Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)
Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty) - # 5

Antworten
Kornelia
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 299
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:36
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): C.........
Hat sich bedankt: 805 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 61 im Thema

Beitrag von Kornelia » Mi 21. Dez 2016, 18:19

uta hat geschrieben:@ alle
Warum lasst ihr euch einsperren, warum versteckt ihr euch ? Es ist euer Leben ! Wir tun nichts Verbotenes wir Leben nur unser Leben. Wir sind keine Verbrecher , keine Kinderschänder wir tun niemandem etwas. Es sind eure eigenen Ängste und Bedenken die euch am Leben hindern. Geht raus lebt !
LG Uta
@Uta,
ich gebe dir hier in allen Punkten recht und jeder der die Möglichkeit hat soll auch raus gehen.Ich bin auch wie die Katze im Käfig(von Atreida so schön gesagt),aber ich muß Rücksicht auf meine Frau nehmen die das nicht möchte.Da ich den ehelichen Frieden absolut nicht gefährden will werde ich mich auch daran halten.

LG
Kornelia )))(:
Endlich lebe ich mein Leben,denn es ist mir nur einmal gegeben!

exuserin-2017-01-16

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 62 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Mi 21. Dez 2016, 19:40

@ Kornelia es gibt immer die Möglichkeit eines Kompromisses. Wenn deine Frau das nicht tolleriert, ist das genauso egoistisch als wenn du dich einfach durch setzen würdest.
Es gibt in Dresden einen Transstammtisch im Valentino, glaub immer am dritten Freitag . Dort kannst du Gleichgesinnte treffen ist keine Shg eher ein loser Haufen CD. Ich war zwar 10 Jahre nicht mehr dort, aber es gibt ihn noch. Es gäbe ja auch die Möglichkeit beim Atelie Cang. dich Schminken und dich dort Umziehen zu können.
LG Uta

Kornelia
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 299
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:36
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): C.........
Hat sich bedankt: 805 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 63 im Thema

Beitrag von Kornelia » Mi 21. Dez 2016, 22:35

@Uta,
Danke für den Hinweis,ja mit dem Egoismus ist das so eine Sache,ich will sie einfach nicht enttäuschen weil ich es ihr beim Outing damals versprochen habe.

LG
Kornelia )))(:
Endlich lebe ich mein Leben,denn es ist mir nur einmal gegeben!

AndroSern
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 50
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 13:05
Geschlecht: androgyn
Pronomen:
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 64 im Thema

Beitrag von AndroSern » Mi 21. Dez 2016, 22:58

"Was euch nach draußen treibt?" - Ich gestehe, dass ich nicht wirklich verstanden habe, um was es nun tatsächlich u. wirklich geht. Darum einfach meine eigene Sicht-Weise.
Wenn ich nach "draußen" gehe, dann möchte ich nicht gesehen werden, sondern dann möchte ich bei meinem Mitmenschen sein, dazugehören. Das war und ist kein Vorführen, kein Vorspielen oder auch keine Aufführung, sondern es ist ein Zeichen meines Frei-Seins, das ich mit all den anderen teilen mag.
Ich kenne aus meiner beruflichen Lebenssituation auch die andere Perspektive des Anpassens; Dresscode! und trotzdem habe ich auch dabei keinerlei faule Kompromisse eingehen müssen, ich durfte trotz meines öffentlich wirksamen Berufes ICH sein. Und mit dem Moment, wie ich vor nun schon über dreißig Jahren damit begann, mich von der selbst auferlegten Rolle zu lösen, wurde ich nicht nur freier, sondern offensichtlich authentischer; es war ganz klar, dass mich der Zwang zum scheinbar konformen Einpassen auch spürbar verfälschte.
"Draußen" ist keine Show, sondern es ist das Leben und der dort angesagte Hobel glättet genau an den richtigen Ecken und kannten.
Mein Sein ist meine Leben und warum sollte ich an meinem Leben etwas ändern, damit ich das bin, was die anderen von mit erwarten - Das Ergebnis könnte nur sein, dass ich eine schlechte Rolle spiele!

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1021
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal
Gender:

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 65 im Thema

Beitrag von Magdalena » Do 22. Dez 2016, 08:29

Hallo,

da ich erst jetzt Zeit gefunden habe auf das Eingangsthema zu schreiben, habe ich gleich eine Frage.

