NON - BINÄR
NON - BINÄR - # 3

Antworten
Nicole Doll
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 557
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: NON - BINÄR

Post 31 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Mo 4. Dez 2017, 12:58

Nur kurz off topic. Hallo Svetlana, klar geht das! Ich habe schon Segelflugmodelle und kleine Fallschirmspringer in die Luft gezogen. Mit einem Banner geht das auch. Dazu muss ich mich aber erst einmal bei meinem Modellfliegerverein outen. Mit einem kleinen Elektro-Modell über einem Acker gibt das nichts.
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1294
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 32 im Thema

Beitrag von Mina » Mo 4. Dez 2017, 17:07

Nicole Doll hat geschrieben:
Mo 4. Dez 2017, 12:30
Mit schönen bunten Bildern und einfachen Aussagen spricht man ein großes Publikum an.
Dazu möchte ich abschließend etwas schreiben.

Erklärfilme über Trans* sind ja meist immer im "Gummibärchen oder Blümchen" - Style erstellt. Oft karikativ oder animiert. Pflanzen finden auch oft Platz (Kleeblatt) oder eben einfach nüchterne Fakten welche aber in den einzelnen Bereichen schon für Aufsehen sorgen. (Wie hier zb)
Natürlich, es ist immer des Menschen beste Leistung vom Schönen auszugehen. Den schwerlichen Dingen im Alltag so gut es geht auszuweichen. Gaffen statt helfen. Man kennt das...

Und ich stelle mich nicht hin und sage es wäre anders. Es ist nicht anders weil es immer anders ist!

Für jeden Einzelnen kann Entdeckung, Entwicklung und Zukunft etwas anderes bedeuten. Jeder Mensch lebt nach dem was er gelernt und erfahren hat. Oder um es mit den Worten von Robert Betz zu sagen: "Wir Kinder sind der Spiegel unserer Eltern". Zwangsläufig. Ob wir das wollen oder nicht, ob wir sie lieben oder hassen.

Eine Situation kann anormal sein, sie kann sich langsam entwickeln und aber plötzlich hervorstechen. Ehe man sich versehen hat, sitzt man in seiner tiefen und dunklen Grube. Man kann nicht hinaus, glaubt niemanden und nichts ist in der Lage einem den schwarzen Schatten von der Seele zu nehmen. Eine bereits verdörrte Hoffnung.

Andersherum könnte ich fragen: Wer geht gerne und fröhlich zu Beerdigungen, ein Umstand welcher nach Anteilnahme und Auseinadersetzung verlangt?

Keine Angst, die Frage ist rhetorisch zu verstehen. Aber dennoch gibt es Dinge mit denen sich sehr viele Menschen auseinander setzen müssen. Sie müssen kämpfen, leben und funktionieren. Sie wollen allem gerecht werden und tragen nach aussen den Schein von Fröhlichkeit. Nachts, alleine - sie brechen zusammen und niemand kann helfen. Sie fühlen sich lästig und oft sind sie es für das Gegenüber auch. Eine Last. Wie kann man auf diese Probleme aufmerksam machen? Mit Blümchenfilmen? Wirklich?

Die Welt ist bunt und das Dunkle ein Teil dessen, auf welches ich aufmerksam machen wollte.
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2289
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1028 Mal
Danksagung erhalten: 1517 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 33 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 4. Dez 2017, 19:36

Nicole Doll hat geschrieben:
Mo 4. Dez 2017, 12:30
... habe aber keine vernünftige Idee, wie das aussehen soll. ...
Hallo Nicole,

hier mal ein Beispiel, wie es aussehen könnte ... ein Mensch wie wir mit einem hochinteressanten Hobby ...



Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1294
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 34 im Thema

Beitrag von Mina » Mo 4. Dez 2017, 20:03

MichiWell hat geschrieben:
Mo 4. Dez 2017, 19:36
hier mal ein Beispiel, wie es aussehen könnte ... ein Mensch wie wir mit einem hochinteressanten Hobby ...

Seht Ihr. Und nun wird plötzlich klar weswegen nichts passiert. Weswegen sich für unsere 1% unter 6% , welche unter der Regenbogenflagge stehen, keine Sau interessiert!

Wenn Kritik und Licht, Blickwinkel und Perspektiven kein Gehör finden, 1% von 6% sang und klanglos untergehen, wen wollen wir anrufen? Wen?

