Ich suche als Partnerin eines Crossdressers Rat
Ich suche als Partnerin eines Crossdressers Rat - # 2

Antworten
petra
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 327
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 14:56
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 4465x
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Ich suche als Partnerin eines Crossdressers Rat

Post 16 im Thema

Beitrag von petra » Di 11. Mär 2014, 15:07

hallo Präriehündchen
mich interessiert eigentlich vorab, ist dein mann auch hier? kennen wir ihn vielleicht schon?
wenn ja, dann wäre einiges leichter, z.b. mit ratschlägen zum passing ...

glg
Petra, die auch das glück einer verständnisvollen ehefrau (ki) (Tyche) hat
wer anderen ihr anderssein nicht verzeihen kann,
ist noch weit ab vom weg der weisheit.

Feldmaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 379
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 22:11
Geschlecht: Biofrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ich suche als Partnerin eines Crossdressers Rat

Post 17 im Thema

Beitrag von Feldmaus » Di 11. Mär 2014, 15:57

Hallo Isabel

Herzlich Willkommen im Forum ! (moin)
Ich persönlich finde es schade das ihr dieses Thema so lange tot geschwiegen habt. Egal aus welchen Gründen.
Nun wird es doch endlich Zeit mit der ganzen Familie darüber zu sprechen, so braucht er sich nicht mehr verstecken
und ein besseres Vertrauenverhältniss entsteht. Versuche ihm so gut es geht zu unterstützen auch wenn Du dich betrogen fühlst. Sprecht miteinander .Klärt wie es weiter gehen soll. Schließt Kompromisse ,wenn es sein muß.
Baut euer Vertrauen zueinander wieder auf. Das könnte eure Ehe noch retten! Nur gegseitiges Vertrauen schützt
vor Notlügen und Betrug. Wer sich vertraut braucht nicht lügen oder etwas verschweigen.

Das ist mein kleiner Rat an dich .Vielleicht hilft es Dir.

Viele Grüße Daniela :D
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.(Antoine de saint-exupery)

N's_Elke
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 83
Registriert: Do 14. Feb 2013, 14:41
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ich suche als Partnerin eines Crossdressers Rat

Post 18 im Thema

Beitrag von N's_Elke » Di 11. Mär 2014, 17:56

Hallo Isabel,

ich kann Dich und Deine Gefühle sehr gut verstehen und nachempfinden.

Mir hilft es immer, wenn ich mir Situationen andersrum vorstelle.
In diesem Fall: seit jahrzehnten lebe ich ein Geheimnis aus, dass ich schon hatte, bevor ich meinen Mann kennenlernte.
Warum habe ich das nicht von Anfang an erzählt?
Vielleicht hört es ja auf, wenn ich in einer glücklichen Beziehung bin?
Ich möchte dieses zarte Pflänzchen der Liebe nicht damit belasten.
Nach ein paar Jahren hätte ich zwar das Vertrauen zu meinem Mann, insbesondere, dass er mich nicht verläßt, aber auch ich habe das Gefühl einen Vertrauensbruch begangen zu haben und traue mich so erst recht nicht mehr. Der Zeitpunkt ist verpasst.
Und die ganzen Jahre ist da das Schuldgefühl - das ist ziemlich sicher, weil ich es ja sonst nicht heimlich machen würde.

Und nun will mein Mann es in der Familie enttabuisieren (nettes Wort ;-) )
Manche wären froh. Ich nicht.
Ich würde mich fühlen, wie "an den Pranger gestellt", auch wenn mir niemand irgendeine Schuld geben würde - das schaffe ich in dem Moment ganz alleine.
Sechs gegen eine.
Und u.U. kann ich noch nicht mal alles erklären.

Klar, jeder Mensch tickt anders. Das ist meine persönliche Sichteweise mit umgekehrten Vorzeichen.
Mir wär das, so wie ich das verstanden habe alles zu viel, zu schnell - und die Psychologin hoffentlich nicht für mich.

Liebe Isabel, nicht dass du mich falsch verstehst. In Deiner Situation wäre ich genaus so ein "Hansdampf in allen Gassen" wie du. Mit den Aktivitäten (mit den Kindern reden/Forum/Psych suchen) würde ich mich auch ein wenig besser fühlen, weil ich dann das Gefühl habe etwas zu t u n, also aktiv zu sein und nicht dieser Ungewissheit einfach so ausgeliefert zu sein.

Ich wünsch Euch jedenfalls viel Glück
liebe Grüße
Elke

Inga
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2664
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Ich suche als Partnerin eines Crossdressers Rat

Post 19 im Thema

Beitrag von Inga » Di 11. Mär 2014, 21:49

Hallo, Isabel,

zuerst einmal finde ich es schön, dass du dich hier im Forum angemeldet hast und dass du dich der neuen Situation in eurer Partnerschaft stellen magst.

Was mir so spontan einfiel: Fünfzehn Jahre totgeschwiegen, hm, da, wo es jetzt erst mal kein Geheimnis mehr ist, kann man sich jetzt auch Zeit gönnen, die "neue" Seite, den "neuen" Wesenszug an ihm ganz in Ruhe und Gelassenheit entdecken, entfalten und aufblühen lassen. Ja, ich möchte dich ermuntern, dir die Zeit zu gönnen - zu wissen, dass es auch für dich schwierig sein mag, damit klar zu kommen und das eben nicht mal so schnell geht, sich daran zu gewöhnen. Und woran gewöhnen? Hinterm CrossDressing verbergen sich so viele unterschiedlkiche Formen, dass es dafür gar nicht genug Schubladen gibt.

Manchmal hilft es, alles in Ruhe zu btrachten, zu beschlafen und - was ich ganz wichtig finde - mit anderen verständnisvollen Leuten zu bequatschen. Was meine ich: Sucht euch unbedingt einen Stammtisch oder eine Selbsthilfegruppe heraus, die ihr mal besuchen könnt. Es hilft ungemein zu wissen, dass ihr nicht allein seid. Daneben macht der Erfahungsaustausch mit Gleichgesinnten bzw. Gleichbetroffenen auch Spass - oder bringt zumindest manchen Lichtstrahl in die scheinbar so dunkle bedrückende Situation.

Mit einem Besuch bei einem "erfahrenen Therapeuten" bin ich zurückhaltend. Es gibt gute Leute darunter. Doch bei manchen habe ich das Gefühl, dass sie vor lauter Erfahrtung etwas betriebsblind werden, schnell die Schublade suchen und gar nicht die ganze Bandbreite, die sich hinter der Freude am CrossDressing verbergen mag, wahr nehmen.

Wie auch immer, ich drücke dir und euch beiden die Daumen, dass ihr auch weiterhin miteinander klar kommt und eure Patnerschaft auch in dieser schwiereigen Zeit gut weiter leben könnt.

Liebe Grüße
Inga

Feldmaus
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 379
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 22:11
Geschlecht: Biofrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ich suche als Partnerin eines Crossdressers Rat

Post 20 im Thema

Beitrag von Feldmaus » Fr 14. Mär 2014, 08:32

Hallo Isabel
Hast Du nicht Lust mit in den Partnerinnen- Bereich zu kommen ? Dort würden Dich auch die andern `Biofrauen `
sehr willkommen heißen und man kann gefühlte Situationen besser besprechen.
Viele grüße Daniela
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.(Antoine de saint-exupery)

Antworten

Zurück zu „Trans- und Intersexualität: Beziehung/Partnerschaft/Familie“