Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?
Wie lang/kurz darf ein Minirock sein? - # 2

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1210
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 16 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mo 9. Apr 2018, 13:40

Aus meiner Sicht könnten drei Paragraphen die Kürze des Minirock beeinflussen.

Exhibitionismus
Erregung öffentlichen Ärgernisses
Belästigung der Allgemeinheit

Je nachdem, was Du darunter trägst und Du Dich verhältst, könnte u.U. das ein oder andere zum Tragen kommen. Wahrscheinlich wird eher keiner der genannten Tatbestände greifen, da diese sehr eng ausgelegt werden.

Ob Du allerdings anderen eine Freude mit Deinem Anblick machst, dürfte eher in der Sichtweise der Anderen liegen. Ganz nach dem Motto: Der Empfänger bestimmt die Botschaft. Die Frage ist also, was willst Du mit Deinem Anblick erreichen ?
Viele Grüße
Vicky

Sabrina.P
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 547
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Gender:

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 17 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Mo 9. Apr 2018, 14:50

Wenn ich so ein meine Teenager-zeit zurückdenke, hier wurde unsere Nachbarin mit ca 40 kritisiert weil sie "in diesem Alter" einen Minirock trug. Diese Zeiten sind zum Glück vorbai!
Liebe Grüsse
Sabrina

José68
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 60
Registriert: Fr 17. Nov 2017, 10:45
Pronomen:
Wohnort (Name): Barneveld
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Gender:

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 18 im Thema

Beitrag von José68 » Mo 9. Apr 2018, 15:33

Sabrina.P hat geschrieben:
Mo 9. Apr 2018, 14:50
Wenn ich so ein meine Teenager-zeit zurückdenke, hier wurde unsere Nachbarin mit ca 40 kritisiert weil sie "in diesem Alter" einen Minirock trug. Diese Zeiten sind zum Glück vorbai!
In meinen Teenagerjahren fand mein Vater Röcke und Kleider meiner Mutter zu kurz und Mama war zur Zeit ungefähr 45 Jahre alt.
Wie kurz waren ihre Röcke? In meiner Erinnerung an eine Hand über dem Knie.
Lächerlich, weil sie eine sehr gute Figur hatte !!

Liebe Grüsse
José
Het leven begint op het moment waarop je je niets meer aantrekt van wat andere mensen over je denken.
--G. Bomans

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1210
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 19 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mo 9. Apr 2018, 15:57

Was hat den Alter und/oder Figur mit dem "Recht" zu tun, Minirock zu tragen ? Ästhetik ist kein Grund, da Ästhetik in unterschiedlichen Zeiten und Menschen unterschiedlich angesehen wurde.

Wenn Oma mit 109 kg meint, Minirock tragen zu wollen, wer soll es ihr verbieten ? Und die Länge soll sie sich selber aussuchen. Ich muss ja nicht hinschauen.

Denn, wenn wir es Oma verbieten, wird es mit gleichem Recht uns auch verboten, egal, wie unsere Beine aussehen ...
Viele Grüße
Vicky

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1191
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1479 Mal
Danksagung erhalten: 581 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 20 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mo 9. Apr 2018, 16:32

Ein Fehler von mir, ich hätte ein paar Bilder einstellen sollen,
denn ein Bild sagt mehr als viele Worte.
Dies ist zum Beispiel ein Stretch-Mini von mir.
K640_DSCN1207.JPG
Dies ist einer meiner längsten Röcke.
Rose again.JPG
Bei diesem sagt meine Partnerin: nur wenn sie dabei ist.
Party 01.JPG
Röcke die über das Knie gehen oder gar bis zu den
Knöcheln reichen, habe ich entsorgt.
Ich freue mich über positve/negative Kritik.
Liebe Grüße Jasmine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Valerie Bellegarde
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 583
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): Südfrankreich
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 601 Mal
Gender:

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 21 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde » Mo 9. Apr 2018, 16:52

