Das erste Mal
Das erste Mal - # 14

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Steffi-inaktiv
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 810
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): U-Boot
Membersuche/Plz: Venus
Hat sich bedankt: 1324 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: Das erste Mal

Post 196 im Thema

Beitrag von Steffi-inaktiv » Do 10. Jan 2019, 10:10

Hallo Michelle, hallo Céline, hallo Tatjana,
Ich wollte das nicht so hart ausdrücken.
Eine ähnliche Situation hatte ich vor Jahren mit meinen männlichem Doppelnamen gehabt.
Ich sagte allen Leuten ich heiße "Ste…" auf den anderen Namen oder Doppelnamen habe ich nicht mehr reagiert.
Irgendwann hat sich das geändert. Es gibt nur noch zwei Situationen vom ich Leute mit beiden Vornamen ansprechen "müssen" ist der Heimatmusikverein und die Familie.
Im Heimatmusikverein spielt auch mein Onkel, der den gleichen Vornamen hat und in der Familie gibt es neben mir noch 3weitere Personen mit dem gleichen Vornamen. Sonst kann eine Unterscheidung stattfinden.

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

ChristinaF
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1543
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 634 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 197 im Thema

Beitrag von ChristinaF » Do 10. Jan 2019, 12:09

Stimme auch Tatjana zu. Eine Frau ist nunmal eine Frau. Und dazu gehört natürlich ein weiblicher Vorname. Ob nun Céline (der mir sehr gut gefällt (smili)) oder ein anderer. Du alleine, Céline wirst dich entscheiden, welcher Name dir am besten gefällt, klingt oder zu dir passt.
Auf keinen Fall, das ist meine Meinung, jedoch irgend ´ne Doppelverknüpfung mit männlichen Vornamen.
LG Christina

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 785
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1197 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 198 im Thema

Beitrag von Céline » So 13. Jan 2019, 10:05

Guten Morgen,
Und Kleider machen doch Leute....das habe ich diese Woche wieder mal erlebt.In dem Gebäude in dem sich unser Büro befindet ist auch eine recht große Vortbildungseinrichtung.
Da ich momentan wieder öfters an Problemfällen bei Kunden arbeite trage ich fast täglich unsere normale Monteurskleidung. Freitag früh musste ich aber noch einige E Mails schreiben und beantworten und war deshalb morgens noch im Büro.
Als ich dann mal das WC aufsuchte und verließ standen mehre Frauen vor dem WC und wollten gerade hinein als sie hinter mir zum lachen und reden anfingen.Ich hörte nur als ich durch unsere Bürotür ging."Der war jetzt wirklich auf der Frauentoilette"oder "Ich habe gedacht das ist die Männertoilette wenn ich nicht das Schild gesehen hätte"und andere Bemerkungen.
Ich hab gedacht ich fall total vom Glauben ab,ab und zu mal einen Fragenden Blick bin ich ja mittlerweile gewohnt aber direkt so laut ???????
Ich bin dann nochmals hinaus und hab die Mädels dann direkt angesprochen und gesagt das das so schon seine Richtigkeit hat und hab sie angelächelt.
Ich muss noch dazu schreiben das ich schon vor geraumer Zeit mit der Schulleitung die Situation besprochen habe um Probleme zu vermeiden und auch die Schulleitung steht dahinter.
Ich habe dazu ja schon mal geschrieben das wenn ich Arbeitskleidung trage oft fragende Blicke ernte.Dabei ist es egal ob ich leichtes Make-up trage oder nicht.Menschen machen tatsächlich sehr oft das Geschlecht an der Kleidung fest.Wenn ich mit gleichen Aussehen Damenkleidung trage werde ich überwiegend als Frau gesehen.
Und dann musste ich mich gestern bei meiner Friseurin ärgern.Mir wurde gerade Farbe aufgetragen und die langen Haare hochgelegt.Leider ist mein Gesicht dann besser zu erkennen.Ein älterer Herr ging auf meine Friseurin zu und sagte zu ihr etwas und sagte dann zweimal "Kriegt "Er" eine Dauerwelle (ag) .Ich war total baff da ich ein etwas stärkeres Make-up trug und gerade bei Männern eigentlich "Betriebsblindheit" kenne.
Das sind einfach Momente die mich dann immer runterziehen und ich mich ziemlich ärgere das mein Gesicht leider männlich markante Züge aufweist.
Na ja.....
Euch noch einen schönen Sonntag
Liebe Grüße
Céline
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2948
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2978 Mal
Danksagung erhalten: 1849 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 199 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 13. Jan 2019, 10:19

