Kleine Begebenheiten des Alltags...
Kleine Begebenheiten des Alltags...

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 993 Mal
Danksagung erhalten: 1093 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 1 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 12. Nov 2018, 13:46

Da sitze ich nichts ahnend im Büro, plötzlich klingelt mein Handy.
Ok, ich weiß, das machen die Dinger immer recht plötzlich, aber...

"Hallo?"
"Sprech ich da mit Frau ...?"
"Äh... ja..."

Es ist schon sehr selten, dass mich jemand mit "Frau" anspricht.
In diesem Fall war es die Praxis meines Endokrinologen, die ich heute morgen angeschrieben hatte.

Vor ein paar Tagen waren wir mit den Hunden unterwegs.
Meine Frau, die Tochter und ich.
Ich trug so eine Art Jeggins und einen Pullover, natürlich mit Bh und Prothesen drunter.
Uns kam eine Gruppe Spaziergänger entgegen.
"Schau mal" sagte eine Frau zu ihrer Begleitung, "sechs Hunde und drei Mädels!".
Ich hab mir zwar nix anmerken lassen, gefreut hab ich mich aber trotzdem...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Frl_Astrid
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 537
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 641 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 2 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Mo 12. Nov 2018, 19:49

Hi ihr Lieben ,
es hat zwar nix nit Joe seinem Tread zu tun aber es fällt mir halt auf.
Ich lass mir seit gut einem Jahr die Haare wachsen um vielleicht mal ne Frisur hin zubekommen (hm vielleicht)
Nun kämme ich sie hinter (alle) und wenn sie runterrutschen streiche ich sie mit der Hand hinters Ohr
Es ist schon ganz erstaunlich wieviele Menschen (eher Frauen) mich nun betrachten ,als ich kurze Haare hatte (ca 10mm)wurde ich glatt ignoriert.
mit lieben Grüssen Astrid

Nicole Doll
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 604 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 3 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Mo 12. Nov 2018, 23:09

Hallo Joe,

ich glaube, Du hast einfach DEINEN Weg als Frau gefunden. Und damit kommst Du entspannt und ehrlich rüber. Das spüren die Leute und nehmen Dich als Frau an. Im Prinzip bin ich auch auf diesem Weg. Nur muss ich noch heraus finden, wie viel Frau und wie viel Enby ich letztlich zeigen möchte.

Und in deinem Betrag habe ich auch endlich erfahren, warum Du so wenig Haare hast. :idea: - Wenn sechs Hunde sie Dir vom Kopf fressen .... :lol:

@ Frl Astrid: Wie jetzt mit den Haaren? Im Mann- oder Frau-Modus? - Auf Deinen Galerie-Bildern trägst Du ja eine Perücke. Wenn ich von 10 mm Anfangslänge und einem Jahr ausgehe, müssten Deine Haare jetzt etwa so lang sein, wie meine vor gut einem Jahr (siehe in meiner Galerie "Nicoles Outfits, Sommer 2017 - 2" mittleres Foto).

LG Nicole
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

Frl_Astrid
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 537
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 641 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 4 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Di 13. Nov 2018, 06:08

guten Morgen Nicole, ja diese Länge auf deinem Bild kommt etwa hin nur hab ich leider sehr sehr dünnes Haar.
Diese Situation ist wenn ich im Mm unterwegs bin.
mit lieben Grüssen Astrid

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1977
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2240 Mal
Danksagung erhalten: 1161 Mal
Gender:

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 5 im Thema

Beitrag von Jasmine » Di 13. Nov 2018, 07:23

Gestern morgen beim Metzger stellte ich mal wieder fest, das wieder ein Mensch mehr mich akzeptiert zu haben scheint. Eine ca. 40-50 jährige Frau (die ich dort schon häufig sah) begrüßte mich und sagte zu mir, das ich ja wieder gut aussehe. Daraus entwickelte sich ein sehr nettes Gespräch.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 993 Mal
Danksagung erhalten: 1093 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 6 im Thema

Beitrag von Joe95 » Di 13. Nov 2018, 13:05

Frl_Astrid hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 19:49
...
es hat zwar nix nit Joe seinem Tread zu tun aber es fällt mir halt auf...
Eigentlich ist das Thema für alle gedacht...
Eben für so kleine Begebenheiten...
So was ähnliches hatten wir letztens schon mal, habs nur nich wieder gefunden...

