Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung
Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung - # 3

Antworten
ManjaV.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 131
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 11:05
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: M-V
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 31 im Thema

Beitrag von ManjaV. » Do 3. Mär 2016, 18:47

Hallo Anne-Mette.
Genau so isses. Ich danke Dir! Anfangs hatte ich nach deinen ersten Posts an mich nen bissl Angst. Aber Du bist ja richtig nett!!
Mom hab ich das Gefühl, es is egal, was ich sag, es muss nur raus...
Danke wie gesagt vorerst. Morgen Vormittag gibts das update, egal wies war. Ich hoffe, ich krieg dann alles sortiert.Irgendwie wirds ne Mischung aus allen Ratschlägen.
Bis morgen und weiter Daumen drücken
Liebe Grüße an alle
Manja
Manja als CD-light-Version und nichmehr verirrt...

Das man älter geworden ist, merkt man daran, dass die Monster unter deinem Bett in den Briefkasten umgezogen sind!

Claudia60
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 55
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 21:33
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Mittelbaden
Membersuche/Plz: Mittelbaden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 32 im Thema

Beitrag von Claudia60 » Do 3. Mär 2016, 19:43

Hallo Manja,

so wie du auch stehe ich vor der Entscheidung meiner Frau von meiner weiblichen Seite zu berichten. Kein einfacher weg! Vor allem noch einigen Ehejahren! Ich werde diesen Schritt aber definitiv nur im persönlichen Gespräch wahrnehmen. Ein Brief halte ich für den falschen Weg. Allerdings muss das Gefühl für den richtigen Zeitpunkt gefunden werden. Für mich trifft aehnliches zu wie in dem Beitrag von Rika! Ich wünsche dir viel Mit und Kraft für das Gespräch mit deiner Frau. Ich selbst bin noch nicht soweit!

Liebe Gruesse, Claudia

Kelly
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 466
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal
Gender:

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 33 im Thema

Beitrag von Kelly » Do 3. Mär 2016, 22:00

Hallo Manja,
Meiner Meinung nach sind Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit eine der Wichtigsten Eigenschaften in einer Ehe.Darum wußte meine Frau "mein Geheimnis" schon vor unserer Hochzeit als ich es ihr bei einer passenden Gelegenheit erzählt habe.
....Das war vor 30 Jahren...und wir lieben uns noch immer
Liebe Grüße
Kelly

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 34 im Thema

Beitrag von Lina » Do 3. Mär 2016, 22:59

Ich finde, es ist eine coole Idee den Brief zu schreiben - aber nicht ihn gleich abzuliefern. Dann lieber sich hinsetzen, kurz entspannen und sich vorstellen, wie es wäre es alles persönlich zu erzählen. Wenn das dann evtl. vorstellbar schieint, dan tun.

LaraCD
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 306
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:17
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 35 im Thema

Beitrag von LaraCD » Do 3. Mär 2016, 23:42

Hallo Manja,

ich finde einen Brief als Hilfsmittel nicht verkehrt.
Ich habe mich bei meinem Outing auch diesem Hilfsmittel bedient, da es mir wesentlich leichter fällt, meine Gefühle und Gedanken zu Papier zu bringen als sie aus dem Stehgreif in einem Gespräch zu beschreiben.
Für mich war damals der Auslöser ein Brief einer Ehefrau, die das Outing Ihres Mannes beschreibt. Dieser Brief hat mich so sehr im Herzen berührt, dass es für mich den letzten Stoß gegeben hat, den ich gebraucht habe, um mich zu outen. Falls es jemanden Interessiert, wirklich sehr lesenswert: http://www.genderwunderland.de/standpun ... eider.html

