Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung
Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
Jalana
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 22:08
Geschlecht: anders
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Post 1 im Thema

Beitrag von Jalana » Mi 20. Jun 2018, 02:46

Weiblich, männlich, beides oder nichts von alledem? Transgender-Menschen galten dem internationalen Krankheitskatalog zufolge bislang als "gestört". Jetzt hat die WHO ihre Klassifikation überarbeitet.

Mehr: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 13812.html

LG :D
Jalana
Leben und leben lassen

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 765
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 557 Mal
Gender:

Re: Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Post 2 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Mi 20. Jun 2018, 07:20

Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 270
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 550 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Gender:

Re: Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Post 3 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Mi 20. Jun 2018, 08:13

in www.Spiegel.de wird geschrieben:
Transgender-Menschen gelten der neuen Krankheitsklassifikation der Weltgesundheitsbehörde (WHO) zufolge nicht länger als krank: Transsexualität wird im jetzt von der WHO veröffentlichten, überarbeiteten System unter dem Überbegriff "sexueller Gesundheitszustand" ("sexual health condition") geführt und als "Geschlechtsinkongruenz" bezeichnet. Zugrunde liegt nun nicht mehr ein einfaches Zweigeschlechter-Modell, in dem ein Mensch eindeutig weiblich oder männlich sein muss.

Hallo zusammen,
wenn Transgender nicht mehr als Krankheit klassifiziert wird, bedeutet das für uns, die Krankenkassen sind dann nicht mehr zuständig, also alles nur noch für "Selbstzahler"?
Oder hab ich da zu weit gedacht?

Liebe Grüße
die unsichere Bea
future is female

easygoing
Beiträge: 8
Registriert: So 19. Mär 2017, 15:11
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Gender:

Re: Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Post 4 im Thema

Beitrag von easygoing » Mi 20. Jun 2018, 12:29

Hallo Bea,
die Diagnose fällt ja nicht heraus aus der Icd, sondern wird lediglich in ein anderes Kapitel verschoben. Wir bleiben also weiterhin "krank".
LG Johanna
Mee Too

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 270
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 550 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Gender:

Re: Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Post 5 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Mi 20. Jun 2018, 13:28

Danke für die Antwort, Johanna.

Liebe Grüße
Bea
future is female

latex_lea
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 34
Registriert: Do 14. Jun 2018, 23:55
Geschlecht: Hermaphrodit
Pronomen: Sie-Frau
Wohnort (Name): im Norden
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Danksagung erhalten: 19 Mal
Gender:

Re: Weltgesundheitsorganisation: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Post 6 im Thema

Beitrag von latex_lea » Mi 11. Jul 2018, 21:46

Mein Schatz und ich sind ja in allem Frauen ( nach dem Gesetz und auch auf dem Papier,nie ein Mann gewesen),aber was nutzt die Entscheidung der WHO,wenn hier im Lande für zukünftige Transgender, die psychologische Praxis,einschl. der 2 Gutachten weiter praktiziert wird . Bei dem Innenminister ,den konsevativen Parteien und manchen Typen die man so aus der Politik sieht und reden hört,sehe ich eher schwarz :x :x

Lea
Ob Frau, Transgender,Intersexuelle wir sind das schönste Geschlecht und jeder Mann hat immer etwas Frau in sich.....

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“