Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen
Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen - # 3

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
Plisseedreher70
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 844
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 15:34
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Er
Membersuche/Plz: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 209 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 31 im Thema

Beitrag von Plisseedreher70 » Fr 13. Jan 2017, 21:14

Hi Jasmin,
den abgeschnitten Rest könntest du mir vermachen, dann geh ich damit als Thai Mädchen...!
Bin Mann, bleibe Mann, aber festliche Glanzkleider überziehen ist für mich berauschend!

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1392
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1654 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 32 im Thema

Beitrag von Jasmine » Fr 13. Jan 2017, 21:18

Den hat meine Partnerin schon geschnappt.
Sie will irgendwas daraus machen.
(smili) (smili) (smili)
Gruss Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Gabi Bauer
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 33 im Thema

Beitrag von Gabi Bauer » Fr 13. Jan 2017, 23:26

Karneval ist doch eine tolle Sache, um mal Dinge auszuprobieren, die man sonst nicht macht. Die eine geht als Mann, der andere, der sonst keine Gelegenheit hat, als Frau.

Ich find' den Gedanken besonders spannend, mich auch Karneval als Frau auszuleben, ein Kostüm zu tragen, das auch Frauen tragen: Von der Piratenbraut oder Squaw über die Hexe bis zur Krankenschwester. *Hab das allerdings noch nie gemacht, da ich zu der Zeit immer anderweitig im Urlaub bin.* Die ganz hohe Schule ist dann natürlich die doppelte Inversion: Als geborener Mann eine "Männerverkleidung" zu tragen, hinter der sich eine Frau zu verbergen scheint. Aber ein glaubwürdiges Cowgirl ... das kriegen wahrscheinlich die wenigsten von uns hin ;-).

Helau, Alaaf, Narri Narro
Gabi

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2680
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 34 im Thema

Beitrag von conny » Sa 14. Jan 2017, 00:03

Sicher kann jede/r als irgendeine Figur durch die Karnevalsregionen ziehen. Aber als Testplattform für Outdoor-Aktivitäten eines Crossdressers, der als "normale" Frauenerscheinung durchgehen und akzeptiert werden möchte, sehe ich diese Gelegenheit nicht.

Gabi Bauer
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 140
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 35 im Thema

Beitrag von Gabi Bauer » Sa 14. Jan 2017, 00:16

Hallo Conny,
conny hat geschrieben:
Sa 14. Jan 2017, 00:03
Aber als Testplattform für Outdoor-Aktivitäten eines Crossdressers, der als "normale" Frauenerscheinung durchgehen und akzeptiert werden möchte, sehe ich diese Gelegenheit nicht.
Warum eigentlich nicht? Wenn Du es schaffst, als Mann verkleidet, trotzdem als Frau durchzugehen und angesehen zu werden, ist das doch die höchste Auszeichnung. Ich erinner' mich noch immer an das süße Cowgirl, das eindeutig eine junge Frau war. Auch Frauen verkleiden sich im Karneval. Aber natürlich gilt: Jede und jeder so, wie er und sie es mag, gerade zu Karneval.

Lääve un lääve losse, jrad ze Fasteloven
Gabi

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1392
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1654 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 36 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 14. Jan 2017, 07:02

conny hat geschrieben:
Sa 14. Jan 2017, 00:03
Sicher kann jede/r als irgendeine Figur durch die Karnevalsregionen ziehen.
Da ich zu 98% en femme die Wohnung verlasse, feiere ich den Karneval (wohne noch nicht so lange in Bayern) wie ich es im Rheinland gewohnt war.
Klar wohne ich nun in einem Ort, der wahrlich nicht als Karnevalsregion zu bezeichnen ist.
(gitli) Aber warum sollte ich mich ändern? (gitli)
Dazu gehört für mich eine schöne Verkleidung, weil es mir auch mit über 50 Jahren noch Spaß macht im Karneval (oder wie man hier sagt "Fasching") unterwegs zu sein.
Ohne Kostüm würde ich ja auf den von mir besuchten Veranstaltungen auffallen.

