Zögere nicht....
Zögere nicht....

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Frieda
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 390
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Zögere nicht....

Post 1 im Thema

Beitrag von Frieda » Do 8. Nov 2018, 17:51

Ich entschloss mich kurzerhand heute morgen in meinem Lieblingscafé zu frühstücken. Ich liebe es allein dort gemütlich zu sitzen, meine Gedanken fließen zu lassen oder trotz der Menschen dort um mich herum, in ein Buch zu tauchen.
Lesen fällt mir heute schwer, da meine Gedanken mich immer wieder in die Vergangenheit ziehen.
Es zu realisieren das sich mein Independenceday heute zum sechsten mal jährt, lässt mich manchen Moment fassungslos vor mich her starren.

Zur Zeit schießen die Bilder der Vergangenheit, manchmal im Sekundentakt vor meinem inneren Auge hin und her. Manches begleitet mit tiefsten Emotionen die mich aufwühlen.
Ein einzigster Tag in meinem Leben (08.11.2012), zeigt mir, wie unterschiedlich der Morgen und der Abend ist. An diesem Vormittag vor 6 Jahren hatte ich entschieden meinen Mann zu verlassen, nachdem er am Abend vorher mir seine ganze Kraft, Macht und Aggressivität wieder mal präsentiert hatte, nur hatte ich an diesem Abend den Mut und/oder wahrscheinlich eher genug Verzweiflung in mir, meinen Bruder anzurufen. Ich höre heute noch, wie meine Schwägerin zu meinem Bruder sagte, dass ich das von meiner Schwiegerfamilie zu spüren bekommen werde, weil ich sie (meinen Bruder und Frau) anrief. Sie hatte recht behalten, am nächsten Morgen standen meine Schwiegereltern vor der Tür. Ich bin lautstark und einschüchternd von allen drein runter gemacht wurden, was ich mir denn einbilde "fremde" Leute davon zu erzählen, was Familienangelegenheiten sind. Ich weiß es nicht mehr, wie lange ich diese Beschimpfungen und Beleidigungen ertrug. Irgendwann rannte ich aus der Wohnung zielstrebig zum Jobcenter. Seit Monaten bat ich meinen Mann auszuziehen, was ihn kalt lies. Ich erhoffte mir vom Jobcenter Hilfe, mit den Kids alleine eine Wohnung zu bekommen. Als die Sachbearbeiterin mir sagte, sie könne mir nicht helfen, bekam ich einen Zusammenbruch ich war am Ende meiner Kräfte. Sie war sehr mitfühlend mit mir, rief sofort im Frauenhaus (FH) an und schickte mich im selben Moment dort hin. Ich hatte keine Wahl und hörte auf sie. In der Beratungsstelle vom FH saß ich eine Ewigkeit im Gespräch...nicht zum ersten mal, da ich schon zwei Anläufe hinter mir hatte. Ich höre zwei bedeutende Worte von der Mitarbeiterin bis heute noch glasklar und deutlich in meinem Ohr.....ZÖGERE NICHT!
Wir planten für die folgende Nacht, wenn mein Mann Nachtschicht hat, meinen Einzug mit den Kids ins Frauenhaus. Immer wieder predigte sie mir im Gespräch, bei der kleinsten Kleinigkeit die er sich womöglich noch leisten würde, solle ich den Notruf wählen und mich nicht scheuen die Polizei zu rufen.
Immer wieder sagte sie: " ZÖGERE NICHT! ... ZÖGERE NICHT! ... ZÖGERE NICHT! ... ZÖGERE NICHT!" Sie gab mir Telefonnummern und eine Liste mit, die ich im Notfall abzuarbeiten hatte.
Wie ferngesteuert holte ich die Kids ab und fuhr dann später nach Hause. Mein Mann hatte gekocht für uns, wollte gute Stimmung damit verbreiten. Als wir am Tisch saßen kam es zur Eskalation. Unsere Tochter mag kein zu dunkel gebratenes Fleisch. Die Schnitzel die er gebraten hatte, waren ihr zu dunkel. Sie sagte dass sie es nicht essen wolle, woraufhin er ausflippte. Wie gewohnt flog das Essen und andere schnell greifbare Gegenstände auf mich. Er schnappte sich den Arm meiner Tochter, wo ich sofort rot sah und wieder dazwischen ging. Wir bekamen Getränke und Gläser ins Gesicht geschmissen und wurden wie gewöhnlich mal wieder angespuckt. Irgendwie kamen wir mit wenig Blessuren aus der Zwickmühle raus, ich schnappte mir das Telefon und beide Kids, wir verkrochen uns wie üblich im Zimmer meiner Tochter hinter ihrem Bett und ich rief zum ersten mal in meinem Leben die Polizei und auch den Notruf des Frauenhauses. Die Kids saßen zitternd um mich herum und Ani fragte und fragte und fragte: "Mama wann kommen sie, wann kommen sie, wann wann wann?" Es waren mehrere Autos die in unserer Straße fuhren, das blaue Licht machte die ganze Straße soooo hell, ich werde diesen Anblick niemals vergessen. Das erlösende Klingeln und ich rannte zur Tür, öffnete und zwei Männer, zwei Frauen in Uniform standen vor mir. Einer der Herren hob seine Hand, strahlte und grüßte laut, freundlich und deutlich, meinen Mann der hinter mir stand mit seinem Spitznamen...sie kannten sich vom Training. Dieser Moment war unfassbar für mich, und mein Mann war total locker.
Während ich die Liste vom FH abarbeitete, wie ferngesteuert alles zusammen packte, jedes meiner Kids von einem/einer Polizisten/-in betreut, beobachtet wurde, (weiß ich noch) wie ich immer vor mir her brabbelte "das habe ich nicht gewollt, das habe ich nicht gewollt, das habe ich nicht gewollt...".
Irgendwann war alles in meinem Auto verstaut und wir fuhren los zum geheimen Treffpunkt mit einer Mitarbeiterin vom FH. Irgendwann angekommen im FH in unserem kleinen Wohnbereich für die nächsten Wochen, schlief mein Sohn total übermüdet ein. Meine Tochter hingegen wich mir keinen cm von meiner Seite. Sie hielt dauerhaft Körperkontakt mit mir, weigerte sich im Zimmer bei ihrem Bruder zu schlafen. So blieb mir nix anderes übrig, als mit ihr die Nacht zusammen gekauert auf der Couch zu verbringen. Ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so unsicher, so verzweifelt gefühlt, wie in dieser Nacht. Es lasteten Tonnen von Sorgen auf mir. Ich hatte keine Ahnung, wie wir über die Runden kommen sollten. Ich hatte keine Ahnung ob ich dieser Aufgabe mich stellen konnte, ob ich dieser Aufgabe gewachsen war. Am nächsten Morgen machte ich die Kids für Schule und Kita fertig, wo auf einmal mein Handy klingelte...."mein Mann"! Ich bekam Panik seine Stimme hören zu müssen....ich ging also nicht ran. Kurze Zeit später bekam ich eine Nachricht, das einzigste wonach der Herr mich fragte, wann sein Zahnarzttermin ist.