O weh Céline,
Da hattest du ja gleich zwei derbe Schläge einzustecken.
Das tut mir wirklich leid für dich.
Dass es dir damit nicht gut geht kann ich verstehen.
Jetzt hast du aber im Vergleich zu mir tatsächlich ein relativ feminines Gesicht.
Was den Spruch angeht beim Frisör, hätte deine Friseurin durchaus eingreifen können und sagen. Nein die Dame bekommt keine Dauerwelle oder so ähnlich.
Aber die war sicher auch überfordert 🤔

LG Tatjana

Steffi-inaktiv
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 810
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): U-Boot
Membersuche/Plz: Venus
Hat sich bedankt: 1324 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: Das erste Mal

Post 200 im Thema

Beitrag von Steffi-inaktiv » So 13. Jan 2019, 11:36

Hallo Céline,
Das mit der Kleidung ist mir auch schon in der letzten Zeit passiert. Auch die Haare spielen eine große Rolle. Da kann ich eine Anekdote von meinem Urlaub erzählen. ich stand mit einem Anzug und mit der Familie auf dem Deck und schauten uns das Feuerwerk an. Es was relativ dunkel. Du musst wissen, ich zrage die Haare etwas länger. Da sprach mich einer der Kellner mit Madame an. Später sprach mich ein anderer Kellner mit Miss. an. Obwohl ich eindeutig durch Kleidung als männliches Wesen erkennbar war.
Früher mit ca. 18/20Jahren hatte ich auch mal eine Dauerwelle. Soweit ich mich daran erinnern kann, erntete ich von einigen Passanten verwirrte Blicke. Ich sagte nur, das der Künstler/Musiker immer etwas extravagantes ist. Der Stimmennachbar trug damals mehr als schultelange Haare und ich die Dauerwelle. Sah bei den Auftritten lustig aus.

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 785
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1197 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 201 im Thema

Beitrag von Céline » So 13. Jan 2019, 18:36

Hallo ,
Ich glaube meine Friseurin war in dem Moment auch sprachlos und wusste nicht was sie sagen sollte.
@Steffi,
Das sind jedesmal Situationen bei denen ich an mir selber zweifle.Einerseits bekomme ich Blicke und Komplimente von Männern,andrerseits dann wieder solche Situationen.Es ist wirklich schwer damit umzugehen da mich das immer wieder daran erinnert als was ich geboren wurde
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Steffi-inaktiv
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 810
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): U-Boot
Membersuche/Plz: Venus
Hat sich bedankt: 1324 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: Das erste Mal

Post 202 im Thema

Beitrag von Steffi-inaktiv » So 13. Jan 2019, 19:00

Hallo Céline,
Versuche die negativen Kommentare zu überhören. Eist ist schwe, du wirst es mit der Zeit lernen.
Ich drücke dir Daumen, das es dir gelinget.

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2948
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2978 Mal
Danksagung erhalten: 1849 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 203 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 13. Jan 2019, 19:30

Steffi1000 hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 19:00
Hallo Céline,
Versuche die negativen Kommentare zu überhören. Eist ist schwe, du wirst es mit der Zeit lernen.
Ich drücke dir Daumen, das es dir gelinget.

GLG
Steffi
Ich glaube an solch negativen Kommentare gewöhnt man sich nie, weder Céline, noch ich oder andere.
Da irgendwie der biologische geborene Mann in unserem Alter nicht zu 100% zu verstecken ist, ist das ein sehr schweres Unterfangen.

LG Tatjana

Vincent
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 415
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:20
Geschlecht: enby
Pronomen: er
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 80995
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 204 im Thema

Beitrag von Vincent » So 13. Jan 2019, 19:38

Hallo Céline,
sowas zieht einen runter, das tut mir leid.

War es schlicht Ignoranz, Überforderung oder Unachtsamkeit, oder eine Bosheit und versteckte Kritik?

In Arbeitskleidung würde ich es im Zweifelsfall als Uunachtsamkeit oder Oberflächlichkeit betrachten, Menschen urteilen unglaublich stark nach der Kleidung (für viele hier ein echter Vorteil :lol: ), mehr als ich mir je hätte träumen lassen.
Selbst ich, der von Gesicht bis Statur nur nach Mann aussieht, wird gelegentlich für eine Frau gehalten, wenn ich ein Kleid oder einen Rock trage, was mir unbegreiflich ist. Mir ist beides recht...

Gräme dich nicht, ich denke die positiven Erfahrungen überwiegen doch?