Warum sollten wir nicht nach draußen gehen?
Ich mag es die Natur zu genießen und unter Menschen zu sein. Dabei ist es mir egal was ich an habe, hautpsache ich bin mit mir im reinen. Ja und ich will mich nicht verstecken. Warum auch? Was ist so schrecklich daran erkannt zu werden? Ich habe jedenfalls noch keine schlechten Erfahrungen gesammelt. Eher ergaben sich Gespräche, zum Beispiel beim Kauf einer Perücke. Manchmal falle ich aber auch weniger auf, und es entwickeln sich ganz normale Gespräche wie sie unter zivilisierten Menschen stattfinden. Wir sind wie jede/r Andere Teil dieser Gesellschaft. Und ich bewege mich in der Öffentlichkeit so seblstverständlich und manchmal sogar recht unauffällig, ziehe also keine Show ab um aufzufallen. Warum sollte ich nicht nach draußen Gehen? Ich sehe keine Veranlassung dazu.

Viele Grrüße Magdalena
Lebe jeden Tag.

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2182
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Trans*
Pronomen:
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 66 im Thema

Beitrag von Joe95 » Sa 24. Dez 2016, 11:51

Hallo Betty,
der Grund warum ich als Crossdresser nach draussen gehe ist eigentlich genau der, aus dem ich überhaupt weibliche Kleidung trage.
Es gibt Tage, an denen es mir sehr schlecht geht und ich kaum mehr weiter weiß.
An solchen Tagen trage ich meinen Lieblings-Bh mit Silikonprothesen (was bei mir der Ausdruck meiner eigenen Weiblichkeit ist) schon geradezu provozierend offen.
Natürlich habe ich mich selbst schon gefragt warum ich da so handeln "muß", gerade wenn ich doch eh schon genug Probleme habe.
Die Antwort, auf die ich immer wieder komme:
Wenn die Welt mich so sein lässt wie ich (mich) fühle kann die Welt nicht so schlecht sein wie ich sie gerade empfinde und ich finde auch einen Weg mit meinen Problemen fertig zu werden.

Es ist nicht so, dass ich meine eigene Weiblichkeit zeige weil ich provozieren will oder derartiges, sondern ich zeige sie weil ich es einfach nicht mehr aushalte mich zu verkleiden.
Vieles wird einzig dadurch richtig, das man es durchzieht!

Kelly
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 301
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Gender:

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 67 im Thema

Beitrag von Kelly » Sa 24. Dez 2016, 12:17

Hallo Betty,
Ja,ich werde wahrgenommen.Desen bin ich mir jeden Tag aufs neue bewußt.Ich kann über 40 Jahre als Mann vieles nicht ungeschehen machen,weder meine körperliche Entwicklung noch mein fest gewachsenes soziales Umfeld.Aber ich habe es mir auch nicht ausgesucht "anderst"zu sein und als einzige Lösung die Transition gewählt habe.
....., will aber meinen Mann nicht verlieren. Sehe aber für mich keine Möglichkeit damit umzugehen .....Das selbe"Problem"hatt auch meine Frau aber hätte ich Nicht beschlossen meinen Weg zu gehen hätte meine Frau "ihren Mann" anderst verloren.Deswegen gehe ich jeden Schritt sehr überlegt an damit meine Frau schritthalten kann und unsere Beziehung eine Chance hatt.
Und trotzdem werde ich überall aktzeptiert,geschätzt und mit Respekt behandelt.
Und Menschen die über mich lachen oder dem Finger auf mich zeigen tun dies auch über alle anderen Menschen die nicht der Norm entsprechen!
Liebe Grüße
Kelly

Frl_Astrid
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Darf ich euch alle mal fragen, was euch nach draußen treibt? (betty)

Post 68 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Mi 22. Nov 2017, 06:12

Eure. geschriebenen Worte machen mich doch einwenig nachdenklich, aber nichtsdestotrotz wir fahren drei Tage enfemme nach Schwaig /Nürnberg shoppen spazieren prominieren und genießen.
Ich hatte gestern meine Pediküre mit Nagellack
morgen Kosmetik mit Make up ,die Mädels im Studio sind begeistert momentan ist von Ablehnung nichts festzustellen aber schaun wir mal wie es die anderen Tage wird
liebe Grüsse Astrid

Antworten

Zurück zu „Trans- und Intersexualität: Beziehung/Partnerschaft/Familie“