmouflage von Kryolan weg. Danach Puder. Das Carmouflage lässt auch Schnitte vom Rasieren verschwinden. Da ich keine empfindliche Haut habe, kann ich mich über das Ergebnis einer Nassrasur nicht beschweren.

Manchmal, wenn ich zu viel Druck beim Rasieren der Oberlippe verwende, bekomme ich Pickel, die dann auch schlecht zu überschminken sind, das ist doof also achte ich darauf beim Rasieren hier nicht mit zu viel Druck zu rasieren. Das mit den neuen Rasierklingen stimmt man schneidet sich leichter als mit gebrauchten.

Ich verwende den Gilette Proglide Power Rasierer. Er hat einen Flexball und man kommt so mit dem Rasiererer gut auch in schwierige Gesichtspartien. Batteriebetrieben vibriert der Rasierer leicht bei der Rasur, das macht sie gründlicher, Inzwischen verwende ich die gelben Klingen dazu, sie schützen auch bei neuen Klingeln gut vor dem unabsichtlichen Schneiden. Und wenn es doch einmal passiert hilft mir ein kleines Pflaster schnell die Blutung zu stoppen. Lasse ich das Pflaster weg und tupfe die Blutung mit dem Tempo trocken dauert es ewig.

Liebe grüße Nadja

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1019
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Die Perfekte Bartrasur ?

Post 15 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Mo 2. Jan 2017, 20:50

elektrisch rasiere ich mich zwischen den Zeiten, wenn es ans Frausein und schminken geht, muss es nass sein, das ist nicht zu vergleichen
an zwei Tagen hintereinander ist es schon problematisch, da will es gerne bluten....
neue Klingen sind natürlich generell besser, da sie schärfer sind, wird auch die Rasur besser :-)
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Antworten

Zurück zu „Lifestyle-Foren“