Liebe Grüße
Vincent
LG

Vincent

Céline
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 785
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 07:39
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1197 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 205 im Thema

Beitrag von Céline » Do 17. Jan 2019, 21:15

Turbulente Woche.......und der "Kampf beginnt von vorn...
Nachdem ich nach langen Kampf und Gutachten von meinem neuen Psychologen und Hautarzt endlich die Kostenübernahme für die Nadelepilation bekommen habe jetzt ein richtiger Schlag ins Gesicht.Meine Krankenkasse übernimmt nach neuesten Gerichtsurteil vom Dezember 2018 jetzt plötzlich nach begonnener Epilation nicht mehr die Kosten und alles geht von vorne los.Ich darf jetzt nur noch zu einem Arzt gehen und nicht mehr zu meiner Elektrologistin die sehr gut und gründlich ist.Aber.....es gibt bei uns keinen Arzt der selbst Nadelepilation anbietet und selbst dann habe ich keinen Anspruch darauf weiterhin zu meiner Elektrologistin zu gehen.Verrückt....ich habe zwei Ärzte gefunden die Kosmetikerinen beauftragen!!!!Termine ....Mangelware und lange Wartezeiten.Ich finde es einfach nur unverschämt das die KK mich sehr lange hingehalten hat bis die Zusage kam und dann gleich so etwas.Ihr könnt euch ja vorstellen wie deprimierend das ist...
Jetzt bleibt mir erst mal nur übrig Einspruch zu stellen und einen Termin bei einem der zwei zwecks Beratung zu machen.
Aber nicht alles war schlecht diese Woche...Dienstag war ich bei TransIdent in München bei einem Vortrag von Dr.Taskow um mich über die Operation zu informieren.Das war nichts für schwache Nerven (smili)
Danach bin ich noch mit Sabrina P. Zum Pizza essen gegangen weil wir beide noch richtig hungrig waren. War richtig nett Sabrina,sollten wir wiederholen :wink:
Und gestern hatte ich noch einen Termin in München bei meinem Psychologen und da der relativ kurz war wollte ich noch unbedingt in meinen Lieblings Kosmetik Shop Kiko der bei uns leider geschlossen hat.Und der ist im Hauptbahnhof München.Ich füllte mich nicht gerade wohl als ich zum Bahnhof gelaufen bin da wahnsinnig viele junge Männer im dem Bahnhof herum waren und ich die Blicke förmlich spürte.Und dann nachdem ich ungefähr 1/2 Stunde in den Bahnhofsarkaden KIKO gesucht gabs mein Make-up nicht.Sehr ärgerlich aber ich bin zumindest nicht mit leeren Händen raus.

Und in der Arbeit habe ich auch für ziemlich Aufregung und Fragen gesorgt :lol: ,
Ich organisiere regelmäßig einen Monteursstammtisch an Wochenenden und habe in meiner E Mail mit C. F..... Unterschrieben und jetzt rätseln alle was C. bedeutet :D
Ich werde meinen neuen Namen aber erst bekannt geben wenn es offiziell ist.
Aber.....leider habe ich auch schon Kritik bekommen das Céline unpassend wäre und bei Fremden Fragen aufwerfen würde.Verständlicherweise verunsichert mich das auch.
Na ja,mal sehen wies weitergeht....
Bis dann
Liebe Grüße
Céline
Man muss wählen
Zwischen Herz und Vernunft.
Ich gehorche dem Herzen.

Steffi-inaktiv
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 810
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): U-Boot
Membersuche/Plz: Venus
Hat sich bedankt: 1324 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: Das erste Mal

Post 206 im Thema

Beitrag von Steffi-inaktiv » Do 17. Jan 2019, 21:56

Hallo Céline,
Typisch Deutschland. lasse dich nicht unterkriegen. Wie schon Rudi Dutschke am Grab von Holger Meinz sagte: "Der Kampf beginnt".

Am Münchener Hauptbahnhof fühlte ich mich auch unwohl. Bin im Dezember 2010 von dort mit der Bahn zurückgefahren. Zum Glück hatte ich damals einen Studienkollegen getroffen, der mich mit in die Lounge genommen hat. Da war es angenehm.
In München war ich schon mehrmals. Ich hatte immer ein ungutes Gefühl. Diese Stadt ist nichts für mich.

GLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

!Marie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 254
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans* w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 207 im Thema

Beitrag von !Marie! » Do 17. Jan 2019, 22:29

Hi Celine...

ich mag München ganz gerne, ich habe 1,5 Jahre dort gelebt und das auch gut, aber das Bahnhofsviertel ist wirklich nicht ganz ohne
und ich hab es damals schon gemieden. Auch der Stiglmaier-Platz war nicht so meins..naja..