Nicole Doll hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 23:09
...wie viel Frau und wie viel Enby ich letztlich zeigen möchte...
Wenn du rumläufst wie du dich wohl fühlst ergibt sich das von ganz allein.
Und in deinem Betrag habe ich auch endlich erfahren, warum Du so wenig Haare hast. :idea: - Wenn sechs Hunde sie Dir vom Kopf fressen .... :lol:...
:roll: :roll: :roll:
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Ronda_PTL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 841
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 2797 Mal
Danksagung erhalten: 792 Mal
Gender:

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 7 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Mi 14. Nov 2018, 04:08

Frl_Astrid hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 19:49
Hi ihr Lieben ,
es hat zwar nix nit Joe seinem Tread zu tun aber es fällt mir halt auf.
Ich lass mir seit gut einem Jahr die Haare wachsen um vielleicht mal ne Frisur hin zubekommen (hm vielleicht)
Nun kämme ich sie hinter (alle) und wenn sie runterrutschen streiche ich sie mit der Hand hinters Ohr
Es ist schon ganz erstaunlich wieviele Menschen (eher Frauen) mich nun betrachten ,als ich kurze Haare hatte (ca 10mm)wurde ich glatt ignoriert.
mit lieben Grüssen Astrid
Liebe Astrid,

finde ich gut, dass Du mit Deinen Haaren experimentierst! Denn für BioMädels ist das ja meist ein ganz wichtiges Ausdruckselement sich einen jeweils passenden Look zu verpassen ... oder auch bewusst zu verändern. Merke: siehst du eine Frau mit plötzlich radikal geänderter Haarpracht, ist meist etwas Einschneidendes in ihrem Leben passiert! 🤷🏻‍♀️

Es ist eine weitere unsinnige, aber gesellschaftlich sanktionierte Norm / Konvention für Männer hingegen, dass der typische öde Standardschnitt erwartet und von fast allen befolgt wird! Mann will ja gar nicht aus der Konvention ausbrechen, lieber in der Sicherheit der Gruppe sich einreihen. Das war in den frühen 80ern schon mal anders! 😰

Heute musst Du schon sehr extrovertiert und am Besten ein Promi sein, dass du als untypischer Mann akzeptiert, sogar bewundert wirst: ich denke gerade an Bill Kaulitz etwa, der schon immer mit der Androgynität kokettiert hat, derzeit lebt er sich ja sogar als Drag Queen aus. Und die Fans finden es wieder cool. 👏🏼

Versuche dies mal als Hans Mayer von nebenan und geh damit auf die Arbeit! 🤦🏻‍♀️😰😱 Eigentlich jammerschade und total bescheuert, nicht?

Mir ist unlängst sogar schon verstört bis klammheimlich bewundernd nachgeschaut worden, weil ich im MM eine meiner chicen Leggings mit Longpulli getragen habe, was derzeit ja wieder bei x-Frauen der angesagte Alltagslook ist. Mann trägt aber sowas nicht, obwohl der Style im Grunde völlig Unisex tauglich ist. 👍🏼

Will sagen, wir Bio-Dreibeiner haben selbst in kleinen Befreiungen noch einen langen Weg vor uns. Und selbst davor scheuen die meisten "Mannsbilder" auch in den 2010ern noch / wieder zurück. Spüren nicht einmal die Lust, die Verlockungen, die das Spiel mit dem Ausbruch aus der Norm bereitet. 😢

Lange Rede, kurzer Sinn: Lass mich / uns doch mal ggl einen Blick auf Deine haarigen Changes werfen? Ja?

