Kapitalgesellschaften
Kapitalgesellschaften

Antworten
heike65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 359
Registriert: Do 10. Mär 2016, 09:34
Geschlecht: MzF
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Gender:

Kapitalgesellschaften

Post 1 im Thema

Beitrag von heike65 » Do 30. Nov 2017, 03:14

ich lese mich gerade in meine Verpflichtungten eines GmbH Gesellschaftführers/in im laufe der Transition nach....
das wird wohl ne aufwendigere Rechtsberatung werden um Haftungen auszuschliessen


dabei bin ich auf folgenden Link gestossen :

http://www.gmbhr.de/media/JESSICASCHMIDT_1415.pdf

Handelsrecht vor Persönlichkeitsrecht ?

Cybill
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1312
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Wird überbewertet!
Pronomen:
Wohnort (Name): Falkensee
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Gender:

Re: Kapitalgesellschaften

Post 2 im Thema

Beitrag von Cybill » Fr 1. Dez 2017, 00:56

Wohl kaum. Das GG in dem das Persönlichkeitsrecht definiert ist, ist allen Gesetzen vorrangig.Aber es wird wohl ggf. der einen oder anderen Ergänzung des Gesellschaftsvertrages usw. bedürfen.

Der Bereich des privaten Rechts, zu dem BGB, HGB etc gehören, darf nicht in die Grundrechte eingreifen

Schöne Vorweihn8szeit wünscht

-Cy
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

triona
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 660
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 01:01
Pronomen:
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Kapitalgesellschaften

Post 3 im Thema

Beitrag von triona » Fr 1. Dez 2017, 04:11

Da bin ich mir nicht so ganz sicher.
Grundbucheinträge werden z.B. niemals gelöscht, sondern immer nur geändert bzw mit einem neuen Eintrag fortgeführt. Der alte und nicht mehr gültige Eintrag wird nur durchgestrichen und bleibt für immer lesbar.
Da steht dann:
männlicher Name, Geburtsdatum, derzeitiger Wohnort > gestrichen
weiblicher Vorname, Geburtsdatum, derzeitiger Wohnort, Namensänderung / Namensberichtigung * gemäß Beschluß des Amtsgerichts xx
*) ich hab da 2 verschiedene Varianten in jeweils anderen Gemeinden / Bundesländern.

Ich hab das dann nicht weiter verfolgt. Wer schaut schon in ein Grundbuch rein, wenn es da nicht irgendwelche rechtliche Änderungen oder Auseinandersetzungen gibt.

Mit dem Handelsregister scheint das ja so ähnlich zu sein.

Ein anderes Ding scheint da das mit der einfachen Gewerbeanmeldung zu sein. Da wollten sie mir das Kreuzchen nach der Namensänderung erst nicht ändern, weil bei mir damals noch keine Personenstandsänderung stattgefunden hatte. Nach längerer Verhandlung mit der Dame vom Gewerbeamt hat diese dann festgestellt, daß man das Kreuzchen auch weglassen kann. Das hat mir dann gereicht.

Ich vermute, daß es auf jeden Fall mal längerer Rechtsstreitigkeiten (wahrscheinlich vor Höchstgerichten) bedarf, um in diesen Fragen etwas zu ändern.
Und ob das TSG (bzw das, was das BVerfG noch davon übrig gelassen hat - in diesem Fall der §5) eine Art Grundrechtsrang hat, wage ich auch schon mal anzuzweifeln.

Ich hab jedenfalls keinen Bock auf sowas. Das geht mir doch schon allzu weit am Leben vorbei.


liebe grüße
triona

Antworten

Zurück zu „Rechtliches“