Liebe Vicky,

Im Prinzip und in der Theorie hast du schon Recht. Weil wir aber nicht in "unterschiedlichen Zeiten" leben und auch nicht in der Theorie sondern der Realität heute, hier und jetzt, müssen wir uns mit den Gegebenheiten hier, jetzt und heute auseinandersetzen. Und zu den Gegebenheiten gehört eben auch unsere soziale Umwelt, hier konkret das Modediktat, dem sich die Frauen ja eigentlich immer gerne unterworfen haben. So auch heute, mit viel dunkler Farbe, Hosen und Unisex, egal wie jetzt der Fachbegriff ist. Und wenn die Mehrheit der Frauen eben in den Siebzigern Minis getragen haben und in den Achtzigern wieder so lange bunte Schlabbersachen, dann war das eben so, und zwar für alle. Ausreißer fallen eben auf, gegen diesen Hintergrund.

Davon abgesehen halte ich Ästhetik nicht für eine solche relative Größe, die mal so und mal anders definiert werden kann. Damit meine ich konkret, wenn ich z.B. dicke Beine habe oder zwanzig Kilo Übergewicht oder vielleicht auch zwanzig Jahre zu viel, dann macht mich ein Mini auch nicht ästhetischer oder attraktiver, sondern zur Witzfigur, weil das Ganze eben kein stimmiges Bild ergibt, sorry.

Lieben Gruß, Valerie

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1191
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1479 Mal
Danksagung erhalten: 581 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 22 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mo 9. Apr 2018, 18:55

Valerie Bellegarde hat geschrieben:
So 8. Apr 2018, 22:45
Ich war kürzlich in einer Umkleidekabine mit großen Spiegeln, paar Blusen anprobieren. Und habe mich mal kurz hingesetzt, war fast schockiert, was ich da alles vis-a-vis im Spiegel sehen konnte, ich meine diesen weißen Slip, der da so frech zwischen meinen Beinen rausblitzte, dabei hatte ich einen ganz normalen engen Rock an, Länge etwa knie-umspielend, nicht mal 'nen Minirock. Also alle, die keine siebzehn Jahre mehr sind: lasst bitte die Kirche im Dorf, wenn ihr von euren Superminis erzählt, danke.
Ich achte immer darauf das nichts zu sehen ist. Mit einem extrem kurzen Mini setze ich mich dann eben mal nicht hin. Besonders mit einem Stretch-Mini muss ich sehr aufpassen, mittlerweile ist mir das aber in Fleisch und Blut übergegangen mich elegant zu bewegen.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

melody1992
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 43
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 23:28
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hamburg
Membersuche/Plz: 1****
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Gender:

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 23 im Thema

Beitrag von melody1992 » Mo 9. Apr 2018, 20:51

Hallo, (dr)

ist das nicht eher eine Frage des eigenen Selbstbewußtseins? :D

LG, Mel )))(:

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1612
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Gender:

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 24 im Thema

Beitrag von Saari » Di 10. Apr 2018, 07:46

Wir waren vor ein paar Jahren in Lappland auf einer Bergwanderung.
Dazu hatte ich einen relativ kurzen Rock an. Meine Frau trug Hosen, da sie die Mücken fürchtete.
Ziemlich am Ende der Wanderung trafen wir auf ein Pärchen, das auch eine Pause an dem Rastplatz machte.
Er in Shorts und sie in einem Minirock, der beim Sitzen den Blick auf ihre Unterwäsche "freigab".
Ich hatte Mühe, meine Beine so zusammen zu halten, um selbst keine unerwünschten Einblicke zu ermöglichen.
Für solche Fälle wäre ein etwas längerer Rock sicher von Vorteil gewesen. Aber ich hatte einen "Mini" an.
Siehe als Vergleich zur Länge: die beiden ersten obigen Bilder von Jasmine.

