Partnersuche als Transgender Frau
Partnersuche als Transgender Frau

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
Caity
Beiträge: 16
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:55
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Osnabrück
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Gender:

Partnersuche als Transgender Frau

Post 1 im Thema

Beitrag von Caity » Mi 7. Nov 2018, 15:02

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich gelandet. Ansonsten bitte einfach verschieben...

Ich wollte einfach mal grob in die Runde fragen wie bei euch Transgendern so die Partnersuche läuft. Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr vielleicht sogar eine Beziehung? Etc...

Ich habe leider totale Schwierigkeiten jemanden kennenzulernen. Die Leute sind voreingenommen und kommen einfach nicht heraus aus ihrem Schubladendenken. Man bekommt nicht mal eine Chance da man immer gleich auf das was zwischen den Beinen ist reduziert wird.
Geht es euch auch so? Bitte um Erfahrungsberichte.

Viele Grüße )))(:

Sasha
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 233
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 2 im Thema

Beitrag von Sasha » Do 8. Nov 2018, 18:17

Hallo Caity,

offenbar hat niemand eine Antwort, ich allerdings leider auch nicht, wobei zu bemerken ist, daß Transfrauen (ich zähle dazu) hier meinen Beobachtungen zufolge doch eher in der Minderheit sind und das Gros der ForenteilnehmerInnen TVs bzw. CDs oder PTLs sind und diese Probleme vermutlich so nicht kennen.
Daß ich keine Antwort weiß, liegt daran, daß ich bisher ebenfalls erfolglos geblieben bin, vermutlich aus ähnlichen Gründen, wie Du sie angegeben hast.
Nun spielt das Thema "PartnerIn" in meinem Alter nicht mehr so die große Rolle, aber dennoch ist es mir wichtig, einen mir nahestehenden Menschen an meiner Seite zu wissen, die ihr Leben mit mir teilen möchte (Mensch->ihr: da fängt es an...).
Aber schon taucht das nächste Problem auf, jetzt aber eher auf mich gemünzt: ich bin zwar "alt", sehe aber keineswegs so aus wie meine Alterskolleginnen (meine Meinung...) und wünsche mir eine ebenfalls noch flott aussehende Partnerin (bin kein Chauvi!), und ein noch größeres Problem ist, daß ich vor Beginn der Transition (also als Mann) nur auf Frauen "stand". Zur Zeit sehe ich noch nicht, daß sich daran etwas nennenswert geändert hat (was nicht zu verwundern braucht, denn eine "Frau" war ich meiner Überzeugung nach schon immer, aber in der mir aufgezwungenen Rolle eines Mannes...).
Also eine Menge Dilemmata.

Vielleicht hat aber doch die eine oder andere Foristin einen Vorschlag, einen Gedanken, einen Tipp, der uns weiterhelfen könnte - bitte sich zu melden!

LG Sasha
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)
Eigentlich bin ich ganz anders, doch ich komme viel zu selten dazu (Ö. von Horváth)
Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch anders zu sein (S. de Beauvoir)

Henning
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 12:45
Pronomen: Sie/Er
Wohnort (Name): Aschaffenburg
Membersuche/Plz: 63739
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 3 im Thema

Beitrag von Henning » Do 8. Nov 2018, 18:53

Ich bin zwar keine transgeschlechtliche Frau aber ich habe auch schon festgestellt, dass es nicht einfach ist.

Ich lebe als Teilzeitmann bzw, bin genderfluid/queer.
Oft wird man dreistes Zeug gefragt oder darauf reduziert,was im Ausweiß steht und was man zwischen den Beinen hat.

Mir persönlich geht das total auf den Keks.

Mit Partnerschaften war es bei mir immer ziemlich holperig.
Oft gab es Probleme wegen "Henning" und ich musste mich dauernd rechtfertigen.Oft ist dann irgendwann zerbrochen.
Allein schon das "sich outen müssen" belastet mich persönlich schon etwas.

Man wünscht sich einfach jemanden ,der einen so liebt wie man ist und der einen versteht,vor dem man sich nicht für jeden Mist rechtfertigen muss.
Allein schon das "sich outen müssen" belastet mich persönlich schon.

Liebe Grüße, Henning

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1047
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 567 Mal
Danksagung erhalten: 584 Mal

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 4 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 8. Nov 2018, 18:57

Caity hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 15:02
Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich gelandet. Ansonsten bitte einfach verschieben...