Zurück ins Hier&Jetzt ..... Ich weiß meine Geschichte hat absolut null mit euch bzw mit dem Thema Trans usw zu tun. Ich bitte um Entschuldigung, falls ich euch zu viel damit zugemutet habe.
Heute morgen in der Quasselecke entstand die Idee dazu in mir. Und außerdem ging mir der Gedanke ans FH nicht mehr aus dem Sinn. Nachdem ich heute morgen im Café gefrühstückt hatte, nebenbei euch diese ersten Zeilen hier schrieb, entschied ich spontan ins FH zu fahren. Meine Gefühle überschlugen sich. Mit jedem Schritt, was ich mich dem Eingang immer mehr näherte, stockte mein Atem mehr und mehr. Ich sprach zu mir .... "nicht denken, nur tun!" .... und klingelte ... die Tür öffnete sich ... ein erschrockener Blick schaute mich an ... und in der nächsten Sekunde ein breites Strahlen und offene Arme die mich heftigst umschlungen und fest und fester drückten.
Gefühle PUUUR, das könnt ihr euch nicht vorstellen!!!!! Ich war so baff, das ich nach 6 Jahren sofort mit Namen und allen drum und dran wieder erkannt wurde. Die Herzlichkeit die ich erlebte trieb mir die Tränen in die Augen vor Rührung. Man reichte mir Tee und ich erzählte, sitzend auf dem selben Sessel wie vor 6 Jahren, wieviel Glück mittlerweile meine geliebten Raptoren und mich gefunden hat.

So wie es mir heute ein Bedürfnis war EUCH von meiner Vergangenheit zu erzählen, war es mir ein Bedürfnis, meiner Vergangenheit (dem FH) von meinem Hier&Jetzt zu erzählen.
Ich möchte nicht verschweigen, dass beide Damen sich nach meinem neuen Mann erkundigten. Sie hatten ja auch meinen Exmann live und in Farbe und in voller Action (Aggressivität) erleben dürfen.
Ich erzählte mit strahlenden Gesicht und über glücklichen Herzen, das er kein vor Testosteron strotzender Mann ist. Sie erkundigten sich nach der Beziehung zwischen ihm und den Kids und waren sichtlich sehr zufrieden, wie ich beschreiben konnte, dass er sehr liebevoll, geduldig und sehr auf Harmonie achtend um das Wohl der Kids bedacht ist, ebenso seine Eltern. Und sie sahen mir an die Liebe meines Lebens gefunden zu haben.


