Als Mann mit Damenschuhen
Als Mann mit Damenschuhen - # 3

Crossdresser, Transgender DWT... Plauderecke - was sonst nirgendwo passt
Antworten
Nyx
Beiträge: 26
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 16:06
Geschlecht: alles
Pronomen:
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 31 im Thema

Beitrag von Nyx » Di 18. Okt 2016, 17:10

Hi Sabine,
welchen meinst Du? Horsch am Sendlinger Tor oder Kauffmann in der Passage?
Horsch ist meiner Ansicht qualitativ zwar gut, aber deutlich zu hochpreisig. Die Auswahl ist ok und das Personal freundlich.
Kauffmann ist eher mein Favorit - große Auswahl, Preise eher moderat und ganz liebes Personal :-)
LG Nyx

Atreida
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 58
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 21:17
Geschlecht: ja, leider falsch
Pronomen:
Membersuche/Plz: nördlich von Köln
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 32 im Thema

Beitrag von Atreida » Di 18. Okt 2016, 18:23

Hallo zusammen,

vorweg, ich habe Schuhgrösse 43(44). Herrenschuhe kaufen, war für mich immer ein Problem.
Meist war nur ein Paar unten 10 Paar Herrenschuhen, welche mir passten.

Seit einigen Jahen trage ich überwiegend täglich Damenschuhe ebenfalls Größe 43. Im Herrenmodus (leider) mit flachem Absatz.

Im Schuhgeschäft in der Damenabteilung am Schuhregal, teilweise immer noch mit rotem Kopf, ein Paar Damenschuhe ausgesucht,
(verschämt als als Mann in der "falschen" aber doch richtigen Abteilung ) hineingeschlüft, die Schuhe oder Stiefelchen passen mir fast immer und und anschließend an die Kasse.

Kürzlich habe ich in der Resteabteilung ein Paar (wunderschöne, metallisch glänzende, sehr spitze) Pumps, sogar ohne Anprobe (ich traute mich nicht), sehr günstig erwerben können.
Auch diese passten mir (grins). Leider nur für zu Hause.

In der ganzen Zeit hatte ich draußen, beim Schuhkauf sowie im Beruf noch keine Probleme erfahren, meine männl. Kollegen schauen schon mal auf meine (zierlichen) Schuhe.
In der Regel ohne Kommentar.
Einmal kam eine Bemerkung, ob ich wieder meine "Knobelbecher"/ s. Bundeswehr (Boots unter einer normalen Herrenhose) anhabe. Meine Antort: kurz JA, Sache erledigt

Ansonsten bin ich auch der Meinung, alles kein Problem, die Passanten sind oft mit sich (oder dem Handy beschäftigt.

Traut Euch.

Viele Grüße
Atreida

Franco
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 53
Registriert: Sa 13. Dez 2008, 10:36
Geschlecht: M
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 33 im Thema

Beitrag von Franco » Fr 21. Okt 2016, 08:44

Ich habe nun die Schuhe on Tour probiert und ihr habt recht, es interessiert niemanden, hab mir wirklich zu viel Sorgen gemacht. Heute nachdem ich Sneakers und Stiefeletten probiert hatte, geht es zu den 6 cm. Stiefeletten. Freue mich schon auf den Spaziergang in der Stadt....
Mein Leben, meine Entscheidungen...

Yvette.85C
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 14:24
Pronomen:
Membersuche/Plz: Rheinland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 34 im Thema

Beitrag von Yvette.85C » Sa 29. Okt 2016, 14:40

Kürzlich an meiner Bushaltestelle als Mann, aber ausschließlich Damenoutfit, komplett schwarz und eigentlich erst auf den zweiten oder dritten Blick als D-Outfit erkennbar.

Eine Latina, Mitte 50, hat mit dem ersten Blick erkannt, daß da etwas anders ist und mich mit Röntgenblick gescannt.

