Meine Frau will sich Scheiden lassen
Meine Frau will sich Scheiden lassen - # 2

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
Chrissie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 588
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 18:43
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Iserlohn
Membersuche/Plz: Iserlohn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Gender:

Re: Meine Frau will sich Scheiden lassen

Post 16 im Thema

Beitrag von Chrissie » Mo 17. Mai 2010, 21:04

Ach so zum eigentlichem Thema:

Viele Frauen haben mehr Probleme mit der Verheimlichung, weil bei einem Outing nach längerer Gemeinschat so Fragen aufkommen: Was hat er mir sonst noch verheimlicht? Genüge ich ihm nicht mehr? Ist er vielleicht schwul? Wird er sich jetzt operieren lassen und sich dann von mir trennen um mit einem Mann zusammen zu leben? Warum vertraut er micht mehr, sonst konnten wir doch über alles reden? Ist das vielleicht nur eine Ausrede und er hat in Wirklichkeit eine Andere?

Hier helfen nur viele gemeinsame Gespräche, ggf mit einer 3.Person als Moderator. Im Idealfall ist das ein Psychater, der sich auf diesem Gebiet und dem Gebiet der Eheberatung auskennt. Wenn sie zumindest bereit ist zu lesen oder entsprechende Beiträge im Fernsehen anzusehen sind Bücher (Es gíbt einige gute Autobiagraphien von Transgendern (Nicht Transexuellen), die das Thema ganz gut beleuchten.
Ich selber kenne z.B . Elli Hunter : Der bunte Mann (aus dem Leben eines Transvestiten) oder Katharina Voss : Frauensachen Leben mit einem Crossdresser. Gerade letzteres könnte vielleicht für Deine Frau interessant sein, da es von einer Frau geschrieben wurde, die sich in gleicher Situatíon wie Deine befand.

Viele Grüße
Chrissie
Das Leben ist zu kurz um sich zu verleugnen.

Bioweibchen

Re: Meine Frau will sich Scheiden lassen

Post 17 im Thema

Beitrag von Bioweibchen » Mo 17. Mai 2010, 22:25

Perle1234 hat geschrieben:Hier im Forum wird gerne der Eindruck erweckt, es gebe Frauen, die das Crossdressing Ihrer Männer akzeptieren. Dieser Eindruck ist meines Erachtens falsch, denn es sind fast durchweg eher alte Ehen, aus denen dies berichtet wird. Vielmehr ist es so, daß es den Frauen nach 20 und mehr Ehejahren an Alternativen und auch an Selbstbewusstsein mangelt, wenn Ihr Mann sich plötzlich als Crossdresser outet.
*nur mal kurz reinschnei und meld*
Ich habe mit 19 Jahren von der Vorliebe eines Partners erfahren und ich kann nicht sagen, dass es mir damals so wie heute mit 24 Jahren an Alternativen mangelt(e) *räusper* :D
Allerdings möchte ich auch meinen Vorrednern beistimmen,... selbst in "alten Ehen" glaube ich ganz fest daran, dass es die Liebe war und nicht der Mangel an Alternativen, ich glaube sogar, dass es viele Ehen auch noch zusammenschweißt!

Nur leider ist es nicht bei allen Ehen so :( z.B. wie bei dir Ramona :(

Das Buch, welches Chrissie empfiehlt "Frauensachen" empfand auch ich als hilfreich! Aber so wie es sich anhört, wird deine Frau es nicht lesen wollen... einen Versuch ist es aber auf jeden Fall wert!
Wir können dir hier zwar jetzt viele Tipps geben, aber letztendlich wissen wir nicht, was in deiner Frau vorgeht,... vlt. spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle für ihre Drohungen, eine Eheberatung wäre echt empfehlenswert... ich wünsche euch alles Gute!
Für die Zukunft würde ich sagen: Keine Geheimnisse mehr!
Und... jetzt hast du ja getan, was sie gesagt hat:
Ramona68 hat geschrieben: Da dies schon zum dritten mal geschied das sie was gefunden hat, droht sie mir mit Scheidung wenn ich nicht zu Psychater gehe.
Habe ich dann getan aber der konnte mir auch nicht weiterhelfen.
Will sie sich denn jetzt immer noch scheiden lassen?
Du hast ja jetzt schon einen Schritt auf sie zu gemacht, in dem du hingegangen bist, ...

ShayeLaShade

Re: Meine Frau will sich Scheiden lassen

Post 18 im Thema

Beitrag von ShayeLaShade » Mo 17. Mai 2010, 22:56

Ramona68 hat geschrieben:Hallo
Da dies schon zum dritten mal geschied das sie was gefunden hat, droht sie mir mit Scheidung wenn ich nicht zu Psychater gehe.
Fair ist fair, vielleicht sollte sie sich ebenfalls einer psychischen Beratung unterziehen... denn wer derartige Verlustängste entwickelt dass solche Keulen geschwungen werden hat sicherlich ebenfalls Beratungsbedarf.
Ein mit der Thematik vertrauter Berater kann ihr sicherlich helfen ihr Akzeptanzproblem in den Griff zu bekommen.

Klingt irgendwie völlig logisch wenn man die Beweislast umkehrt... das ist erschreckend.

Frl.Christina

Re: Meine Frau will sich Scheiden lassen

Post 19 im Thema

Beitrag von Frl.Christina » Di 18. Mai 2010, 15:54

Hallo, dazu fällt mir nur ein.
Geheilt können nur Kranke werden und wir sind keineswegs krank, vielleicht ein wenig anders.
Wenn deine Frau nicht zugänglich für dieses Thema istwird es schwierig bis unmöglich zu einem positivem Ergebnis zu kommen.
lg
Christina

Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“