erwischt------ und jetzt?
erwischt------ und jetzt?

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
Michaela Smile
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 113
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 18:51
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

erwischt------ und jetzt?

Post 1 im Thema

Beitrag von Michaela Smile » Mo 28. Mai 2012, 08:03

hmmm jetzt bin ich doch gerade erwischt worden, und das obwohl ich seit Jahren aufpasse...
zur Erklärung: meine Frau weis bescheid und akzeptiert mich auch. deswegen kann ich mich in unserer Wohnung Terasse usw. frei bewegen. So habe ich mich heute morgen wieder hübsch zurechtgemacht, und auf der Terasse gefrühstückt, während meine Frau noch im Bett geblieben ist. Als ich Geräusche in edr Wohnung höre bin ich natürlich rein gegangen um nachzusehen ob ich noch ne Tasse kaffe machen soll..... da steht meine Mutter vor mir...uff.... die muss um an ihre Waschmaschiene zu kommen durch meine Wohnung, aber wer rechnet da früh morgens mit...?
ich hab mich gleich verkrümelt, während sie mir nachruft: "was hat du denn da an?"
- "Nichts - nur was ausprobieren!" hab ich geantwortet. Ich hab noch ein abwertendes "Ts" Lachen gehört und dann war sie schon weg.

mein Adrenalin ist natürlich jetzt immer noch an der Obergrenze. was jetzt....?
Michaela
--------------------------------------------------------------------------
Trans ist keine Krankheit sondern eine Lebenseinstellung

Natascha

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 2 im Thema

Beitrag von Natascha » Mo 28. Mai 2012, 08:58

Jetzt ist es doch raus und es ist auch Nichts Schlimmes. Also tu nicht so als wär' es das. Sie wird es akzeptieren, wenn Du es auch tust. Geh einfach zu Ihr und sprich mit Ihr ganz offen und ehrlich. Sie ist Deine Mutter. Sie wird schon verstehen. - Der wichtigste Schritt ist zu kapieren das wir normal sind, dann verstehen es die Anderen auch. Wir haben und nicht ausgesucht was wir sind und können auch nicht anders als es zu sein. So ist es eben. Kopf hoch und viel Mut und Kraft Dir. *Daumen drück* :)

Andrea aus Sachsen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1939
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 08:43
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Nähe Chemnitz
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 3 im Thema

Beitrag von Andrea aus Sachsen » Mo 28. Mai 2012, 09:22

.
Hallo Michaela,
jetzt hilft nur noch die Flucht nach vorn. Suche das Gespräch mit deiner Mutter (zunächst als Mann) und erkläre ihr, dass das zu deinem Leben gehört und eigentlich nichts Schlimmes ist. Zeige ihr vor allem, dass du dazu stehst und lass ihr Zeit, die Sache zu verarbeiten.
Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.
Viele Grüße
Andrea aus Sachsen

Mona Schwindt (†)
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2515
Registriert: Di 26. Jul 2011, 19:40
Geschlecht: Biomann,Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 4 im Thema

Beitrag von Mona Schwindt (†) » Mo 28. Mai 2012, 11:09

Andrea aus Sachsen hat geschrieben:Hallo Michaela,
jetzt hilft nur noch die Flucht nach vorn.
Hallo Michaela,

ich sehe es auch so wie Andrea. Nutze einfach dieses Ereignis und mache das Beste daraus.
Du wirst schon wissen wie.

Gruß Mona
(flo)
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
" Guy de Maupassant"

Anni
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 839
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 20:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 5 im Thema

Beitrag von Anni » Mo 28. Mai 2012, 12:04

Hallo Michaela )))(:

erwischt------ und jetzt?

ja was jetzt ???!!! - nix jetzt :wink:

habe mir Dein Bild , wie Du denn nun erwischt wurdest , mal angesehen - gibt nix zu meckern ! :P

bin eher versucht , Dir zu sagen : wurde ja auch Zeit , das DAS passiert :lol:

was ich Dir damit sagen will - nutze jetzt die Gelegenheit und mach " reinen Tisch " - bei Deiner Haarlänge sollte Deine Mutter doch soooo überrascht nicht sein :wink:

Laß uns wissen - was nun wird ....

