Anfrage Schwimmbad
Anfrage Schwimmbad - # 4

Antworten
Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1643
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1253 Mal
Danksagung erhalten: 1354 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 46 im Thema

Beitrag von Simone 65 » So 21. Jan 2018, 16:00

Michelle , auch an den Strand gehe ich nicht mehr . Badeseen , nee auch nicht . Ich würde gerne mein Badeanzug ausprobieren.
Auch an Flüssen , Seen , Meere gibt es andere Menschen . LG Simone
Ich vermisse nicht die Bäder , da bin ich sowieso nicht gerne hin , wegen dem Chlor.
Ich vermisse das Schwimmen , das sich treiben lassen . Nur auf dem Rücken im Wasser den Himmel sehen . Schwerelos .
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

ab08
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2145
Registriert: So 12. Feb 2012, 14:43
Geschlecht: Frau (TS bzw. IS)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90480
Hat sich bedankt: 1954 Mal
Danksagung erhalten: 1140 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 47 im Thema

Beitrag von ab08 » So 21. Jan 2018, 16:03

Hallo, meine Lieben,

hier mal wieder, nach längerer Zeit, eine Stellungnahme aus meiner Sicht :
(Beamtin und halte mich aus Überzeugung(!), wo immer möglich, an geltendes Recht)

Am Montag, den 16. Juni 2008 informierte ich nachmittags meinen Dienstherrn über meine Transsexualität und legte dabei den Ersatzausweis vor.
(Vorher lebte ich überall "in männlicher Rolle", ab diesem Zeitpunkt verhielt ich mich passend zum korrekten, weiblichen Geschlecht)
Nachdem der Dienstherr informiert war, schickte ich den Antrag an das Amtsgericht, das war also auch 16.Juni 2008.

Meine Rechtsposition war also ab diesem Tag aus meiner Sicht völlig klar, obwohl der Gerichtsbeschluss erst Ende 2008 erfolgte.
-> Selbstverständlich nutzte ich ab diesem Zeitpunkt ausschließlich für Damen vorgesehene Einrichtungen (Toiletten, Schwimmbad usw.)
Ich lebte normal, wie vorher auch. Natürlich verhielt ich mich, da noch keine GAOP erfolgt war, überall zurückhaltend.
Badeanzug mit Röckchen - Bikinihöschen lies ich an, wenn ich die (Damen)-Duschen nutzte - bzw. ich dreht mich beim Duschen zur Wand *)
In Marokko war ich sogar im Hammam. - Eine reine Damensauna nutzte ich in der Zeit aber nicht. - Ich zeigte mich auch öffentlich nie völlig nackt.
*) (unbehaart war ich immer, und aufgrund langjähriger Hormonbehandlung, war anderweitig auch wenig zu sehen...)

Allerdings irgendwelche Anfragen bzgl. "Akzeptanz" machte ich nicht, denn in meinen Augen, war die Sache, ob operiert oder nicht,
rein rechtlich völlig klar. - Spätestens dann, als ab 3/2011 der Personenstand weiblich war, gab es keinerlei Zweifel.
Tut mir leid, trotz aller Vorbehalte /Vorurteile usw. ---> Wir leben in einem Rechtsstaat und ich bin Beamtin.
Das bedeutet allerdings auch, dass ich mich überall angemessen zu verhalten habe. *) :wink:
*) Thema Polizei: Trotz Penis hätte ich nämlich, wenn in den Papieren "weiblich" steht, in der Dusche für Herren nichts zu suchen.
Wenn ich rechtlich eine Frau bin, habe ich mich entsprechend zu verhalten!!


2016 war die GAOP, jetzt kann ich mich unbefangen, wo es üblich ist, auch nackt zeigen.
Aber ich verhalte mich natürlich weiterhin zurückhaltend und angemessen.