Gruss Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Kylo
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 160
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 23:53
Geschlecht: Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Tirol
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 37 im Thema

Beitrag von Kylo » Sa 14. Jan 2017, 08:18

Mein Vorschlag wäre übrigens Freddy Mercury in I want to break free 👍🏼
Ky

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1847
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1439 Mal
Danksagung erhalten: 1615 Mal
Gender:

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 38 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Sa 14. Jan 2017, 08:59

Hallo Nora, hallo Jasmine und alle anderen. Ich habe noch nie Fasching, Karneval gemacht. Ich war 9 Jahre alt, im Ferienlager sollte unsere Gruppe als Mädchen zum Fasching. Ich habe mich so gesträubt, ich habe nicht. Ich habe im Saal nachher die anderen Jungs bewundert. Ich wäre so gerne Mädchen gewesen, ich konnte da noch nicht. Fasching ist seitdem NIE mehr ein Thema gewesen. Ich habe nie wieder ein Kostüm angezogen.
Nora wenn das so einfach wäre ich, ich habe, hatte Träume. Ich wäre, ja darf ich das Schreiben. Ich wäre gerne Prinzessin, oder die böse Königin.
Liebe Grüße Simone
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Nora_7
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 547
Registriert: Do 16. Feb 2012, 12:23
Pronomen:
Membersuche/Plz: 67*
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 39 im Thema

Beitrag von Nora_7 » Sa 14. Jan 2017, 09:34

Just do it! Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin! (flo) ))):s

LG Nora_7
Schönheit ist weiblich, und ich bin auch gerne schön.

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 235
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 40 im Thema

Beitrag von Doreen » Sa 21. Jan 2017, 14:07

Hallo liebe Karnevalliebhaber,

gestern ist mein Gardekostüm gekommen mit Petticoat und Rüschenhöschen,
musste ich gleich ausprobieren, es passt super.
Anbei ein Foto von mir ohne Maske aber übertrieben mit Fotoshop geschminkt.

Euch allen ein schönes Wochenende

LG Doreen
Gardemädchen.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Christiane
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 292
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Membersuche/Plz: Luzern
Hat sich bedankt: 730 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 41 im Thema

Beitrag von Christiane » Sa 21. Jan 2017, 15:31

Sieht echt toll aus.
Aber ich glaube da würde mir was abfrieren und abfallen - hey mir kommt da grad ne blöde Idee.... :lol: :lol:
Komme eigentlich aus der spaßfreien Zone (Mittelfranken). Da war das nie so ein großes Thema.
Fühle mich jeden Tag verkleidet - ich glaub, das reicht. :wink:
Aber - ich wünsche allen "Karnevalsmäuschen" eine tolle närrische Zeit. :)
Christiane
Manchmal ist alles, was Du brauchst, eine dicke Umarmung - und neue Schuhe.

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1392
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1654 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 42 im Thema

Beitrag von Jasmine » So 22. Jan 2017, 08:14

Doreen hat geschrieben:
Sa 21. Jan 2017, 14:07
gestern ist mein Gardekostüm gekommen mit Petticoat und Rüschenhöschen,
Bravo, sehr schön.
Christiane hat geschrieben:
Sa 21. Jan 2017, 15:31
Komme eigentlich aus der spaßfreien Zone (Mittelfranken). Da war das nie so ein großes Thema.
Aber - ich wünsche allen "Karnevalsmäuschen" eine tolle närrische Zeit. :)
Christiane
Das mit der spaßfeien Zone ist schade, da ich als Bayerin im Rheinland gross geworden bin,
musste dieses kleine bayrische Örtchen nicht nur meine Outfits und mich akzeptieren lernen,
sondern auch meine Einstellung zur fünften Jahreszeit.