LG Anni
Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch. George Bernard Shaw

Maria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 399
Registriert: Do 20. Okt 2011, 17:01
Pronomen:
Wohnort (Name): Aschaffenburg
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 6 im Thema

Beitrag von Maria » Mo 28. Mai 2012, 13:27

Hallo Micha!

Solange Deine Mutter nicht nachhakt, würde ich gar nichts machen, nichts davon anfangen und mich auch nicht versuchen zu erklären. Wenn sie Fragen hat, wird sie die dir schon stellen. Nur wenn sie fragt, sollte sie eine ehrliche Antwort bekommen ohne ewig drum rum zureden. Ändern oder retten kannst du an der Situation eh nichts mehr. Mütter sind da aber oft verständnisvoller als wir annehmen. :wink:
Liebe Grüße
Maria

Regina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1256
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 7 im Thema

Beitrag von Regina » Mo 28. Mai 2012, 20:13

Hall Michaela,

... und jetzt ist gar nichts. Die Frage die Du Dir stellen solltest ist: "Warum habe ich Schuldgefühle wenn ich als Mann von meiner Mutter in Damenkleidung gesehen werde?"
Auf Deinen Bildern bist Du als Frau eine ansehnliche Erscheinung. Es gibt keinen Grund für Dich sich zu schämen. Stehe zu Dir und zu dem was Du tust.

Es gibt keinen Grund warum Du dich nicht als Frau kleiden solltest oder dürftest. In Deiner eigenen Wohnung schon überhaupt nicht. Wenn Deine Mutter nachfragt erklärst Du es ihr.

Liebe Grüße,
Regina
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. (Erasmus von Rotterdam)

Kerstin
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1231
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 01:31
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 8 im Thema

Beitrag von Kerstin » Mo 28. Mai 2012, 20:26

Michaela Smile hat geschrieben:hmmm jetzt bin ich doch gerade erwischt worden, und das obwohl ich seit Jahren aufpasse...
zur Erklärung: meine Frau weis bescheid und akzeptiert mich auch. ......
Hallo Michaela
Das deine Frau dich so wie du ist akzeptiert ist das wichtigste. Ich stimme mit den anderen Mädels insofern über ein, das es Sinnvoll ist jetzt klaren Tisch zu machen und nichts zu vertuschen oder zu beschönigen. Ich würde aber auch nicht mit der Tür ins Haus fallen.

Was sagt eigentlich deine Frau zu dieser Situation?


Liebe Grüße
Kerstin

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2842
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 9 im Thema

Beitrag von Joe95 » Di 29. Mai 2012, 16:26

ich denke auch das jetzt eine gute gelegenheit ist etwas zu sagen...
ich find dein outfit sah doch recht alltagstauglich aus.

selbst wenn du bei deiner mutter damit auf ablehnung stößt, je eher du es sagst um so eher isses durch...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Albert Einstein hat schon gesagt: Was im Internet steht stimmt immer!

nylon-sissy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 36
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:51
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 10 im Thema

Beitrag von nylon-sissy » Di 29. Mai 2012, 18:02

Ist wirklich eine blöde Situation - aber wenn Deine Mutter öfters bei Euch durch die Wohnung muß hat Sie sicherlich schon einmal etwas geahnt und nur verdrängt..
Solange Deine Frau hinter Dir steht ist es doch überhaupt kein Problem. Du weißt ja sicherlich wann Deine Mutter üblicherweise kommt. Dann sitze doch einfach wieder als Michaela auf der Terasse und frag ggf. ob Sie eine Tasse Kaffee mittrinkt. Ich glaub es ist gut wenn Deine Frau auch dabei ist - denn Sie ist für dich die wichtigste Frau.

Michaela Smile
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 113
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 18:51
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 11 im Thema

Beitrag von Michaela Smile » Di 29. Mai 2012, 23:20

Danke erstmal für euren lieben Ratschläge. Ich hab natürlich auch mit meiner Frau darüber gesprochen, und Ihrzuliebe habe ich mich dann auch wieder "entstylt". - sie möchte nicht dass mich meine Mom nochmal so sieht, wäre Ihr irgendwie...? Naja muss ich wohl so akzeptieren und in zukunft wieder besser aufpassen obwohl es mir jetzt dann eigentlich wirklich egal gewesen wäre und ich so weit war reinen Tisch zu machen.
Solange das Thema nicht angesprochen wird, wird also alles beim alten bleiben, und ich muss damit zufrieden sein. :-(