Ich habe dann ca eine Woche an einem Brief gefeilt, bis ich ihn für mich als perfekt empfunden habe und das Gefühl hatte, es steht alles drin, was drin stehen muss. Es waren dann immerhin ganze 4 Seiten :D
Ich habe meiner Frau den Brief aber dann auch nicht einfach da gelassen, sondern ihr abends gesagt, dass ich gerne etwas loswerden will und ihr dann diesen Brief gegeben. Sie hat ihn also in meinem Beisein gelesen und das war auch gut so. Natürlich haben wir dann danach geredet, aber für mich war wichtig, dass der Stein dadurch ins Rollen gekommen ist. Ich bin mir sicher, dass ich nur mit gesprochenen Worten meine Gefühle nicht so gut hätte ausdrücken können und vermutlich vor Aufregung vieles vergessen oder nicht ausreichend erklärt hätte.
Für meine Frau war es auch nicht ungewohnt, denn in der Anfangszeit habe ich ihr früher sehr häufig Briefe geschrieben. Sie kennt mich also so.
Hinterher konnten wir auch über Ihre Ängste reden und das war wichtig, daher ist es auf alle Fälle nicht ratsam, einen Brief da zu lassen und dann 3 Wochen zu verschwinden.
Mir selbst hat der Brief ebenfalls geholfen. Durch das Schreiben habe ich mich nochmal intensiv mit meinem Gefühlen auseinander gesetzt und habe gemerkt, dass der Zeitpunkt für das Outing nun endlich da war.

Ich würde auch von irgendwelchen Versteck-Spielchen abraten. Das Thema ist zu wichtig, als das man es durch irgendwelche Spielchen, die vielleicht nicht so verstanden werden wie sie sollen, kaputt macht.

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deinem bevorstehendem Outing und drücke Dir die Daumen, dass es so läuft, wie Du es Dir erwünschst.

Liebe Grüße
Lara

ilyadusoleil
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 76
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 08:39
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Köln
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Gender:

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 36 im Thema

Beitrag von ilyadusoleil » Fr 4. Mär 2016, 00:00

Hallo Lara,

genau diesen Text, den du gerade gepostet hast, habe ich ein paar Tage nach meinem Outing meiner Freundin gezeigt. Sie hat mir einige Wochen später erzählt, dass ihr der Text unglaublich geholfen hat es zu verstehen!

LIebe Grüße, Sophie

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2423
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2258 Mal
Danksagung erhalten: 1300 Mal
Gender:

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 37 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 4. Mär 2016, 05:59

ManjaV. hat geschrieben:Endlich... Im ersten Teil bitte ich sogar darum, den Brief gemeinsam zu lesen. Mir fällt das Schreiben leichter. Nich, das alles in Tränen untergeht.
Dank dir Sylvia
Hallo Manja,

es hat fast den Anschein dass du nur auf eine dir passende Antwort gewartet hättest, die dir dann Sylvia gegeben hat.
Dann mach es doch einfach so.
Ich persönlich finde das offene Wort auch viel ehrlicher.
Da du dich mit schreiben leichter tust, schreib doch einfach alles auf, lies dir es ein paarmal durch, rede dann mit deiner Frau und verwende deinen Brief nur als Spickzettel.

Gruß Tatjana

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2423
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2258 Mal
Danksagung erhalten: 1300 Mal
Gender:

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 38 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 4. Mär 2016, 06:09

ManjaV. hat geschrieben:Hallo Nadine,
Danke aus "erster Hand" solche Hinweise zu bekommen. So wie dus gesagt hast, hätt ich's ungefähr auch vor. Allerdings is meine Frau nich durchschnittlich. Sie hat keine Kleider keine Röcke und keine Schminke. Sie würde sichh eher nen Werkzeuggürtel kaufen als ne Handtasche. Auf der anderen Seite aber die beste Mutter meiner Kinder und der liebste Mensch den ich kenne! Am Ende isse eifersüchtig (oder verschreckt) auf meine Klamotten und ich mehr Frau als sie selbst...
LG Manja
Meine Frau dürfte in etwa so sein wie deine, hat mit durchschnitt der meisten Frauen nichts zu tun.
Ich bin die Frau zuhause, ich trage Röcke und Kleider, ich schminke mich.
Meine Frau repariert und macht das handwerkliche zuhause.
Eifersucht kommt bei ihr nicht auf.
Das mit Kindern hat sich bei uns erledigt. Die sind alle schon lange erwachsen.

Ich denke auch das wirst du auf dich zukommen lassen müssen, jeder Mensch reagiert anders.