Gestern beim Frühjahresputz mit ein wenig aussortieren fand ich eine meiner Karnevalsperücken wieder.
Ich finde die wird mein Kostüm gut ergänzen.
K640_DSCN0942.JPG
Gruss Jasmine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 235
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 43 im Thema

Beitrag von Doreen » So 22. Jan 2017, 11:32

Danke Jasmin und Christiane für euer positives Feedback, ich finde ich hab zu dünne Beine auf dem Foto.
Da kann nichts abfrieren , werde unter zwei Strumpfhosen ein Miederhöschen tragen, über den Strumpfhosen
dann das Rüschenhöschen. Und obenrum einen gepolsterten BH, ein Unterkleid sowie eine langärmelige Bluse.
Habe es für das Foto auch alles angezogen, ist also muschelig warm, bin bei der Kälte mal für zehn Min. auf
den Balkon gewesen, war absolut warm.
LG Doreen

triona
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 724
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 01:01
Pronomen:
Wohnort (Name): Aue
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 44 im Thema

Beitrag von triona » So 22. Jan 2017, 16:50

Hallo Doreen,

das ist ein sehr schönes Mariechen-Kostüm. Mit den Beinen hast du zwar recht, aber die sind halt so. Zieh doch 2 dicke Wollstrumpfhosen an, falls dir das dann nicht zu warm ist. Dann fällt das nicht mehr so auf. Am besten in weiß oder rot. Und darüber dann eine Netzstrumpfhose in der entgegengesetzten Farbe oder Glanzleggins.

Kannst du auch den dazugehörigen Tanz? Dann wird dir sowieso wärmer, als dir lieb sein kann. :mrgreen:


Mit Fasching oder Karneval hatte ich seit meinen ganz frühen Kindertagen nichts mehr am Hut. Dann habe ich vor ca 35 Jahren mal die Idee mit der "Verkleidung als Frau".
Ich lebte derzeit in Aachen, also Rheinland + Karnevalshochburg.

Bild

Und zwar nicht irgend ein Kostüm, sondern "wie eine ganz gewöhnliche Frau", nur leicht geschminkt und in "normaler" Kleidung. Gedacht, getan. Perücke oder Hut brauchte ich nicht. Meine Haare waren ja sowieso auch im Alltag lang und (Henna-)rot gefärbt. Dazu ein stark gerippter roter Rollkragenpullover über den ausgestopften BH (meine Vorgängerin in meiner Wohnung hatte u.a. einen ganzen Kleiderschrank voll mit Frauenkleidung zurückgelassen, wo auch dieser Pullover dabei war), dazu eine Jeanshose mit weitem Schlag und ein Paar "elegante" Männerschuhe aus glänzendem Leder, die vorne sehr spitz waren und ca 3 cm Absatz hatten.

Das Ergebnis war, daß ich in jeder zweiten Kneipe von einem Schwulen angebaggert wurde. :mrgreen: Einer davon in der letzten Kneipe, die am frühen Morgen noch offen hatte, wollte eine Stunde lang meinen "richtigen Namen" aus mir herauskriegen. Die Uschi - wie ich mich in dieser Nacht genannt hatte, wollte er auf keinen Fall hinnehmen. :roll: Die An- und Abreise mit dem Linienbus, wo niemand verkleidet war, war aber auch in dieser Zeit schon völlig problemlos.


Dann habe ich mit Karneval / Fasching wieder über 30 Jahre Pause gemacht. War ja nie wirklich mein Ding. Bis ich dann vor 4 Jahren mal wieder Lust dazu gekriegt habe. (Ich lebte mittlerweile in der Faschingswüste Erzgebirge - und zwar schon einige Jahre tagein tagaus als Frau.) Ist dann in diesem Jahr aber ausgefallen, wegen außerordentlichem Schneesturm, der die Anreise in die Disko mit der einzigen Veranstaltung weit und breit einigermaßen unmöglich gemacht hatte. So habe ich es im Jahr darauf gemacht:

Da ich das als Mädchen nie sein konnte, sollte es diesmal ein "Schulmädchen" sein - allerdings in der klassischen "fetischistischen" Form:

Bild
Der Junge Mann im Hintergrund mit dem rosa Oberteil war übrigens als mittelalterliches Burgfräulein o.ä. verkleidet. Und da waren an jenem Abend noch mehrere Männer als Frau gekleidet, ohne daß sie damit auch nur einen Anschein von Passing erwecken wollten (nicht rasiert usw).