Ich bin ehrlich dankbar ein Teil eurer Gemeinschaft sein zu dürfen!
Namaste🙏
Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.

Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. (Mahatma Gandhi)

Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 498
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 961 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 2 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Do 8. Nov 2018, 18:12

Hallo Frieda,

Dankeschön für Deine bewegende Geschichte!
Da hast Du und auch Deine Kinder einiges an physischer und psychischer Gewalt erleben müssen. Konnte richtig mitfühlen, wie am Jahrestag Deiner/Eurer Befreiung Deine Gedanken und Gefühle mit Dir Achterbahn fuhren.
Wie schön, daß sich nun alles zum Guten gewendet hat.

Ich wünsche Dir und Michi, sowie den Kids, daß Ihr Euer gemeinsames Glück findet! Alles erdenklich Gute für Euch!

Liebe Grüße
Bes
future is female

FallenMycraft
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 191
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 13:12
Geschlecht: male
Pronomen: hier meist "sie"
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Zögere nicht....

Post 3 im Thema

Beitrag von FallenMycraft » Do 8. Nov 2018, 18:22

Hallo Frieda,

vielen Dank für Deine Offenheit! Ich habe nach dem Lesen doch ein bisschen Zeit gebraucht um mich wieder zu fangen. Wie unglaublich schrecklich deine Vergangenheit doch ist. Noch immer stehen mir die Tränen in den Augen. Es ist mir unbegreiflich, wie sich ein Mensch nur so verhalten kann! Umso schöner, dass du so langsam, auch durch Michi, Deinen Frieden mit deiner Vergangenheit schließen kannst. Es gibt den Frauen im FH sicherlich viel Mut zu sehen wie glücklich du mittlerweile bist.

Und mach dir bitte keine Sorgen, dass Deine Geschichte nicht zum Thema passt. Fühl Dich einfach mal gedrückt. (dr)

LG Daniela (flow)
"Imitation ist die höchste Form der Bewunderung" - Lt. Cmd. Data, Star Trek TNG

Sasha
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 243
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 4 im Thema

Beitrag von Sasha » Do 8. Nov 2018, 18:27

Wenn ich's mal mit den Worten anderer sagen soll: Off-Topic.
Ich glaube, es gibt hier Leutchen, die keinen Sinn für Transmenschen haben und sie auch nicht verstehen, aber das Forum etwas selbstbezogen entern...
Schade drum.
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)
Eigentlich bin ich ganz anders, doch ich komme viel zu selten dazu (Ö. von Horváth)
Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch anders zu sein (S. de Beauvoir)

Kim
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 332
Registriert: Do 17. Dez 2015, 13:40
Geschlecht: Beides
Pronomen:
Membersuche/Plz: 26529
Hat sich bedankt: 656 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: Zögere nicht....

Post 5 im Thema

Beitrag von Kim » Do 8. Nov 2018, 19:45

Liebe Frieda

Danke für deine Worte...sie haben mich tief berührt.
Es freut mich für dich, das du in Michi einen dich liebenden Menschen gefunden hast.

Und es freut mich auch, daß wir einem Forum sein dürfen wo jeder seine Meinung sagen darf...auch Partnerinnen ihren Emotionen freien Lauf lassen dürfen.

Ob es einigen gefällt oder nicht..

Fühl dich gedrückt

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2801
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1299 Mal
Danksagung erhalten: 1946 Mal

Re: Zögere nicht....

Post 6 im Thema

Beitrag von MichiWell » Do 8. Nov 2018, 20:02

Hallo mein Schatz,

danke für deine Offenheit, für deinen Mut, über solch ein Thema zu sprechen. (dr)

Wer von uns wollte nicht verstehen wie schwer es ist, Dinge auszusprechen, über Gefühle und Erfahrungen zu berichten, die die meisten Menschen kaum verstehen und nachempfinden können.


Liebe Grüße
deine Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Frieda
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 390
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Zögere nicht....

Post 7 im Thema

Beitrag von Frieda » Do 8. Nov 2018, 20:07

MichiWell hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 20:02
Hallo mein Schatz,

danke für deine Offenheit, für deinen Mut, über solch ein Thema zu sprechen. (dr)

Wer von uns wollte nicht verstehen wie schwer es ist, Dinge auszusprechen, über Gefühle und Erfahrungen zu berichten, die die meisten Menschen kaum verstehen und nachempfinden können.


Liebe Grüße
deine Michi
Ich liebe dich! (he) (ki)
Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.

Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. (Mahatma Gandhi)

Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 498
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 961 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 8 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Do 8. Nov 2018, 20:10

Hallo Frieda,

ich will mich Kim und Daniela gern anschliessen, auch wenn dieser Post jetzt nicht direkt mit Trans zu tun hat. Nicht nur durch Deine Partnerschaft mit Michi gehörst Du zu uns, liebe Frieda, und darfst gerne aus Deinem Erlebten hier posten, insbesondere, wenn es um so einen bewegenden Lebenswendepunkt handelt.
Ich finde Du und Dein Post sind richtig hier!

