Auf der Suche nach der eigenen Identität
Auf der Suche nach der eigenen Identität - # 2

Lebensplanung, Standorte
Antworten
Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2948
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2978 Mal
Danksagung erhalten: 1849 Mal
Gender:

Re: Auf der Suche nach der eigenen Identität

Post 16 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Mo 11. Feb 2019, 09:20

MichiWell hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 21:59
Toni Smith hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 20:34
Jetzt mal eine delikatere Frage. Schaust du viel Pornos? Das kann zur Gewöhnung führe, was die Reizschwelle erhöht. Ergo brauchst du immer größere Reize. Wenn du also vorher nur hetero Pornos konsumiert hast, folgen meist Lesben, Trans oder Fetisch.

Lösung: No Fap.
Wofür soll das "DIE Lösung" sein? Dass die Schwielen an den Händen zurück gehen?! :lol:

Wieso muss man eigentlich aus allem eine Religion machen?!

Und apropos Religionen ... bei denen ist ja Selbstbefriedigung zumeist auch total verpönt ... mit durchaus sehr unerfreulichen "Nebenwirkungen". Aber vielleicht findest du es ja in Ordnung, wenn ein Mann über jede Frau her fällt, die nicht bei drei auf dem Baum ist, anstatt kontrolliert seinen Druck abzubauen und wenigstens ab und zu einen liebevollen Umgang mit sich selbst zu pflegen. :roll:


PS: Du hast mir in deinen bisher wenigen Beiträgen sehr viele einfache Wahrheiten und pauschale "LÖSUNGEN" ... ein bisschen zu viele für meinen Geschmack.

PPS: Und deinen Schreibstil empfinde ich ehrlich gesagt als ziemlich männlich überlegen und gerade zu anmaßend allwissend.
Danke liebe Michi,

Ich habe mir schon einige Male überlegt etwas auf die Beiträge von Toni zu schreiben und fand einfach nicht die richtigen Worte.
Ich hätte unter die Gürtellinie gehen müssen und das ist nicht meine Art.
Danke nochmal!

LG Tatjana

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2945
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 901 Mal
Danksagung erhalten: 987 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Auf der Suche nach der eigenen Identität

Post 17 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mo 11. Feb 2019, 10:28

Aquarius1981 hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 05:58
...
wo findet man denn diese Liste im Forum?...
Da war ich wohl etwas vorlaut, ich hab selber nur einen externen Link und eine Liste von Stammtischen und Selbsthilfegruppen gefunden.
Interessant könnte noch sein: psychotherapiesuche.de, transsexuelle-und-angehoerige.de und Transgender-Info .

Falls du auf Facebook bist kenne ich da eine Gruppe mit einer recht gut geführten Liste.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 855
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1198 Mal
Danksagung erhalten: 1180 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Auf der Suche nach der eigenen Identität

Post 18 im Thema

Beitrag von Anja » Di 12. Feb 2019, 11:53

Moinsen Joe (moin)

du warst nicht vorlaut, die Liste gibt es tatsächlich. Allerdings nicht im öffentlichen Bereich sondern unter Transsexualität, in der geschlossenen Gruppe.
Den Zugang kann man bei unserer Admina erfragen.
Da Aquarius1981 aber ein ganz neues Mitglied ist und es kaum Beiträge gibt, würde ich mir da aktuell noch nicht allzu große Hoffnungen machen...

Grüße
die Anja
Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben.

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2945
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 901 Mal
Danksagung erhalten: 987 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Auf der Suche nach der eigenen Identität

Post 19 im Thema

Beitrag von Joe95 » Di 12. Feb 2019, 12:56

Ah, Ok, ich war mir auch sicher sie vor kurzem noch gesehen zu haben, ich wusste nur nicht mehr wo...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Toni Smith
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 56
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 15:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Danksagung erhalten: 32 Mal
Gender:

Re: Auf der Suche nach der eigenen Identität

Post 20 im Thema

Beitrag von Toni Smith » So 17. Feb 2019, 09:03

MichiWell hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 21:59


Wieso muss man eigentlich aus allem eine Religion machen?!

Und apropos Religionen ... bei denen ist ja Selbstbefriedigung zumeist auch total verpönt ... mit durchaus sehr unerfreulichen "Nebenwirkungen". Aber vielleicht findest du es ja in Ordnung, wenn ein Mann über jede Frau her fällt, die nicht bei drei auf dem Baum ist, anstatt kontrolliert seinen Druck abzubauen und wenigstens ab und zu einen liebevollen Umgang mit sich selbst zu pflegen. :roll:


PS: Du hast mir in deinen bisher wenigen Beiträgen sehr viele einfache Wahrheiten und pauschale "LÖSUNGEN" ... ein bisschen zu viele für meinen Geschmack.