Ich wollte einfach mal grob in die Runde fragen wie bei euch Transgendern so die Partnersuche läuft. Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr vielleicht sogar eine Beziehung? Etc...

Ich habe leider totale Schwierigkeiten jemanden kennenzulernen. Die Leute sind voreingenommen und kommen einfach nicht heraus aus ihrem Schubladendenken. Man bekommt nicht mal eine Chance da man immer gleich auf das was zwischen den Beinen ist reduziert wird.
Geht es euch auch so? Bitte um Erfahrungsberichte.

Viele Grüße )))(:
Hallo Caity,

Vielleicht noch ein Paar ergänzende Infos? Ist die Frage ernst gemeint (da du so ein lustiges Gesicht im Avatarfoto machst)? Wenn ja: Suchst du F, TS oder M? Ist der Schwerpunkt Sex oder Partnerschaft? Was hast du schon alles probiert?

VlG
The trick is to keep breathing

!Marie!
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 84
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans* w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 5 im Thema

Beitrag von !Marie! » Do 8. Nov 2018, 19:07

Hi Caity, hi Sasha,

oh, ich wollte schon heute früh schreiben, habe es aber einfach nicht geschafft.

Bei der Partnersuche kann ich euch weder helfen noch einen Tipp geben, aber vielleicht ein bisschen Mut machen.
Vielleicht kommt es drauf an ob ein Partner oder eine Partnerin gesucht ist, aber eben Sasha du hast es richtig erkannt
eigentlich geht es um den Menschen.

Ich sage immer ich bin lesbisch, aber vielleicht ein bisschen bi, jedenfalls hatte ich mit 13,14,15 auch Anläufe mit Jungs,
nur hat es doch irgendwie nicht gepasst, trotz das ich wirklich unsterblich verliebt war und auch etwas zurückbekommen
habe..damals habe ich auch zu fast 100% als Mädchen gelebt.

Naja,wie auch immer in der Folgezeit hatte ich dann Freundinnen und hab eher die männliche Rolle angenommen, auch da
Verliebtheit, nur konnte ich mit dem Sex als Mann recht wenig anfangen. Deswegen gingen die Beziehungen auch meist
auseinander, oder ich war halt wankelmütig (smili)

Ende 2002 habe ich dann meine jetzige Partnerin kennengelernt, ich wollte zuerst selbst keine Beziehung mit ihr,
aber nun wollte ich sie wirklich nicht mehr missen...an der Stelle muss ich sagen das ich ja noch pre-OP bin
und auch die VÄ/PÄ noch aussteht. Aber sie steht bei allem hinter mir und unterstützt wo sie kann.
Sie sagt sogar, es gibt für mich keine andere Option als das "komplette" Paket. Und Sie hat Recht...

nun, was ich sagen will, der passende Mensch ist irgendwo da draussen, man muss aber suchen-naja ich hab
mich finden lassen (so)

Alles Liebe Marie ---)))
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1882
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1472 Mal
Danksagung erhalten: 1672 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 6 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Do 8. Nov 2018, 19:28

Ich schreibe Dir einfach meine Geschichte. Ich war 40 Jahre alleine . Im letzten Jahr wurde ich gefragt , ob ich Sie heirate , Manuela. . Ich wusste , das wird mir nie wieder passieren . Ich habe Ja gesagt. War ein Fehler . Ich habe jetzt eine Freundin , Marion , ich gehöre zu ihrer Familie.
Sie hat mir erzählt, sie hat sich in mich verliebt an meiner Standesamtlichen Hochzeit. Da hat Sie sich nicht getraut mir ihre Gefühle zu zeigen . Aber jetzt sind wir zusammen . Sie wird nächsten Jahr zu mir ziehen, bei mir sein . Ich freue mich So . 😁
Ich war noch nie mit einer Frau zusammen. Es ist soo neu für mich ..
SIE HAT MICH GEFUNDEN.
Habt Hofnung . Ich hatte keine Hoffnung mehr . Aber jetzt . 😀😀😀😀😀😀💘💘💘💘
Liebe Grüße Simone.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1882
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1472 Mal
Danksagung erhalten: 1672 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 7 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Do 8. Nov 2018, 19:31