Jetzt seid Ihr dran - ich wünsche Euch viel Glück. ---)))
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

ChrisTina73
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 391
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: NON - BINÄR

Post 35 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » Mo 4. Dez 2017, 20:38

Der Kampf der Geschlechter ins Innere verlagert, das brutale männliche primitve fratzenhafte kämpft gegen das innere weibliche zarte Gefühl in uns. Mehr bedarf es eigentlich nicht zu sagen. Besser hätte man es nicht ausdrücken können @Mina

Dazu fällt mir spontan die heutige in mir nachhallende Frage meiner Therapeutin ein nach meinem enFemme Auftritt: Akzeptiert Ihr "Macho" Chris Ihre innere Tina oder hört er Ihr zu? ;)
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

heike65

Re: NON - BINÄR

Post 36 im Thema

Beitrag von heike65 » Mo 4. Dez 2017, 21:17

ChrisTina73 hat geschrieben:
Mo 4. Dez 2017, 20:38
Der Kampf der Geschlechter ins Innere verlagert, das brutale männliche primitve fratzenhafte kämpft gegen das innere weibliche zarte Gefühl in uns. Mehr bedarf es eigentlich nicht zu sagen. Besser hätte man es nicht ausdrücken können @Mina

Dazu fällt mir spontan die heutige in mir nachhallende Frage meiner Therapeutin ein nach meinem enFemme Auftritt: Akzeptiert Ihr "Macho" Chris Ihre innere Tina oder hört er Ihr zu? ;)
ähm, hallo ?
theatralischer gehts wohl nicht ?
es ist doch eher ein inneren Kampf ob ich mich traue das feminine ans Licht der Öffentlichkeit zu tragen, oder ?
Und das männliche in mir ist weder eine Fratze noch ist das weibliche immer das zarte Gefühl !


Zum Film, mir zu düster, wir wollen doch atmen und nicht ersticken , oder ?

ChrisTina73
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 391
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14
Geschlecht: Mensch
Pronomen:
Wohnort (Name): Lünen
Membersuche/Plz: Dortmund / Unna u. Umkreis
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: NON - BINÄR

Post 37 im Thema

Beitrag von ChrisTina73 » Mo 4. Dez 2017, 21:33

??? Darum ging es Mina doch gar nicht!!! Es ging um das innere Zerrissen sein, so seh ich es für mich! Nicht toll weiblich aussehend auf die Strasse rausgehen um mal am "flachen" Bild kleben zu bleiben, denn Weiblichkeit ist nicht nur an der Kleidung festzumachen. "Kunst" ist nicht Schönmalerei sondern das innere darzustellen. Gefühle sind nicht immer nur schön und Friede, Freude Eierkuchen und um Bewertung/Abwertung ging es Ihr sicher auch nicht!

und wieso äh hallo? Wo liegt das Problem, wenn ich den Film so wahrgenommen hab? Den Schuh mußt Du Dir doch nicht anziehen...
Der Weg hinein scheint für viele rückblickend der Schwierigste, aber auch nur, weil sie den Weg heraus noch nicht gefunden haben...

Nicole Doll
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 557
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: NON - BINÄR

Post 38 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Di 5. Dez 2017, 11:40

Hallo Michi,

also einfach die Kamera mit laufen lassen und etwas dazu erzählen, wenn ich ein neues Modell zusammen baue - en femme versteht sich! :idea: Wirklich genial! So ein langweiliges Video bekommt jeder hin. Und der typische Youtube-Nutzer schaut sich das auch noch an. :lol:

Mit meiner Antwort bin ich jetzt fast fertig. Das Video hat noch nicht das erste Viertel erreicht. - A ha. Jetzt sehe ich es gerade. Ich muss Werbung für verschiedene Modell-Bauteile und Werkzeuge machen. Das ist also der Sinn des Ganzen. :wink:

Jetzt kommt gerade die zündende Idee: Nicole als lebende Gummipuppe baut im hautengen Latexanzug ein neues Flugmodell. :mrgreen: :mrgreen: Der Hersteller in China, der den Anzug nach Maß anfertigt, wird natürlich ausdrücklich genannt. )..)c So etwas gab es bei Youtube noch nicht! Das könnte es doch sein. Danke Michi.

LG Nicole (888)
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2289
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1028 Mal
Danksagung erhalten: 1517 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 39 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 5. Dez 2017, 13:42

Nicole Doll hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 11:40
also einfach die Kamera mit laufen lassen und etwas dazu erzählen, wenn ich ein neues Modell zusammen baue - en femme versteht sich! :idea: Wirklich genial! So ein langweiliges Video bekommt jeder hin. Und der typische Youtube-Nutzer schaut sich das auch noch an. :lol:
Hallo Nicole,

Vorsicht :!: Diese(r) Glasslinger ist alles andere als langweilig, sofern man versteht, was da gemacht wird. (yes)

Schau dir mal andere Videos auf dem Kanal an. Da werden u.a. verschiedenste Elektonenröhren von Hand hergestellt. Das ist hohe Kunst und Fertigkeit - einfach nur Wahnsinn, was manche Menschen können. Aber das können die wenigsten wirklich einschätzen, was da für eine geballte Kompetenz dahinter steckt. - Chapeau!