Gruß Tatjana

ManjaV.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 131
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 11:05
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: M-V
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 39 im Thema

Beitrag von ManjaV. » Fr 4. Mär 2016, 09:40

Los gehts... (wird aber nen längerer Post...)
Es lief alles fast schon zuu perfekt. und das Schönste: Ihr ALLE hattet recht mit Euren Ideen!!!
Als meine Frau am frühen Nachmittag anch Hause kam, hatte ich schon (wie den tag davor) das Bedürfniss sie ganz fest zu halten und zu drücken... Als sie dann sagte: "haste wieder irgendwas gemacht??" Gabs kein halten mehr. Völlig aufgelöst und verheult sagte ich dann: "ich bin völlig fertig, ich muss heute Abend unbedingt mit Dir reden". Gesagt - getan.
Die Stunden vergingen fast zu langsam aber irgendwie viel zu schnell. Wir waren mit dem Jüngsten unterwegs... immerwieder hab ich mir vorgestellt, dass dass die letzten Stunden in Familie und mit meinem Sohn sein könnten bevor sie mich rausschmeisst. Allerdings sagte mir mein Gefühl was Andres. Ein Zurück gabs an dieser Stelle eh nich mehr. So wie bisher gings nich mehr. Die Posts von Euch über "Betrug" und "Vertrauen" haben mir ziemlich zugesetzt und am Ende das Emotions-Fass zum Überlaufen gebracht. Aber weiter im Text.
Den ganzen Nachmittag hatte ich immer wieder Tränen in den Augen und ich bezog mich auf eins unserer Gespräche aus dem letzten August, wo ich bereits Andeutungen machte, dass mir was unter den Nägeln brennt... Ihre Angst mich an irgendein "Hühnchen" zu verlieren, das jpünger is und besser aussieht konnte ich mit einemmal wegwischen und musste sogar lachen... Das wäre für sie der Super-GAU gewesen. AB jetzt konnte es nur noch besser werden. Die hinweise der vergangenen Tage, die mir tagtäglich über den Weg liefen, waren schon interessant: Der Hauptdarsteller in "Mein Sohn Helen" hatte fast den identischen Namen wie ich... und zu guter letzt gabs gestern Abend Futter vom "China-Mann" um die Ecke. In meinem Glückskeks stand: Es geht bergauf - trauen Sie ihrem Instinkt...
Endlich. Die Kinder waren im Bett und wir auf der Couch und es ging los. Der Brief spielte hier zwar vorerst eine Rolle, wenn auch eine untergeordnete. Den hab ich den Vormittag gebraucht um mich selbst zu erden und nen roten Faden zu haben. Am Ende stand da alles chronologisch drin und beim Outing an sich hab ich mir den "Lebenslauf" gespart. Dann wars raus:" Ich trage gern Mädchensachen". Mit vielen Details - nich zuviel, nich zu wenig, Fragen, die sie hatte - berantwortet ...vor allem dann ihre alles entscheidende Reaktion: "Na und??" - das gabs eigentlich nur bei Nicolas Sparks...
Am Ende hab ich ihr den Brief gegeben und sie hat ihn gelesen. (Nach dem ersten Teil hätte sie den Rest nie gelesen...) Die Geschichte dahinter kam danach und vieles setzte sich für sie wie ein Puzzel zusammen - so wie für mich in den letzten vier Wochen!
Da ich w.g. eine Light-Version bin, kamen wir überein, dass ich sie damit (vorerst) nicht überrasche. Sie möchte es nicht sehen, genauso , wie ichs ihr (vllt auch vorerst) nicht zeigen möchte. Als nächster Schritt (nach meiner 3-wöch Dienstreise) mach ich mir nen Teil in meinem Schrank frei und kann meine Sachen dort ganz normal verstauen - Schluß mit dem Versteckspiel!!! Meine Wäsche wasch ich dann selber. Die Kinder brauchen auch nix zu wissen und in die Öffentlichkeit gehts eh nich.
Für meine Frau war wichtig, dass ich sie Liebe!!! Sie bedankte sich für das Vertrauen und war froh, mich zu behalten als den Menschen den sie kennt, denn so wie ich bin, verdanke ich zum Großen Teil meiner weiblichen Seite, die ich gern bin!
"ich muss nichts machen, oder mich verändern, wenn Du weiter Du bist und vllt nen bissl entspannter, weil der Druck weg is, dann isses das Wert!!" War dann gg. 22:30 der Schlusssatz.
Jetzt muss erstmal alles sacken... die Nacht haben wir beide wenig geschlafen und die nächsten tage und Wochen werden sicherlich noch recht Rede-intensiv. Aber die Basis für ein solches Gespräch war da. Mit keinem Anderen hätt ich das SO führen können.
Ich liebe sie!!