Freut Euch auf die Zukunft .
Ich freue mich .
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Aria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 464
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 8 im Thema

Beitrag von Aria » Do 8. Nov 2018, 20:00

Simone 65 hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 19:28
Im letzten Jahr wurde ich gefragt , ob ich Sie heirate , Manuela. . Ich wusste , das wird mir nie wieder passieren . Ich habe Ja gesagt. War ein Fehler .
Ich war noch nie mit einer Frau zusammen. Es ist soo neu für mich
Sorry, aber irgendwie verstehe ich das nicht.
Du sagst, du warst noch nie mit einer Frau zusammen.
Hast aber vor deiner jetzigen, eine geheiratet; was für mich einschliesst, dass man vorher mit ihr zusammen war.

Caity
Beiträge: 16
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:55
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Osnabrück
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 9 im Thema

Beitrag von Caity » Do 8. Nov 2018, 20:34

Laila-Sarah hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 18:57
Caity hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 15:02
Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich gelandet. Ansonsten bitte einfach verschieben...

Ich wollte einfach mal grob in die Runde fragen wie bei euch Transgendern so die Partnersuche läuft. Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr vielleicht sogar eine Beziehung? Etc...

Ich habe leider totale Schwierigkeiten jemanden kennenzulernen. Die Leute sind voreingenommen und kommen einfach nicht heraus aus ihrem Schubladendenken. Man bekommt nicht mal eine Chance da man immer gleich auf das was zwischen den Beinen ist reduziert wird.
Geht es euch auch so? Bitte um Erfahrungsberichte.

Viele Grüße )))(:
Hallo Caity,

Vielleicht noch ein Paar ergänzende Infos? Ist die Frage ernst gemeint (da du so ein lustiges Gesicht im Avatarfoto machst)? Wenn ja: Suchst du F, TS oder M? Ist der Schwerpunkt Sex oder Partnerschaft? Was hast du schon alles probiert?

VlG
natürlich ist die Frage ernst gemeint (ag)
das Foto ist das einzige auf dem ich nicht aussehe wie ein Kerl.
Ich suche einen Mann mit dem Schwerpunkt Partnerschafft. Hatte einmal so ein Sex Date und das war komplett fürn Arsch. Hab mir danach gedacht nie wieder. Sex nur noch mit Liebe.....

ponygirl
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 20:17
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 10 im Thema

Beitrag von ponygirl » Do 8. Nov 2018, 21:00

Hallo Caity,

bleib einfach locker und du selbst, wenn du Dich versteifst wird's nichts. Glaub mir's. Es gibt bestimmt eine Menge netter Männer auf der Welt die du noch kennen lernen wirst. Geh auch einfach unter Leute, tanzen etc.
Das klappt schon.

Liebe Grüße Nina

heike65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 164
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 20:51
Geschlecht: w
Pronomen: du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 11 im Thema

Beitrag von heike65 » Do 8. Nov 2018, 21:17

Nunja wir sind seit 34 Jahren ein Paar, davon seit 2 Jahren ein lesbisches, meine Frau hat da keine Probleme gehabt, aber sie wusste auch von anbeginn unserer Beziehung das ich eine feminine Seite habe (die war damals allerdings noch sehr klein).
Also es geht durchaus das in einer nun lesbischen Beziehung zu leben.
Btw, ich hab mit 51 angefangen offen als Frau zu leben

Heike

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1882
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1472 Mal
Danksagung erhalten: 1672 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 12 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Do 8. Nov 2018, 21:18

Aria . Ich antworte Dir . Ich war bis vor zwei Jahren noch Nie mit einer Frau zusammen. Mit Manuela , meiner jetzigen Frau , gab es keine Echte gemeinsamkeit . Scheidung .
Ich werde nächsten Jahr mit meiner Freundin Marion zusammen ziehen . Sie kommt zu mir.
Das ist das erste mal in meinem Leben, das ich mit einem anderen Menschen zusammen lebe .
Ich freue mich . So Neu. Liebe Grüße Simone.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1047
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 567 Mal
Danksagung erhalten: 584 Mal

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 13 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 8. Nov 2018, 21:37

Caity hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 20:34
Laila-Sarah hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 18:57
Caity hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 15:02
Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich gelandet. Ansonsten bitte einfach verschieben...