PPS: Und deinen Schreibstil empfinde ich ehrlich gesagt als ziemlich männlich überlegen und gerade zu anmaßend allwissend.
Also ich komme noch aus einer Zeit des Sexsells und ich empfand suchtartiges Selbstbefriedigen nicht als ok an, sondern als Ausdruck eines Fehlens von etwas. Anders eben als der versexte Mainstream. Meist ist es Langeweile oder Stress die zum Handanlegen führen.

Ich verurteile einen gesunden Umgang mit Selbstbefriedigung aber auch nicht.

No Fap ist nur ein Vehicel um mal zu sehen was denn passiert wenn ich drauf verzichte. No Fap sehe ich aber auch kritisch, wenn Selbstbefriedigung komplett verteufelt wird.

Zu PS, ich habe mich mit dem Thema nun mehr als 2 Jahre beschäftigt und versuchte dabei auf den Grund von geschlechtlichen Unbehagen zu kommen. Ich vertrete die Auffassung nicht zu unterdrücken und daher ist der gangbare Weg eben nicht Weg 1 Unterdrücken der nicht Geburtsgeschlechtsrolle. Nicht Weg 2 Unterdrücken der Geburtsgeschlechtsrolle, sondern Weg 3 Emanzipieren der eigenen Person von Geschlechtsrollen.

Zu deinen PPS, was löst das in dir aus? Warum hast du damit ein Problen?

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3145
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1552 Mal
Danksagung erhalten: 2263 Mal

Re: Auf der Suche nach der eigenen Identität

Post 21 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 17. Feb 2019, 14:04

Toni Smith hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 09:03
Also ich komme noch aus einer Zeit des Sexsells und ich empfand suchtartiges Selbstbefriedigen nicht als ok an, sondern als Ausdruck eines Fehlens von etwas. Anders eben als der versexte Mainstream. Meist ist es Langeweile oder Stress die zum Handanlegen führen.
WTF?!?!?!? Was wolltest du sagen?! :shock:
Toni Smith hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 09:03
Ich verurteile einen gesunden Umgang mit Selbstbefriedigung aber auch nicht.

No Fap ist nur ein Vehicel um mal zu sehen was denn passiert wenn ich drauf verzichte. No Fap sehe ich aber auch kritisch, wenn Selbstbefriedigung komplett verteufelt wird.
Aha .. jetzt alles zurück und das Gegenteil behaupten. :?
Toni Smith hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 09:03
Zu PS, [...]
Es ist ja nicht nur das eine Thema ... und ... du hast eine Art und Weise, jede deiner fixen Ideen als die absolute Wahrheit zu verkaufen ... geht gar nicht. :roll:
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Toni Smith
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 56
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 15:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Danksagung erhalten: 32 Mal
Gender:

Re: Auf der Suche nach der eigenen Identität

Post 22 im Thema

Beitrag von Toni Smith » So 17. Feb 2019, 23:27

MichiWell hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 14:04
Toni Smith hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 09:03
Also ich komme noch aus einer Zeit des Sexsells und ich empfand suchtartiges Selbstbefriedigen nicht als ok an, sondern als Ausdruck eines Fehlens von etwas. Anders eben als der versexte Mainstream. Meist ist es Langeweile oder Stress die zum Handanlegen führen.
WTF?!?!?!? Was wolltest du sagen?! :shock:
Toni Smith hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 09:03
Ich verurteile einen gesunden Umgang mit Selbstbefriedigung aber auch nicht.

No Fap ist nur ein Vehicel um mal zu sehen was denn passiert wenn ich drauf verzichte. No Fap sehe ich aber auch kritisch, wenn Selbstbefriedigung komplett verteufelt wird.
Aha .. jetzt alles zurück und das Gegenteil behaupten. :?
Toni Smith hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 09:03
Zu PS, [...]
Es ist ja nicht nur das eine Thema ... und ... du hast eine Art und Weise, jede deiner fixen Ideen als die absolute Wahrheit zu verkaufen ... geht gar nicht. :roll:
Wahrheit ist subjektiv. Ich kann nur aus meiner Sicht berichten. Es geht mir in Diskussionen immer um die Synthese aus verschiedenen Meinungen, daraus lässt sich dann etwas mehr an die Wahrheit heran rücken.

Sorry wenn das nicht so rüberkommt.

Antworten

Zurück zu „Körper - Gefühle - Empfindungen“