Ich habe ja auch befürchtet, das die Krankenkassen nun noch mehr gegen Epilationen schiessen, mal sehen wie es bei mir weiter ausgeht.
Aber die Vorgehensweise ist nach wie vor nicht tragbar und für mich gehört die Epi schon zu den Schritten vor der HRT und nicht erst
danach oder noch viel später. Ich hörte im Sommer, das sie sogar nach der GaOP gänzlich bei einer anderen Transfrau verweigert wurde.
Da sind mir wirklich die Züge entglitten.
Es ist ein Kampf, keine Frage, aber einer der sich lohnt!

Zum Glück hat sich bei mir in der Firma mein Name so langsam komplett durchgesetzt, auch wenn er noch nicht offiziell ist.
Oder mein Spitzname wird benutzt, das ist ja auch schön. Grade überlege ich doch Emmi mit eintragen zu lassen.
Ich treffe immer wieder nochmal neue Kollegen/innen die ich bisher nicht kannte und auch gar nichts mit meinen Team
zu tun haben. Da bin ich aber eiskalt und stelle mich so vor wie mein Herz es mir sagt.

Wir schaffen das...

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

NanaVistor
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1093
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 621 Mal

Re: Das erste Mal

Post 208 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Do 17. Jan 2019, 23:03

!Marie! hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 22:29
Auch der Stiglmaier-Platz war nicht so meins..naja..
am Stiglmaierplatz war längere Zeit unser Stamm-Italiener, bis er zugemacht hat... :-)
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3572
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2625 Mal
Danksagung erhalten: 3136 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal

Post 209 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 18. Jan 2019, 06:17

Huhu Celine,

ich poste hier mal meinen Widerspruch gegen die damalige Entscheidung meiner KK. Ich sollte es auch bei einem Hautarzt machen lassen, hatte aber mit diesem Widerspruch Erfolg. Wenn Du mir Deine Mailaddi schickst, kann ich Dir auch gerne einige PDF´s mit den entsprechenden Gerichtsurteilen zukommen lassen.


"Sehr geehrte Frau xxx,

hiermit möchte ich Widerspruch gegen Ihr o.g. Schreiben einlegen. Einen von Ihnen vorgeschlagenen Hautarzt gibt es in der Nähe nicht, was der AOK aber auch durchaus bekannt sein dürfte! Da es zur Behandlung unabdingbar ist, die Barthaare ca. 3 Tage wachsen zu lassen, ist es für mich unzumutbar, weitere Reisen in Kauf zu nehmen und mich somit in aller Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preiszugeben.

Da bekanntermaßen eine Versorgungslücke im Bereich der Nadelepilation (siehe u.A. Az. S 4 KR 78/07, SG Düsseldorf) durch kassenzugelassene Leistungsträger (Ärzte) (§ 13 Abs. 2 Satz 6 SGB V) existiert, möchte ich gerne, entsprechend meinem Antrag, die Nadelepilation im Gesicht durch Frau xyz durchführen lassen. Frau xyz besitzt große Erfahrungen in der Behandlung von transidenten Personen, die Behandlungen führt Frau xyz auch mobil, sprich bei den Patientinnen zuhause durch, was mir sehr entgegenkommen würde, da ich nicht mobil bin. Weiterhin hat Frau xyz auch schon in der Vergangenheit mit verschiedenen Krankenkassen abgerechnet, darunter auch die AOK NordWest!

Ich hoffe, das mein Widerspruch zu einem für mich zufriedenstellenden Ergebnis und zur Kostenübernahme der Behandlung durch Frau xyz führt. Per Mail sende ich Ihnen zusätzlich einige Gerichtsurteile, die meinen Widerspruch untermauern."


Viel Glück (ki)
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2948
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2978 Mal
Danksagung erhalten: 1849 Mal
Gender:

Re: Das erste Mal

Post 210 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 18. Jan 2019, 06:47

Ich sage gleich mal danke für deine Zeilen, dein Widerspruchsschreiben Michelle.
Diese werde ich auch für mich nutzen da ich ja bei fast Stillstand mit Nadel Epi seit Februar 2018 bin und nicht wirklich weiter voran kam.
Mein Bartwuchs ist mittlerweile wieder bedenklich zurückgekommen da nie komplett abgearbeitet werden konnte.
Meine KK (Debeka) ist ja auch am streiken und verlangt einen Dermatologen.
Situation dieselbe wie bei Céline. Wir wohnen ja praktisch nur wenige Kilometer voneinander entfernt.

LG Tatjana

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“