Bild

Die nach amerikanischer Art zusammen geschnürten Schulbücher und das winzige Aluköfferchen, das ich als Handtasche ("BeUKo") dabei hatte, sind auf den Bildern nicht zu sehen. Wie man sieht, ist das auch bei den anderen Jecken gut angekommen. (smili)
Die Preise für das originellste Kostüm haben allerdings andere abgeräumt. Hatte aber trotzdem meinen Spaß.
Bild


Diesmal hätte ich vlt auch wieder mal Lust, wenn der Termin der Feier paßt.
Es soll eine Jubelmaad ("Cheerleader") für den FCE / Wismut Aue sein.
Etwa in diese Richtung:

Bild Bild

Das Oberteil müßte "sexyer" sein, vlt die Bluse hier von dem Zigeunerkostüm:

Bild

Der Rock auf dem linken Bild ist eigentlich bisserl zu lang und auch die Farbe nicht ganz so toll, und der auf dem rechten wäre kurz genug, aber zu eng für ein Tanzkostüm.

Frage an alle hier:
Hat jemand einen lila Minirock übrig in A-Form, Gr 44 (Teller- oder Faltenrock), der günstig abgegeben werden könnte?

Sonst müßte ich mir noch einen machen oder einfach einen von meinen Pettys nehmen und dazu ein lila Oberteil. Zwei große Puschel in lila + weiß hab ich schon.
Bild


Hier noch ein paar Kostümideen für euch, falls jemand nichts besseres einfällt:

Bild
Keltenfürstin - allerdings nicht winterfest - also nur für Saalveranstaltung geeignet

Bild
Klarabella, die Kuh, die Schlittschuh läuft - geht auch für Straßenkarneval,
besonders geeignet für Fasching in der Eishalle, ansonsten Schlittschuhe an den Schnürsenkeln zusammenbinden und schultern (smili)

Bild
erzgebirgisches Weihnachtsengele - geht auch ohne Holzkopf,
hier mit Mundharmonika, geht aber auch mit anderen Musikinstrumenten, solange es nicht gerade ein Klavier oder Kontrabaß o.ä. sperrig ist (gitli)
passend zum Fasching am besten eine Vuvuzela? :mrgreen: - mit goldlack angemalt Bild

Bild Bild
Mechanikerin - besonders geeignet für Bürostuten oder wenn gerade die Waschmaschine kaputt gegangen ist. :lol:
Die Sicherheitsschuhe schonen auch die Zehen, wenn im Gedränge auf der Tanzfläche alle drauf rumtrampeln. 8)
Oder Trümmerfrau - für ganz Harte.

Bild Bild
Sympathy for the Devil - für ganz Unerschrockene
Solche Hörner hätte ich auch noch herumliegen, solche Schuhe fehlen mir allerdings noch.
Und winterfest ist es auch nicht unbedingt - aber wenn frau gerade aus der Hölle kommt, hat sie ja vlt noch genug innere Hitze, und es ist ihr dann womöglich egal :mrgreen:


helau + alaaf
oder narri narro Bild

liebe grüße
triona

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 235
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Was werde ich zu Karneval/Fasching anziehen

Post 45 im Thema

Beitrag von Doreen » Mo 23. Jan 2017, 16:27

Dirndlmädchen 2.jpg
Ich könnte auch als Bayernmädel gehen.
Hier mein Dirndl von ALDI Süd
vom September 2016
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“