Grüßle
die Micha
Michaela
--------------------------------------------------------------------------
Trans ist keine Krankheit sondern eine Lebenseinstellung

ernst_dwt

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 12 im Thema

Beitrag von ernst_dwt » Mi 30. Mai 2012, 09:28

Ich wünsche dir alles Gute.

exuser-2013-12-17

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 13 im Thema

Beitrag von exuser-2013-12-17 » Mi 30. Mai 2012, 10:53

Hallo Michaela,
so gut wie du aussiehst, da müsste deine Mutter Freude haben. Doch ich würde meine Mutter sofort aufklären, ob es ihr passt oder nicht. Ich bin sicher, dass sie dich als Tochter genau so gerne aufnimmt wie als Sohn.
Liebe Früsse urock

s_Roeckchen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 743
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 23:40
Pronomen:
Wohnort (Name): MUC
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Gender:

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 14 im Thema

Beitrag von s_Roeckchen » So 3. Jun 2012, 16:23

Auch schon mal an die Schocktherapie gedacht? Voll aufgebrezelt zur ihr in die Wohnung und irgendetwas ausleihen etc.?
Von dem Eiertanz jetzt alles auf Null runterzufahren halt ich nichts, ist, wie schon geschrieben, unglaubwürdig.
Da wird eher gesucht, geforscht, spitz gefragt, angedeutet...

Aus eigenem Erleben:
Irgendwann hat meine Ma mitbekommen, ich trage Strumpfhosen. Wurde sich rational zurecht gebogen mit " ist dir halt kalt und du willst nicht frieren".
Dann mal mit Rock und Stiefel (Absatz!) aufgetaucht, dann war ihr klar, da steckt mehr dahinter. Es kam nur die Frage "Was kommt sonst noch?".
Hab ich quitiert mit "Du wirst es erleben und wenn Dich interessiert warum ich das mache, dann frag einfach."

Der Frageprozess zog sich über ein Jahr hin, immer wieder find sie mal an, immer ein bisschen mehr hat sie gefragt.

Damit will ich eigentlich sagen, trau Deiner Mutter ruhig etwas mehr seelische Festigkeit zu. Ihr könnt unter einem Dach wohnen, das ist auch nicht unbedingt selbstverständlich.
Gib ihr das Signal, wenn Sie was drüber wissen willst, dann soll sie auch Dich zukommen und fragen.
Den ersten Schritt in die Richtung, quasi Deine Entdeckung, hast Du ja schon hinter dir.

s'Röckchen
der Dir viel Erfolg, Toleranz und Offenheit wünscht, egal wie Du dich entscheidest...
...ridicule is nothing to be scared of...
(A.Ant "Prince Charming")

paula
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 44
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 23:45
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: erwischt------ und jetzt?

Post 15 im Thema

Beitrag von paula » Sa 13. Okt 2012, 15:40

Hallo Michaela,
Ich hatte auch schon fast eine ähnliche Situation wie Du,
da meine Schwiegermutter auch regelmässig bei uns zu Besuch ist (Sie hat auch einen Schlüssel)
plötzlich taucht die Schwiegermutter auf: schnell abschminken, umziehen und nichts vergessen. Ich fühlte mich dabei ziemlich schlecht, da Ich mich selbst verleugnete.

Meine Frau hat es dann Ihrer Mutter gesagt (sie muss mich wirklich lieben..) ,
Es ist schon erstaunlich gewesen wie gelassen die ältere Dame (sie ist über 70) reagiert hat (keine Tränen und keine Verzweiflung): nach wie vor liebt Sie mich als Ihren Schwiegersohn, als Mann gefalle ich ihr natürlich besser...
An unserm letzen Frauentag hat Sie mich das erste Mal als Paula gesehen und mich "Frauenblick" kritisch beäugt. Sie hat hier und da noch ein wenig gezupft und dann durfte ich losziehen.

wenn Deine Mutter durch Eure Wohnung läuft kann Euer Verhältnis nicht das allerschlechteste sein? Vielleicht ist Sie ja auch erleichtert eine Erklärung für dein "seltsames" Verhalten zu haben?

lieben Gruss Paula )..)c

Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“