Euch allen lieben Dank für die Unterstützung in den letzten Stunden. Es gab viele Ideen und Anregungen. Am Ende wurde es die richtige Mischung aus allem, abgestimmt auf meine Beziehung zu meiner Frau und meiner besonderen Neigung, Mädchensachen zu tragen...
besser gings nich!!

LG Manja
Manja als CD-light-Version und nichmehr verirrt...

Das man älter geworden ist, merkt man daran, dass die Monster unter deinem Bett in den Briefkasten umgezogen sind!

ChristaK
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 123
Registriert: Mi 1. Aug 2012, 07:52
Geschlecht: Stubentranse (Zitat)
Pronomen:
Membersuche/Plz: Bischoffen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 40 im Thema

Beitrag von ChristaK » Fr 4. Mär 2016, 12:28

KLASSE.

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Ehefrau und Partnerin.

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2423
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2258 Mal
Danksagung erhalten: 1300 Mal
Gender:

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 41 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 4. Mär 2016, 12:55

Herzlichen Glückwunsch :)

Wieder mal wie so oft, alle Ängste die wir uns machen, oder machten sind für die Katz.
Wirst sehen du wirst immer befreiter, das heimliche getue frisst einen mit der Zeit auf.

Gruß Tatjana

exuserin-2016-12-21

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 42 im Thema

Beitrag von exuserin-2016-12-21 » Fr 4. Mär 2016, 15:32

Hallo Manja ,freue mich wahnsinnig für dich und deiner Frau!!
Endlich raus mit der Sprache ,und jetzt behutsame Schritte und ihr schafft das !!
Bleibt immer auf Augenhöhe...Toll...

Liebe Grüße Inge )))(: ))):s (ap)

Exuserin-2016-04-19

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 43 im Thema

Beitrag von Exuserin-2016-04-19 » Fr 4. Mär 2016, 15:51

Hallo, Manja!

Ich freue mich für dich, dass deine Frau es so gut aufgenommen hat und damit leben kann. Alles weitere (mehr als nur Light-version, vor ihr tragen etc pp) wird sich fast von ganz allein ergeben, wenn es soweit kommt. Aber wie inge schon sagte, schön langsam :wink:

Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem Abenteuer :mrgreen:

Eine (zumindest in dieser Hinsicht) entspannte Geschäftsreise wünsche ich dir...

geraldine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1085
Registriert: So 13. Jan 2013, 08:12
Pronomen:
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: z.Zt.:0774
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 44 im Thema

Beitrag von geraldine » Fr 4. Mär 2016, 15:53

Hallo Manja,
herzlichen Glückwunsch zu diesem mutigen aber auch befreienden Schritt.
Lebe dein Leben und spiele nicht irgend eine "Rolle".
Sei du selbst!
Ich glaub "unsere" Frauen haben uns auch auserkoren weil wir irgendwie eine "weiche"Seite an uns haben.
Dir und Familie ein erfülltes Wochenende
Geraldine

ManjaV.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 131
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 11:05
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: M-V
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ein Brief an meine Frau - bitte um Eure Meinung

Post 45 im Thema

Beitrag von ManjaV. » Fr 4. Mär 2016, 16:40

Vielen lieben Dank euch.
@Nadine14579: Mehr als light Version wirds sowohl aus meiner und ihrer Sicht vorerst nich geben. Da brauch ich, so sie es denn überhaupt könnte, selbst noch ne Weile. Dabei empfinde ich mein Alter schon selber als störend. Ich hab wahrscheinlich nich den letzten Schritt gemacht sondern den ersten in Richtung Selbstfindung.
Das tat Not...
LG Manja
Manja als CD-light-Version und nichmehr verirrt...

Das man älter geworden ist, merkt man daran, dass die Monster unter deinem Bett in den Briefkasten umgezogen sind!

Antworten

Zurück zu „Trans- und Intersexualität: Beziehung/Partnerschaft/Familie“