Dabei war alles relativ unauffällig, Ballerinas ohne Schleifchen, allerdings mit Schnürung, Strumpfhose in 40 oder 50 DEN, viel abdeckende Hose in halbmatter Lackoptik, gut, ein Blazer mit fledermausartigem Revers. Der Knackpunkt war wahrscheinlich die Bluse, welche doch ein Dekollete machte und in der Mitte feminin drapiert war. Es könnte wohl der helle BH hervorgelugt haben, zumindest im Sitzen. Da der Bus um diese Zeit überraschend voll war, kamen wir an einem Vierer gegenüber zum Sitzen. Silikon hatte ich keines drin, vielleicht war die Perlenkette zu sehen, aber sie hat sich noch mal zu 100% vergewissert, daß da was anders ist. Dabei hat sie den Kopf fix gehalten, aber die Augen sind hin- und hergewandert.

Erst fand ich es nicht so lustig, aber ich habe standgehalten und dann war das Thema abgehakt.

Im Nachhinein gut für's Selbstbewusstsein. Es war vor allem die Überraschung, weil ich geglaubt hatte, unauffällig zu sein. Gut, ein bisschen habe ich schon mit einer möglichen Entdeckung gepokert.

Yvette.85C
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 14:24
Pronomen:
Membersuche/Plz: Rheinland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 35 im Thema

Beitrag von Yvette.85C » Di 1. Nov 2016, 09:16

Vielleicht sollte ich noch ergänzen, daß es keine übliche Schuhschnürung ist. Sie geht kreuzweise über den Vorderfuß, ist dann an den Fesseln geknüpft und hat an der Seite zwei herunterhängende Bommel.

Zwar alles schwarz auf schwarz, aber schon eindeutig weiblich.

Susanne
Beiträge: 27
Registriert: So 30. Mär 2014, 23:06
Pronomen:
Membersuche/Plz: 41xxx
Hat sich bedankt: 75 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 36 im Thema

Beitrag von Susanne » Mi 9. Nov 2016, 17:52

Letztes Wochenende hat mich meine Frau, bei der ich geoutet bin und die mich Outdoor im "Männermodus" soweit möglich unterstützt (Wäsche, Hosen, Schuhe), total überrascht. Beim Shopping zeigte sie in Gegenwart unserer Tochter, die nicht über mein CD im Bilde ist, auf ein Paar flache Damen-Chelseas und meinte, ich könne solche auch zum Anzug tragen.
Ich trage in der Freizeit schon flache Stiefeletten, aber damit wollte sie schon mal den Weg für weitere Schuhe bereiten. Das war ein sehr glücklicher Augenblick.
Ich erwähnte unserer Tochter gegenüber nur noch, dass Schuhe, die gut aussehen nicht immer aus der Männer-Abteilung sein müssen.
Die Chelseas waren nur ein Beispiel, das passende Paar will noch gefunden werden.

LG, Susanne

Jenniffer63
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 149
Registriert: Do 26. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Raum PF
Membersuche/Plz: 75249
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 37 im Thema

Beitrag von Jenniffer63 » Mi 9. Nov 2016, 18:22

Na, wenn ich als Mann unterwegs bin, trage ich auch entsprechendes Schuhwerk.
Das bedeutet jedoch nicht, das ich wie gestern im R*** im MM in der Damenabteilung mal ein Paar Stiefel, kniehoch mit 8cm Absatz anprobiert habe, damit herum stolziert bin und von einer älteren Dame anerkennende Worte so ungefähr, "die stehen ihnen aber gut" geerntet habe. Amüsant, Amüsant.
Hab das (ihr) Bild leider nur analog im Kopf und nicht digitalisiert.

LG Jenniffer
besser ANDERS und GLÜCKLICH als gleich und unglücklich!

Brauchst du Hilfe beim Schminken und Stylen? Schau hier:
www.transpassabel.de

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Gender:

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 38 im Thema

Beitrag von Saari » Mi 9. Nov 2016, 19:31

Diese Diskussion ist doch überflüssig - für mich jedenfalls.
Ich trage die Schuhe die mir zusagen, passen und bequem sind.
Warum sollen es keine sogen. Damenschuhe sein, die ich anziehe, wenn sie mir gefallen, passen und bequem sind? ----
Es ist doch nicht nachvollziehbar, wenn man auch noch auf die Ansichten der Unbedarften Rücksicht nehmen sollte?