Im übrigen stimme ich Dir voll zu, dass gerade die CIS Schwestern dich sofort ganz anders, viel bewusster wahrnehmen, alleine durch solche Lookveränderungen. Frauen nehmen eben auch andere Frauen viel ganzheitlicher wahr, interessieren sich für mögliche Inspirationen oder "Mitbewerberinnen" am Markt der Möglichkeiten. Styling und Fashion sowieso!

Auf die neue Haarpracht, Sister! 👍🏼👩🏻 (ap)
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

"Don't dream it. Be it!" (Rocky Horror Picture Show)

Frl_Astrid
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 537
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 641 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 8 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Mi 14. Nov 2018, 05:30

Hallo Ronda ,ich liebe deine deine Art zu schreiben ,vermutlich ist es das aussergewöhnliche andere welches meine Mitmenschen mich anschauen lässt.
ja, ich werde Dir einen Blick auf mein Gefussel geben ,nur fehlt noch der Schnitt darin . Im laufe des Tages werd ich versuchen es zueinstellen .
mit lieben Grüssen Astrid

Bea Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 883
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1867 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal
Gender:

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 9 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Mi 14. Nov 2018, 05:56

Ronda_PTL hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 04:08
Frl_Astrid hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 19:49
Hi ihr Lieben ,
es hat zwar nix nit Joe seinem Tread zu tun aber es fällt mir halt auf.
Ich lass mir seit gut einem Jahr die Haare wachsen um vielleicht mal ne Frisur hin zubekommen (hm vielleicht)
Nun kämme ich sie hinter (alle) und wenn sie runterrutschen streiche ich sie mit der Hand hinters Ohr
Es ist schon ganz erstaunlich wieviele Menschen (eher Frauen) mich nun betrachten ,als ich kurze Haare hatte (ca 10mm)wurde ich glatt ignoriert.
mit lieben Grüssen Astrid
Liebe Astrid,

finde ich gut, dass Du mit Deinen Haaren experimentierst! Denn für BioMädels ist das ja meist ein ganz wichtiges Ausdruckselement sich einen jeweils passenden Look zu verpassen ... oder auch bewusst zu verändern. Merke: siehst du eine Frau mit plötzlich radikal geänderter Haarpracht, ist meist etwas Einschneidendes in ihrem Leben passiert! 🤷🏻‍♀️

Es ist eine weitere unsinnige, aber gesellschaftlich sanktionierte Norm / Konvention für Männer hingegen, dass der typische öde Standardschnitt erwartet und von fast allen befolgt wird! Mann will ja gar nicht aus der Konvention ausbrechen, lieber in der Sicherheit der Gruppe sich einreihen. Das war in den frühen 80ern schon mal anders! 😰

Heute musst Du schon sehr extrovertiert und am Besten ein Promi sein, dass du als untypischer Mann akzeptiert, sogar bewundert wirst: ich denke gerade an Bill Kaulitz etwa, der schon immer mit der Androgynität kokettiert hat, derzeit lebt er sich ja sogar als Drag Queen aus. Und die Fans finden es wieder cool. 👏🏼

Versuche dies mal als Hans Mayer von nebenan und geh damit auf die Arbeit! 🤦🏻‍♀️😰😱 Eigentlich jammerschade und total bescheuert, nicht?

Mir ist unlängst sogar schon verstört bis klammheimlich bewundernd nachgeschaut worden, weil ich im MM eine meiner chicen Leggings mit Longpulli getragen habe, was derzeit ja wieder bei x-Frauen der angesagte Alltagslook ist. Mann trägt aber sowas nicht, obwohl der Style im Grunde völlig Unisex tauglich ist. 👍🏼

Will sagen, wir Bio-Dreibeiner haben selbst in kleinen Befreiungen noch einen langen Weg vor uns. Und selbst davor scheuen die meisten "Mannsbilder" auch in den 2010ern noch / wieder zurück. Spüren nicht einmal die Lust, die Verlockungen, die das Spiel mit dem Ausbruch aus der Norm bereitet. 😢

Lange Rede, kurzer Sinn: Lass mich / uns doch mal ggl einen Blick auf Deine haarigen Changes werfen? Ja?