Ganz liebe Grüße
Andrea (888)

P.S. In meinem Weltbild bestimmt das Gehirn das Geschlecht. - Ergo gibt es, wenn auch selten, auch zeugungsfähige Frauen und gebärfähige Männer. :wink:
Zuletzt geändert von ab08 am So 21. Jan 2018, 18:00, insgesamt 10-mal geändert.
FÜR: Respekt, Menschenrechte und eine gelebte, demokratische Zivilgesellschaft, die Minderheiten schützt
ERGO: Umfassende Bildung für alle, effektive Regeln in Alltag und Netz, eine gut ausgestattete Polizei/Justiz

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2449
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1572 Mal
Danksagung erhalten: 1838 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 48 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 21. Jan 2018, 16:04

Klar gibts da auch andere Menschen, aber eben meistens keine Umkleiden / Duschen, die zum Problem werden könnten.

LG
Michelle
Let's embrace the time we have, from our birth to our last breath. Don't drown in your memories, for now is your time (Mille Petrozza)

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1293
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 49 im Thema

Beitrag von Mina » So 21. Jan 2018, 16:52

Da jetzt konsequent eine Aussage machen zu können? Nein, ich kann nur meine Gedanken äußern.

Ich war früher viel im Schwimmbad von Kind an. Und ohne jetzt auf die Tränendrüse drücken zu wollen - da hinreichend verarbeitet- entstand genau an diesem Ort mein erstes „ #metoo Erlebnis“.
Ja, in einem Familienbad!

Es gehen auch Frauen mit ihren Kindern in die Intimbereiche (Duschen etc), Kinder sind nicht dumm und oft ehrlich. Ehrlicher als manch Erwachsener. Ich für meinen Teil kann und will nicht Grund zur spontanen Zerlegung eines kindlichen Weltbildes sein. Ich habe mir oft Gedanken darüber gemacht.

Wir sind so ein verschwindend kleiner Anteil der Gesellschaft. Es wäre anders wenn jeden Tag ganz viele Frauen in Höschen und sich darin abzeichnenden Penis duschen gehen würden.

Wiegesagt, ich kann ja wirklich nur für mich sprechen. Ich möchte niemanden den Spaß eintrüben oder ein Rausschmisserlebniss haben, noch als perverse Spannerin deklariert. So toll riecht Chlor dann doch nicht, wie Simone oben erwähnt.

Für diese Ansicht möchte ich auch nicht verurteilt werden, wir jammern immer das niemand an uns denkt. Denken wir denn an die anderen?

Fortschritt ja, unbedingt und gerne. Aber nicht mit der Keule bitte.
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

Chrissie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 588
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 18:43
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Iserlohn
Membersuche/Plz: Iserlohn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 50 im Thema

Beitrag von Chrissie » So 21. Jan 2018, 18:56

Nachdem sich ja nun ein paar leider nicht die Mühe machen dem ganzen Thread zu lesen sondern stattdessen mein letztes Posting aus dem Zusammenhang reissen und falsch darstellen, muss ich doch noch etwas loswerden:

Auf mein erstes Posting, indem ich u.a. auch auf Alternativen hingewiesen habe, die man mit dem Betreiber suchen sollte und man halt keine Möglichkeit hat wenn dieser nicht will kam nur sinngemäss : Alternative gibt es bei den Frauen
Ein weiterer Kommentar: Dann würde ich auch da reingehen, ganz egal was die ( gemeint war wohl der Betreiber) für Antworten gegeben haben.

Auf den Hinweis, dass jemand die Polizei rufen würde wenn die Tochter darauf aufmerksam macht, dass in der Damendusche ein Mann steht, kam als weitere Reaktion „Du weist, mit so einer Haltung verschliest Du mir meine Freiheit“ und das von einer Person, die von sich selbst behauptet normal Mann zu sein und evtl Cd, Fetishist oder was anderes.

Ich mag es gar nicht wenn solche Einstellungen dann den Ruf ganzer Gruppen kaputt machen.
Was wird wohl ein Betreiber machen, wenn er feststellt, dass die Person mit der ersten Anfrage sich nicht an den Wunsch des Betreibers hält und andere Gäste belästigt? Er schmeißt sie raus und wird bei weiteren Anfragen von vornherein ablehnen, da er schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Wer wirklich TS ist und sich so benimmt, dass keiner belästigt wird hat mein grösstes wohlwollen. Dazu zähle ich aber solche Aussagen wie oben nicht. Das sind für mich einfach nur Menschen, die das Wort „Rücksicht“ nicht kennen.