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2263 Mal
Danksagung erhalten: 2607 Mal
Gender:

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 39 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 9. Nov 2016, 19:44

Als Mann würde ich keine Damenschuhe tragen...zumindest keine offensichtlichen wie Pumps, Ballerinas und Co. Wenn es unauffällig ist, wie z.b. Stiefel oder Sneakers spricht natürlich nix dagegen. Genausowenig würde ich als Frau Krawatte tragen....ich finde das einfach doof.
klingt komisch, ist aber so

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1335
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 886 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 40 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Mi 9. Nov 2016, 20:01

Wieso wird überhaupt zwischen Damen- und Herrenschuhen unterschieden? Ist völlig wuascht, aus welcher Abteilung die Schuhe stammen. Diese antiquierte Unterteilung in Damen- und Herrenschuhe gehört auf den Müll. Zur Ermittlung der passenden Schuhe genügt mir die Schuhgröße und die Anprobe.

Wenn als neuer Trend Herrenschnürer für Damen angeboten werden, wozu dann noch eine Unterteilung nach dem Geschlecht?

http://www.qiero.de/qiero/produkt.htm?c ... e&bpc=true

Als Mann trage ich die Schuhe, die zusagen und zur Oberbekleidung passen. Aus welchem Regal die stammen, interessiert mich nicht.

Ein Schmankerl:
Ich habe es erlebt, dass eine Frau keine schlichten, schwarzen Socken für ihren Mann gekauft hat, weil auf der Packung "Damensocken" stand. Die "Damensocken" sahen genauso aus wie die schlichten, schwarzen "Herrensocken".

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2263 Mal
Danksagung erhalten: 2607 Mal
Gender:

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 41 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 9. Nov 2016, 20:07

Ich würde mir solche Herrenschnürer nicht kaufen. Es soll aber auch Männer geben, die sich Herrenstrumpfhosen kaufen. Okay, die haben vielleicht einen Eingriff, wie ´ne lange Elli, kosten aber auch im Vergleich zur Damenstrumpfhose schnell mal das Zehnfache :lol:
klingt komisch, ist aber so

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2807
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 858 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 42 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 14. Nov 2016, 11:35

Ich würde gerne Damenschuhe tragen, die nicht gerade Pumps oder Sandaletten sind.
Nur ist die Auswahl in Gr.48 äh... mehr als bescheiden.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Albert Einstein hat schon gesagt: Was im Internet steht stimmt immer!

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2263 Mal
Danksagung erhalten: 2607 Mal
Gender:

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 43 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mo 14. Nov 2016, 11:44

Oh je, Gr. 48 ist aber echt hart. Da stelle ich es mir echt schwierig vor, vernünftige Schuhe zu finden...also alltagstaugliche.
klingt komisch, ist aber so

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2807
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 858 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 44 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 14. Nov 2016, 12:24

Na, meist bin ich schon froh überhaupt Herrenschuhe zu finden.
Vielleicht würde sich die Situation bessern wenn ich willens und in der Lage wäre etwas mehr dafür auszugeben...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

Albert Einstein hat schon gesagt: Was im Internet steht stimmt immer!

crosser_fisch
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 59
Registriert: Mo 11. Apr 2016, 21:20
Geschlecht: m/cd
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Als Mann mit Damenschuhen

Post 45 im Thema

Beitrag von crosser_fisch » Sa 19. Nov 2016, 12:12

"Es ist doch nicht nachvollziehbar, wenn man auch noch auf die Ansichten der Unbedarften Rücksicht nehmen sollte?"

Da muss ich Saari zustimmen. Mich nervt das auch, nur darauf "Rücksicht" zu nehmen damit man keine beschissenen Kommentare bekommt!

"Wieso wird überhaupt zwischen Damen- und Herrenschuhen unterschieden? Ist völlig wuascht, aus welcher Abteilung die Schuhe stammen. Diese antiquierte Unterteilung in Damen- und Herrenschuhe gehört auf den Müll. Zur Ermittlung der passenden Schuhe genügt mir die Schuhgröße und die Anprobe.

Wenn als neuer Trend Herrenschnürer für Damen angeboten werden, wozu dann noch eine Unterteilung nach dem Geschlecht?"

Muss da Dolores vollkommen recht geben (ap) . Ich habe es nie verstanden und werde es auch nie verstehen diese kategorisierung!
Ganauso bei der Kleidung! Wenn man es mal genau betrachtet, eigentlich schon irgendwo idiotie!

Antworten

Zurück zu „Crossdresser-und Transgender-Café“