SOS: kein Psychiater
SOS: kein Psychiater

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
jessicalady

SOS: kein Psychiater

Post 1 im Thema

Beitrag von jessicalady » So 24. Jul 2011, 20:24

Wie kurz ist der Schritt von Depression zu Suizid?
Psychologen und Psychiater machen mir unheimlich Angst.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12886
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 4242 Mal
Gender:

Re: kein Psychiater

Post 2 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 24. Jul 2011, 20:45

Moin,

es gibt eine ganze Reihe von Menschen, die sich kümmern.
Manchmal hilft es, die Telefonseelsorge anzurufen:

http://www.telefonseelsorge.de/?q=node/13

Die hören erst einmal zu.

Geht es um Dich selbst?

Gruß
CLaus-Peter

jessicalady

Re: kein Psychiater

Post 3 im Thema

Beitrag von jessicalady » So 24. Jul 2011, 20:48

ja

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12886
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 4242 Mal
Gender:

Re: kein Psychiater

Post 4 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 24. Jul 2011, 20:55

Kann Dir hier einer helfen?

Oder kennst Du diese Seite: http://www.kompetenznetz-depression.de/

Gruß
Claus-Peter

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12886
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 4242 Mal
Gender:

Re: SOS: kein Psychiater

Post 5 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 24. Jul 2011, 23:06

Ich habe von Betroffenen gehört, dass ein Klinikaufenthalt eine 1. Hilfe sein kann.
Vor allen Dingen nimmt man sich raus - und wird rausgenommen - von allen belastenden Alltagsdingen.
Es kann ein Neubeginn sein!

Gruß
CPG

jessicalady

Re: SOS: kein Psychiater

Post 6 im Thema

Beitrag von jessicalady » So 24. Jul 2011, 23:26

Herzlichen Dank für die Hilfe.
Werde mich mal mit den Ratschlägen beschäftigen.
Love you all Jessica

Molly
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 46
Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:14
Geschlecht: Lesbe mit Schwänzche
Pronomen:
Membersuche/Plz: Mainz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: SOS: kein Psychiater

Post 7 im Thema

Beitrag von Molly » Mo 25. Jul 2011, 00:25

Psychologen und Psychiater machen mir unheimlich Angst.
Da geht es Dir vielleicht ähnlich wie mir. Psychologen und Psychiater machen mir ebenfalls unheimlich Angst. Bei mir ist es so dass ich nie gelernt habe über intime Probleme zu reden. Ich bin darin Experte alles aus Scham in mich hineinzufressen und meine Umwelt darüber in Unkenntnis zu lassen. Das Öffnen einer wildfremden Person gegenüber führt bei mir zu einer Entladung jeglicher sozialen Phobien die sich in mir über viele Jahre aufgestaut haben. Trotzdem hilft wohl nur der Angriff nach vorne. Ich bin zwar letztes Jahr bei einer Psychotherapeutin total gescheitert – aus den oben genannten Gründen. Trotzdem fühle ich mich jetzt etwas abgehärtet und gestärkt und werde in Kürze den nächsten Angriff starten.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12886
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 4242 Mal
Gender:

Re: SOS: kein Psychiater

Post 8 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 25. Jul 2011, 09:24

@jessicalady

Guten Morgen,

es wäre natürlich schön, wenn Du etwas mehr erzählen könntest. Für die meisten schlimmen Bedrohungen gibt es Hilfen.

Gruß
Claus-Peter

Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“