Im übrigen ging das Thema ging auch um Sauna. Wer trägt in der Sauna einen Badeanzug? Soviel mir bekannt ist, ist dieses sogar in vielen Saunen verboten.

Echte TS werden keine Probleme haben, da sie in der Regel nicht nackt in die Dusche gehen und Saunas meiden, da sie mit ihrem Körper eh schon Probleme haben. Oben genannte Postings, insbesondere das Letztgenannte macht auf mich aber den Eindruck, dass es keine TS sind, die solche Forderungen stellen.

Hinzu kommt die rechtliche Seite. Wer einen männlichen Personalausweis hat, ist per Gesetz Mann. Es steht auch jedem frei eine PAE zu machen.
Wie, wenn nicht durch den Personalausweis will man sonst feststellen, ob die Behauptung man fühle sich als Frau zutrifft? Gar nicht! Somit würde man Spannern Tür und Tor öffnen, wenn man alleine aufgrund dieser Behauptung die Person in den Damenbereich lässt.

Auch habe ich in meiner ganzen Zeit, in der Beratungen im Bereich TS durchführe, keine TS kennen gelernt, deren erstes Problem ist, nicht in die reine Damensauna zu dürfen bevor sie überhaupt mit ihrem Weg gestartet sind,

Also bitte Zusammenhänge beachten und auch mal den ganzen Thread lesen.

Chrissie
Das Leben ist zu kurz um sich zu verleugnen.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12863
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 585 Mal
Danksagung erhalten: 4218 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 51 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 21. Jan 2018, 19:21

Moin,
Nachdem sich ja nun ein paar leider nicht die Mühe machen dem ganzen Thread zu lesen sondern stattdessen mein letztes Posting aus dem Zusammenhang reissen und falsch darstellen, muss ich doch noch etwas loswerden:
Nun ja - ich denke, wenn einzelne Begriffe/Satzteile herausgegriffen werden (nach dem Lesen des ganzen Beitrages), dann ist das keine "Falschdarstellung"; denn schließlich hast Du es genau so geschrieben.

Auch im letzten Posting finde ich einige "Steine des Anstoßes", wie z.B. "echte Transsexuelle"...

Gruß
Anne-Mette

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1643
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1253 Mal
Danksagung erhalten: 1354 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 52 im Thema

Beitrag von Simone 65 » So 21. Jan 2018, 19:42

Chrissie , du hast mich zitiert. Aber falsch . Ich nehme Rücksicht , ich gehe nicht in ein Schwimmbad , ich gehe nicht an den Strand , ich gehe nicht an einem Badesee. Ich nehme Rücksicht und gehe nicht schwimmen . Ich vermisse es .
Du schreibst , ich behaupte normal Mann zu sein . Das habe ich NIE geschrieben .
Ich fühle mich als Frau , kann Es nur nicht immer sein . Ich möchte Es sein .
WENN DU EINE ECHTE TS BIST ? Dann sollst Du es wissen . Es gibt einen Weg .
Bin ich TS ? Das weiss ich noch nicht . Du hast hoffentlich Dir auch diese Frage gestellt .
Chrissie , du kannst auch nur mit so einem Schreiben Weh tun.
Liebe Grüße Simone

Du hast mir weh getan .
Zuletzt geändert von Simone 65 am So 21. Jan 2018, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Chrissie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 588
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 18:43
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Iserlohn
Membersuche/Plz: Iserlohn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 53 im Thema

Beitrag von Chrissie » So 21. Jan 2018, 19:59

Hallo Simone, da muss ich mich tatsächlich entschuldigen, ich war ein Posting verrutscht. Eigentlich meinte ich Nicolle, die sinngemäss schrieb, komm vorbei wir gehen damn schwimmen und in die Sauna. in ihrem Profil steht sie sei normalerweise Mann und vielleicht cd, ts Fetishist oder was anderes, das habe ich tatsächlich durcheinander gehauen.Sorry!