Im übrigen stimme ich Dir voll zu, dass gerade die CIS Schwestern dich sofort ganz anders, viel bewusster wahrnehmen, alleine durch solche Lookveränderungen. Frauen nehmen eben auch andere Frauen viel ganzheitlicher wahr, interessieren sich für mögliche Inspirationen oder "Mitbewerberinnen" am Markt der Möglichkeiten. Styling und Fashion sowieso!

Auf die neue Haarpracht, Sister! 👍🏼👩🏻 (ap)
Hallo Ronda,

möchte Dir in allem absolut zustimmen!
Finde mich in allem wieder, leider auch darin, dem Anpassungsdruck jahrzehntelang nachgegeben zu haben.

Danke für diesen Post

Liebe Grüße
Bea
future is female

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 975
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 547 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 10 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Mi 14. Nov 2018, 07:15

Habe meine Haare auch mal 6Monate wachsen lassen. Danach hat mir meine Frisörin eine Art Zwitterhaarschnitt gemacht. Lämme ich sie "weiblich" also "fülliger" und mit Pony, schauen mich viele so irgendwie "Komisch" an und wissen nicht genau wo sie mich "hinstecken" sollen. Im Verein gestern abend, haben die jüngeren auch nicht direkt erkannt. Das gleiche ist in der YOGA-Gruppe passier. Da ist eine Neue hinzugekomme, die ich kenne. Mich hat sie nicht erkannt.
Auch wie wir uns vorgestellt haben, war sie verwirrt.

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Frl_Astrid
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 537
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 641 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 11 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Mi 14. Nov 2018, 07:29

hi Steffi ,gibt es da auch einen Namen für den Schnitt ,irgendwas muss ich tun damit mal wieder bisschen Kultur auf den Kopf kommt
Hab schon an den Pixicut von Cybill gedacht ,na mal schaun
mit lieben Grüssen Astrid

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 975
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 547 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 12 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Mi 14. Nov 2018, 08:01

Hi Astrid,
Danb werde ich mal meine Simone, meine Frisörin fragen. Oder direkt nach einem Termin für dich? (smili)

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Frl_Astrid
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 537
Registriert: Do 9. Nov 2017, 03:56
Geschlecht: m
Pronomen: er sie es?
Wohnort (Name): Leipzig
Membersuche/Plz: Sachsen
Hat sich bedankt: 641 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 13 im Thema

Beitrag von Frl_Astrid » Mi 14. Nov 2018, 20:15

Hi Steffi ,ist ja lieb von Dir aber alle werden mir den Vogel zeigen wenn ich mal eben so, keine Ahnung 500 km zur Frisöse fahr .hihi
mit lieben Grüssen Astrid

Nicole Doll
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1082
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 566 Mal
Danksagung erhalten: 604 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 14 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Mi 14. Nov 2018, 21:19

Ronda_PTL hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 04:08
Mann will ja gar nicht aus der Konvention ausbrechen, lieber in der Sicherheit der Gruppe sich einreihen. Das war in den frühen 80ern schon mal anders!
Hallo Ronda,

da sagst Du was. Ab den 80er ging es nur noch abwärts - und wurde öde und langweilig. in den 70ern sah Klaus oder Nicole noch so aus:

jugendliche_nicole_1.jpg

.. dann Bundeswehr und Spießer-Beruf als Ingenieur.

LG Nicole
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

conny
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2779
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: Kleine Begebenheiten des Alltags...

Post 15 im Thema

Beitrag von conny » Mi 14. Nov 2018, 21:31

Ingenieur = Spießer-Beruf?
Gute Nacht Deutschland, wenn das allgemein so gesehen werden sollte.

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“