Ich wollte einfach mal grob in die Runde fragen wie bei euch Transgendern so die Partnersuche läuft. Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr vielleicht sogar eine Beziehung? Etc...

Ich habe leider totale Schwierigkeiten jemanden kennenzulernen. Die Leute sind voreingenommen und kommen einfach nicht heraus aus ihrem Schubladendenken. Man bekommt nicht mal eine Chance da man immer gleich auf das was zwischen den Beinen ist reduziert wird.
Geht es euch auch so? Bitte um Erfahrungsberichte.

Viele Grüße )))(:
Hallo Caity,

Vielleicht noch ein Paar ergänzende Infos? Ist die Frage ernst gemeint (da du so ein lustiges Gesicht im Avatarfoto machst)? Wenn ja: Suchst du F, TS oder M? Ist der Schwerpunkt Sex oder Partnerschaft? Was hast du schon alles probiert?

VlG
natürlich ist die Frage ernst gemeint (ag)
das Foto ist das einzige auf dem ich nicht aussehe wie ein Kerl.
Ich suche einen Mann mit dem Schwerpunkt Partnerschafft. Hatte einmal so ein Sex Date und das war komplett fürn Arsch. Hab mir danach gedacht nie wieder. Sex nur noch mit Liebe.....
Ah ok, dann ist ja gut, dass ich gefragt habe. Denn ich habe von Typen und Blasen (pun auf "Tuten und Blasen") keine Ahnung. Also noch keine Erfahrung mit Männern. Aber wie Nina sagt: Es wird von alleine passieren, wenn du nur entspannt und geduldig bist. Oder es gibt auch diese Partnersuche-Seiten (keine Datingseiten) wie Elitepartner etc. Vielleicht mal das probieren ?

VlG
The trick is to keep breathing

Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 595
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 14 im Thema

Beitrag von Jaddy » Do 8. Nov 2018, 22:28

Also ich bin seit fast 25 Jahren aktiv unterwegs in -hm- Gruppen mit speziellen Interessen. Heisst: Abseits des cis-het-vanilla mainstreams, also kleinere Zielgruppen, schwierigere Ansprache, spezielle Kompatibilitätsprobleme, etc. Das gilt auch für "uns". Egal wie, ob 110% passing oder nicht. Wäre das Genderthema für uns keins, wären wir nicht hier.

Meine Samplegröße sind mehrere hundert Menschen aus diversen sehr kleinen Subkulturen.

Worauf es nach meiner Erfahrung nicht ankommt: Kleidergrößen, Körperlängen, Alter. Und Aussehen nur sehr sehr bedingt. Alles nicht wirklich wichtig, wenn man einen wirklichen Partner finden will. Die Begründung ist relativ einfach: Wer auf diese Parameter mehr Wert legt, als auf die Person und Persönlichkeit, wird nie wirklich lieben, sondern maximal eine bedingte Zweckbeziehung eingehen.

Das einzig wirksame Prinzip für Partnersuche mit speziellen Randbedingungen ist nach meiner Beobachtung: Viele Chancen schaffen und sie so oft wie möglich ergreifen, ausprobieren, wenn sie sich bieten.

Chancen schaffen, indem man dorthin geht, wo nette Menschen sind. Nett in dem Sinne, dass man sein kann/darf wie man ist. Menschen, die einen kennenlernen und auch Kontakte herstellen können. Nur wenn andere wissen, wie man tickt und was die Augen zum leuchten bringt, wird man als Person wahrgenommen. Ohne das geht man unsichtbar unter und niemand interessiert sich.

Chancen ergreifen heisst vor allem, einfach zu machen, auch wenn das nicht direkt zur Verpartnerung führt. Angestrengt Suchende haben quasi ein Leuchtschild auf der Stirn, "SUCHE!". Das schreckt eher ab. Einerseits treten die wirklichen Interessen in den HIntergrund, andererseits wirkt es krampfhaft und klammernd. Je lockerer man sich "einfach nur"(ha ha) auf schöne Erlebnisse konzentriert, desto besser klappt es.

Caity
Beiträge: 16
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:55
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Osnabrück
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Gender:

Re: Partnersuche als Transgender Frau

Post 15 im Thema

Beitrag von Caity » Do 8. Nov 2018, 23:02

bin jetzt seit 10 jahren geduldig gewesen. irgendwann ist auch mal der längste geduldsfaden zu ende.....

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“