Hallo Anne, oben heißt es ich würde pauschalisieren, das ist durchaus aus dem Zusammengang. Ich habe die angegriffen, die meinen egal in welchem Stadium sie sind generell alle Rechte einer cis Frau einfordern zu können, egal ob sie andere damit belästigen.

Und was echte TS anbelangt: zu TS zähle ich nur Personen, die sich im falschen Geschlecht fühlen, Fetischisten oder CD ohne das genannte Gefühl gehören definitiv nicht dazu.

Chrissie
Das Leben ist zu kurz um sich zu verleugnen.

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1643
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1253 Mal
Danksagung erhalten: 1354 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 54 im Thema

Beitrag von Simone 65 » So 21. Jan 2018, 20:49

Hallo Chrissie . Alles gut . Bitte lese von mir . Mein Thread ist ,, Ich bin Simone " . Lese bitte nicht mein Profil , das ist nicht aktuell .
Aber ist die Grenze fliessend , zwischen all den Bezeichnungen . TS, TV , CD , wo ist die Grenze . Auch CD haben doch Gefühle , sie wissen oft nicht warum .
Es heißt, zwischen CD und TS sind 2 Jahre . Quatsch. Aber ich kenne Einige , da ist das so .
Ich hoffe Du lernst und lernst auch Toleranz. LG Simone.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Chrissie
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 588
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 18:43
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Iserlohn
Membersuche/Plz: Iserlohn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Gender:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 55 im Thema

Beitrag von Chrissie » So 21. Jan 2018, 21:00

Hi Simone,
mir geht es nicht speziell um Gruppen, mir geht es um die Leute aus den Gruppen, die meinen sie dürften sich unter dem Deckmantel TS alles rausnehmen.

ich habe Toleranz, die endet aber da wo mehrere Leute von dem Verhalten einer einzigen Person in Misskredit gebracht werden oder besonders schützenswerte Gruppen wie Kinder, Vergewaltigungsopfer etc durch das zur Schau stellen männlicher Organe extrem verstört werden und einige der Postings haben auf mich den Eindruck gemacht, das da nur jemand auf sein vermeintliches Recht pochen wollte ohne Rücksicht auf andere.
Nochmal sorry, dass ich beim zitieren ins falsche Posting gerutscht bin.

LG Chrissie
Das Leben ist zu kurz um sich zu verleugnen.

Daenerys Targaryen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Membersuche/Plz: 50935
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 56 im Thema

Beitrag von Daenerys Targaryen » Mo 22. Jan 2018, 08:30

Chrissie hat geschrieben:
So 21. Jan 2018, 21:00
(…) ich habe Toleranz, die endet aber da wo mehrere Leute von dem Verhalten einer einzigen Person in Misskredit gebracht werden oder besonders schützenswerte Gruppen wie Kinder, Vergewaltigungsopfer etc durch das zur Schau stellen männlicher Organe extrem verstört werden und einige der Postings haben auf mich den Eindruck gemacht, das da nur jemand auf sein vermeintliches Recht pochen wollte ohne Rücksicht auf andere.
Chrissie, ich versteh was du meinst, und ich teile deine Meinung, was den Schutz von Kindern und Vergewaltigungsopfern angeht. Aber ich glaube, bei unserem Problem geht es nicht nur ums Genital.

Es gibt TS, die sind operiert, aber wenn die in eine Frauendusche gehen, sorgen sie genau so für Irritationen. Weil außer dem Genial nichts an ihnen weiblich ist (und im Schwimmbad ohne Schminke erst recht nicht). Die verfahren nach dem Grundsatz "Was wollt ihr denn? Ich bin operiert, mir kann niemand sagen, dass ich keine Frau bin!"

Ich denke, das Grundproblem ist sehr kompliziert und bedarf neben Selbstreflexion der Betroffenen auch einer breiten Aufklärung.