Ich bin schon gespannt, was du auf die Beine stellst. )))(:

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1294
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 40 im Thema

Beitrag von Mina » Di 5. Dez 2017, 17:15

Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1294
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 41 im Thema

Beitrag von Mina » Di 5. Dez 2017, 18:08

Vielleicht noch ein Interview mit einem Psychologen zur Aufklärung meines Videos.
heike65 hat geschrieben:
Mo 4. Dez 2017, 21:17
Zum Film, mir zu düster, wir wollen doch atmen und nicht ersticken , oder ?
Heike hör mal bitte ganz genau, was dieser Psychiater ab Min: 09:30 sagt, über Menschen wie mich und viele andere hier im Forum! Auch über Dich möglicherweise. (Insgesamt ist es ratbar, das ganze Video zu sehen)

Ich hoffe sehr das es Dich zum Nachdenken anregt. )))(:



Und nun möchte ich gerne hören und lesen, weswegen ein direkter Diskurs über das Thema dunkel sein soll? (gitli)
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2289
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1028 Mal
Danksagung erhalten: 1517 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 42 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 5. Dez 2017, 19:01

Hab rein geschaut, und jetzt weiß ich wieder, warum bereits der Anblick dieses Dr. Szukai so ein Unwohlsein bei mir hervorgerufen hat ...

Diese Pathologisierung, diese Zuschreibung einer psychischen Störung bei Menschen, die seiner Meinung nach nicht intensiv genug den Wunsch zum Frausein verspüren oder aber sich uneindeutig, also irgendwo zwischen den Geschlechtern fühlen, finde ich widerwärtig.

Er versucht einen Teil der Betroffenen aufzuwerten und zu im Grunde gesunden Menschen zu erklären, in dem er die übrigen Betroffenen ausdrücklich zu Gestörten erklärt.

Solch ein Verhalten ist einfach nur widerwärtig. :((a


Menschen, die sich nicht 100% als Frau/Mann fühlen sind genau so richtig, wie alle anderen auch. :!:
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1294
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 43 im Thema

Beitrag von Mina » Di 5. Dez 2017, 19:14

MichiWell hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 19:01
in dem er die übrigen Betroffenen ausdrücklich zu Gestörten erklärt.
Und genau da - wenn Du meinen Film gesehen hast, zu welchem Du dich leider weniger geäussert hast - worum es aber primär in dem Faden geht - setze ich mit gleichem an. Denn für die große Masse der Gesellschaft bin ich gestört! Nicht mehr oder nicht weniger. Das war der Schlüssel um den Film doch zu publizieren. Aber anhand der Anteilnahme sowie der Reaktionen merke ich deutlich, das wohl das Wohlsein eine bedeutendere Rolle spielt als das Gesamte, wofür wir hier auch sein sollten. Das macht nachdenklich.

Oder wie sagte ein Arbeitskollege in Folge der Rundfunkmeldung das Intergeschlechtliche nun mehr Rechte zugeschrieben werden sollen, hinsichtlich Ihrer amtlichen Persönlichkeit?

O - Ton: " Klar müssen diese Idioten jetzt auch noch nach den Flüchtlingen ihren Zuspruch bekommen, Gott was los in der Welt"!
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

heike65

Re: NON - BINÄR

Post 44 im Thema

Beitrag von heike65 » Di 5. Dez 2017, 19:27

So, ich habe den Film/Interview zur gänze angesehen, darin waren mir 2 Dinge neu: a) die Operationstechnik FzM und b) die mögliche Ursache der Transsexualität durch hormonelle Schwankungen während der Schwangerschaft.

So und ich empfinde deine Film nach wie vor als düster oder bedrohlich, sorry. Für mich war der Weg dorthin zu erkennen was ich bin und was ich nicht lebe schwierig und mit Depressionen verbunden, der Rest nicht. Klar gibt es Herausforderungen wie Outing, was sagen die Kunden dazu (wir sind selbststänig in einer Kleinstadt und betreiben einen Baumarkt) meine Frau steht hinter mir und der Grossteil der Kunden akzeptiert das, ich seh Trans sein mitlerweile nicht mehr als schweres Schicksal, nein da gibts viel schlimmere. Und ich sehe mich genau an der der Grenze zwischen geschlechtlicher Identitätsstörung und Transsexualität, ein bisschen mehr TS zwar, aber so sieht es auch mein Therapeut, sekundär Transsexuell.

Liebe Grüsse

Heike

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1294
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal

Re: NON - BINÄR

Post 45 im Thema

Beitrag von Mina » Di 5. Dez 2017, 19:35

heike65 hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 19:27
bedrohlich
:shock: :shock: :shock:

Alles gut, ich kenne Dich ja nicht persönlich. Akzeptiere aber Deine Ansicht. Kein Problem. )))(:
Und ich wünsche Euch allen ein erfülltes Leben. Macht´s gut, bleibt Euch treu.

Antworten

Zurück zu „Nicht-Binär, nicht Frau, nicht Mann, trotzdem ICH“