Liebe Grüße
Bea
future is female

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 498
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 961 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 9 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Do 8. Nov 2018, 20:15

Frieda hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 20:07
MichiWell hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 20:02
Hallo mein Schatz,

danke für deine Offenheit, für deinen Mut, über solch ein Thema zu sprechen. (dr)

Wer von uns wollte nicht verstehen wie schwer es ist, Dinge auszusprechen, über Gefühle und Erfahrungen zu berichten, die die meisten Menschen kaum verstehen und nachempfinden können.


Liebe Grüße
deine Michi
Ich liebe dich! (he) (ki)
Hallo Ihr beiden,

Frieda, mit diesen 3 Worten sooooo auf den Punkt kommen! Mehr muss nicht gesagt werden

Mir geht gerade mein Herz auf und ich freue mich für Euch beide!

Liebe Grüße
Bea
future is female

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1074
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 582 Mal
Danksagung erhalten: 594 Mal

Re: Zögere nicht....

Post 10 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 8. Nov 2018, 20:27

Großes Kino: Ich brauch Popcorn (drink)
The trick is to keep breathing

Simon(e)
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 57
Registriert: Do 14. Sep 2017, 21:47
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: 21
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 11 im Thema

Beitrag von Simon(e) » Do 8. Nov 2018, 20:43

Hallo Frieda,

eine sehr bewegende Geschichte, einer sehr mutigen Frau!
Ich freue mich sehr für dich, dass du und deine Kinder einen Weg aus dieser Hölle
gefunden habt und endlich ein glückliches und zufriedenes Leben führen könnt!

Fühl dich gedrückt
Simon(e)

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1885
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1473 Mal
Danksagung erhalten: 1679 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 12 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Do 8. Nov 2018, 21:36

Frieda . Ich musste bis heute Abend warten . Ich musste lesen .
Es tut weh, so etwas zu lesen . So etwas darf niemand passieren .
Meiner Freundin Marion ist so etwas passiert . Sie hat jemand wie mich gesucht . Und Sie hat mich gefunden. Es ist schön .
Vielleicht ist es Dir genauso gegangen. Dir und Michi .
Wie hat mir Marion gesagt , Sie möchte kein Matcho .
Ich liebe meine Marion .
Liebe Grüße Simone
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 446
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 504 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 13 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Do 8. Nov 2018, 22:13

Sasha hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 18:27
Wenn ich's mal mit den Worten anderer sagen soll: Off-Topic.
Ich glaube, es gibt hier Leutchen, die keinen Sinn für Transmenschen haben und sie auch nicht verstehen, aber das Forum etwas selbstbezogen entern...
Schade drum.
Was ist dabei wenn ein Mensch sich hier offenbaren will?
Wir wollen als Trans Toleranz - aber sind nicht bereit selbst tolerant zu sein?
Sorry Sasha aber deinen kommentar find ich auch off-topic.
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 446
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 504 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 14 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Do 8. Nov 2018, 22:20

Frieda hat geschrieben:
Do 8. Nov 2018, 17:51


So wie es mir heute ein Bedürfnis war EUCH von meiner Vergangenheit zu erzählen, war es mir ein Bedürfnis, meiner Vergangenheit (dem FH) von meinem Hier&Jetzt zu erzählen.
Ich möchte nicht verschweigen, dass beide Damen sich nach meinem neuen Mann erkundigten. Sie hatten ja auch meinen Exmann live und in Farbe und in voller Action (Aggressivität) erleben dürfen.
Ich erzählte mit strahlenden Gesicht und über glücklichen Herzen, das er kein vor Testosteron strotzender Mann ist. Sie erkundigten sich nach der Beziehung zwischen ihm und den Kids und waren sichtlich sehr zufrieden, wie ich beschreiben konnte, dass er sehr liebevoll, geduldig und sehr auf Harmonie achtend um das Wohl der Kids bedacht ist, ebenso seine Eltern. Und sie sahen mir an die Liebe meines Lebens gefunden zu haben.


Ich bin ehrlich dankbar ein Teil eurer Gemeinschaft sein zu dürfen!
Namaste🙏

Namaste!
Danke für dein Vertrauen, danke das du den Mut hast deiner Vergangenheit zu begegnen und Dir selbst zu begegenen - und dann zu sehen wie sehr du seitdem gewachsen bist.
Namaste
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Céline
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 605
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 897 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal
Gender:

Re: Zögere nicht....

Post 15 im Thema

Beitrag von Céline » Do 8. Nov 2018, 22:30

Danke Frieda.....

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“