Brust wachsen lassen?
Brust wachsen lassen? - # 2

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
Jamie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 141
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:23
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Gender:

Re: Brust wachsen lassen?

Post 16 im Thema

Beitrag von Jamie » Di 25. Sep 2012, 22:07

ab08 hat geschrieben:Wenn der Busen unter dem Einfluß der Hormone wächst, käme wahrscheinlich ein Ergebnis ....
ja, klar .. Wenn du sowas, wie dein Bild mit dem Pushup meinst .. so will ichs auch gerne haben. Mehr aber nicht .. ;)
äähm, is doch echt, oder? Wie lange hat das gedauert?
vielleicht mal den Cogiati-Test machen, und Dich mit Ärzten oder Therapeuten besprechen.
hab ich beides inzwischen schon gemacht .. Mit meiner Hausärztin (die war übrigens gar nicht erstaunt :shock: )
Ich bin androgyn mit mehr weiblichen Anteilen und von einer OP wird mir abgeraten. Eine Hormonbehandlung
würde sie unterstützen .. Aber "letztes Wort" - Psychologe :wink:

Danke @ab08 ---)))
Liebe Grüße - Jamie

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2158
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1986 Mal
Danksagung erhalten: 1154 Mal
Gender:

Re: Brust wachsen lassen?

Post 17 im Thema

Beitrag von ab08 » Mi 26. Sep 2012, 11:36

Rosi_Neu hat geschrieben: ja, klar .. Wenn du sowas, wie dein Bild mit dem Pushup meinst .. so will ichs auch gerne haben. Mehr aber nicht .. ;)
äähm, is doch echt, oder? Wie lange hat das gedauert?
Liebe Rosi,

natürlich echt & ohne Op, aber es dauerte ein paar Jahre... Aber kenne ich Fälle, wo es sehr schnell ging und ziemlich viel wurde! Ich bin mir recht sicher, dass dies die Erbanlagen festlegen!
Daher ist Dein Wunschdenken: "Mehr aber nicht .." ein bißchen problematisch.
Übrigens: Von älteren Damen/Freundinnen weiß ich, dass trotz Alter (> 50 bzw. 60) ihr Busen weiter ein wenig wächst... Ganz schön schwierig für Betroffene...

Ob mit oder ohne GaOP, da gibt es auf der Welt viele Spielarten. :wink: Nur breite Kreise hier in Deutschland haben auch bei dem Thema normierte Vorstellungen, vielleicht liegt es in unserem Wesen, Regelungen aufzustellen und dann strikt zu befolgen. Der Biologie sind so genaue Einteilungen eigentlich fremd... (vgl. Intersexuelle)

Liebe Grüße
ab (flo)
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Jamie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 141
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:23
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Gender:

Re: Brust wachsen lassen?

Post 18 im Thema

Beitrag von Jamie » Mi 26. Sep 2012, 13:20

Vielen Dank @ab08 (flo)

ich mache jetzt mal'n Thread auf, wo ich "die" frage, die richtige Brüste haben wie du.
Diese Erfahrungen interessieren mich sehr. :)
Liebe Grüße - Jamie

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Gender:

Re: Brust wachsen lassen?

Post 19 im Thema

Beitrag von Saari » Do 4. Okt 2012, 20:19

Ich habe echte Brüste der Cup-Größe B infolge einer Nebenwirkung für mich notwendiger Medikamente bekommen.
Das ist für einen Mann zwiefälltig.
Anfangs war ich bestrebt, als ich das nunmehrige Brustwachstum bemerkte, diese "Überraschung" zu verbergen.
Nun aber sehe ich die eigenen Brüste ganz gern und richte mein Leben danach aus.
Bemerken möchte ich, daß ich noch nie von jemand auf diesen doch unübersehbaren Busen angesprochen wurde.
Saari

Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“