LG Daenerys
Me too.

Nicole Doll
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 480
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 57 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Mo 22. Jan 2018, 22:07

Hallo allerseits,

ich habe weiter gelesen und noch einmal nachgedacht.

In unserem Naturfreibad ist viel Platz und es gibt relativ wenig Besucher. Also stört sich keiner wirklich daran, wenn dort ein Mann als Frau verkleidet schwimmen geht. Warum will ich aber ins Hallenbad und in die Sauna? Es ist doch nur, weil ich mich - ganz egoistisch - jetzt als Frau endlich vollkommen frei fühlen möchte. Mit unserer Gesellschaft habe ich weitestgehend abgeschlossen. Also können die mich alle mal. Soviel zum Emotionalen (zweite Pubertät und so).

In dem Hallenbad und der Sauna war ich das letzte mal vor über zehn Jahren. Dann muss ich in den nächsten zehn Jahren da eigentlich auch nicht hin gehen. Im Mann-Modus mag ich es nicht mehr. Also werde ich es - wie Simone - wohl lassen.

Aber Transmenschen sind wie Modellflieger. (moin) Bei drei von ihnen gibt es mindestens fünf verschiedene Meinungen. (arg) Das hilft nicht unbedingt bei der Orientierung. :?

LG Nicole
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2640
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 58 im Thema

Beitrag von conny » Mo 22. Jan 2018, 22:25

Nicole Doll hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 22:07
Also stört sich keiner wirklich daran, wenn dort ein Mann als Frau verkleidet schwimmen geht. Warum will ich aber ins Hallenbad und in die Sauna? Es ist doch nur, weil ich mich - ganz egoistisch - jetzt als Frau endlich vollkommen frei fühlen möchte.
Was denn nun? Als Frau oder als Frau verkleidet? Letzteres wird in der Sauna ziemlich schwierig.

Nicole Doll
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 480
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 59 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Mo 22. Jan 2018, 22:52

Hallo Conny,

so ist es wohl, wenn Wunsch und Wirklichkeit auseinander klaffen. Irgendwann vorher habe ich mal etwas von gemischten Geschlechtsmerkmalen in einer gemischten Sauna geschrieben. Gemeint habe ich wohl so etwas wie ein Outing, wenn das Handtuch fällt. Bei meiner zweiten Pubertät gehen die Emotionen durcheinander.

LG Nicole
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2480
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 627 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Anfrage Schwimmbad

Post 60 im Thema

Beitrag von Joe95 » Fr 26. Jan 2018, 04:14

Früher hab ich mal gesagt so lange da noch ein männliches Geschlechtsteil rumhängt geh ich eben in die Männerdusche.
Mittlerweile hat sich meine Ansicht aber geändert, ich mag nicht mehr in eine Männerdusche, in eine Frauendusche traue ich mich aber auch (noch) nicht.

Was tun?
Das Schwimmbad, das ich für gewöhnlich aufsuche, hat ausser den beiden geschlechtsspezifischen Bereichen noch andere Duschen innerhalb des Bades.
Da ich weder vor noch nach dem Baden besonders schmutzig bin und auch meinen Badeanzug nicht mehr ausziehe verzichte ich auf Shampoo oder Duschgel und benutze diese Duschen.
Die Umkleidekabinen sind eh Einzelkabinen und nicht nach Geschlecht getrennt.
Daher habe ich trotz männlicher Erscheinung mit Brüsten im Damenbadeanzug keinerlei Probleme im Schwimmbad.

Sollte ich jedoch in ein Bad kommen, in dem es keine zusätzlichen Duschen gibt, werde ich derzeit wohl noch die Herrendusche benutzen. Allerdings denke ich das ich über kurz oder lang zur Damendusche wechseln werde.
Den Weg sehe ich vor mir, es wird Zeit für den einen oder anderen Schritt.

Antworten

Zurück zu „Transsexuelle und intersexuelle Menschen im Schwimmbad und beim Sport“