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1210
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 25 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Di 10. Apr 2018, 08:05

Valerie Bellegarde hat geschrieben:
Mo 9. Apr 2018, 16:52
Davon abgesehen halte ich Ästhetik nicht für eine solche relative Größe, die mal so und mal anders definiert werden kann. Damit meine ich konkret, wenn ich z.B. dicke Beine habe oder zwanzig Kilo Übergewicht oder vielleicht auch zwanzig Jahre zu viel, dann macht mich ein Mini auch nicht ästhetischer oder attraktiver, sondern zur Witzfigur, weil das Ganze eben kein stimmiges Bild ergibt, sorry.
Hi Valerie,

Ästhetik hat mMn nur etwas mit Zeitgeist zu tun. Wenn Du Dir die Geschichte der Mode der letzten Jahrhunderte anschaust, wirst Du feststellen dass Übergewicht einmal ein Schönheitsideal und Statussymbol war. Es bedeutete, dass Du es Dir leisten konntest, entsprechendes Essen auf den Tisch zu stellen. "Hungerhaken" (das Wort ist schon Ausdruck genug) sind ein Kind der Moderne. Und nebenbei, manch ein 70 oder 80-jähriger strahlt mehr Ästhetik aus als 30-jährige.
Viele Grüße
Vicky

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1100
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 648 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 26 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Di 10. Apr 2018, 17:00

Valerie Bellegarde hat geschrieben:
So 8. Apr 2018, 22:45
Und habe mich mal kurz hingesetzt, war fast schockiert, was ich da alles vis-a-vis im Spiegel sehen konnte, ich meine diesen weißen Slip, der da so frech zwischen meinen Beinen rausblitzte, dabei hatte ich einen ganz normalen engen Rock an, Länge etwa knie-umspielend, nicht mal 'nen Minirock.
Das Sitzen in einem kurzen Rock will gelernt sein. Wer es kann, gibt auch im Mini nichts preis.
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1191
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1479 Mal
Danksagung erhalten: 581 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 27 im Thema

Beitrag von Jasmine » Di 10. Apr 2018, 22:22

Dolores59 hat geschrieben:
Di 10. Apr 2018, 17:00
Das Sitzen in einem kurzen Rock will gelernt sein. Wer es kann, gibt auch im Mini nichts preis.
Danke Dolores, so sehe ich es auch.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 98
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Gender:

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 28 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Mi 11. Apr 2018, 13:12

Hallo Jasmine,

zu Deinem Bild Party01:
Da kann ich Deine Partnerin ganz gut verstehen, dass sie Dich in diesem Rock nicht allein losziehen lässt (moin) . Kurz und sexy.
Nebenbei, Deine hellblauen Fingernägel finde ich wunderschön! Sind die echt?

Liebe Grüsse
Bea Magdalena

Flodur
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 176
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 14:16
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 29 im Thema

Beitrag von Flodur » Mi 11. Apr 2018, 13:34

Was ist denn überhaupt ein Minirock?
Als in meiner Jugend der Mini erfunden wurde hieß das anfangs "nicht Knie bedeckend". Mit diesem "Knie des Anstoßes" wurden auch die ersten Trägerinnen in London von den Bobbies von den Straßen geholt.
Ein Blick bei verschiedenen On-Line Anbietern zeigt, dass momentan +/- Knie als Midi gilt und Mini erst ab Mitte Oberschenkel so genannt wird.
Standart Kleiderlänge ist 90-100cm und das ist bei meiner Größe (oder Kleine) von 170cm auch gerade bis zum Knie.

Für mich gilt, dass ich den Rock spüren will und damit ist mein persönliches Minimum 50cm oder grade bis zum Knie.
Meine Wunschlänge wäre bis Mitte Waden (ja ich bin sehr konservativ) und habe Schwierigkeiten das zu finden, ob Rock oder Kleid.
(Maxi gibt es dann wieder große Auswahl :!: :?:)
Ich besitze drei deutlich kürzere Röcke im 40-45cm Bereich, Handbreit über Knie. Bei diesen weiß ich nie so recht, wo und wozu ich sie tragen kann.

Wir hier sind ja sowieso alle Exibitionisten und erregen immer offentliches Ärgerniss.
Also ist die Konsequenz: Die richtige Länge ist deine Wohlfühllänge.

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1612
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Gender:

Re: Wie lang/kurz darf ein Minirock sein?

Post 30 im Thema

Beitrag von Saari » Mi 11. Apr 2018, 13:57

Für mich ist ein Mini dessen Saum 2 Handbreit über den Knien endet.

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“