Vornamen ergänzen
Vornamen ergänzen

Antworten
Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 221
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Vornamen ergänzen

Post 1 im Thema

Beitrag von Lea92 » Mi 22. Mär 2017, 13:30

Moin
Möglich, dass das eine Schnapsidee ist, aber ich hätte mal eine Frage. Und zwar wüsste ich gerne, ob es möglich ist, meinem weiblichen Vornamen offiziellen Status zu verleihen, indem ich ihn als zweiten Vornamen an meinen männlichen Vornamen anhänge. Ich würde dann also (männlicher Name und Nachname geändert) Herbert Lea Müller heißen. Ginge das? Ich fühle mich beiden Geschlechtern zugehörig und der weibliche Name beschreibt mich genau so gut, wie der männliche und da wäre es schön, wenn das irgendwann auch offiziell so sein könnte. Klar, ich werde vermutlich nie offiziell sowohl ein Mann, als auch eine Frau sein, aber alleine beide Vornamen im Ausweis stehen zu haben, wäre schon ein schönes Gefühl.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

ExUserIn-2018-08-04
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 2 im Thema

Beitrag von ExUserIn-2018-08-04 » Mi 22. Mär 2017, 13:49

Gelöscht.
Zuletzt geändert von ExUserIn-2018-08-04 am Mi 22. Mär 2017, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 221
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 3 im Thema

Beitrag von Lea92 » Mi 22. Mär 2017, 13:53

Ich war mir nicht sicher, ob das für Zweitnamen noch gilt, weil im zweiten Vornamen teilweise auch phantasievolle Gebilde zugelassen werden, die als erster Vornamen normalerweise abgelehnt werden.


Man könnte auch argumentieren, dass mein Geschlecht dadurch erst eindeutig erkennbar würde, aber das würden die wohl kaum gelten lassen, da es offiziell noch nicht möglich ist, beiden Geschlechtern anzugehören.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

Christine DarkJoker
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 86
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 16:22
Geschlecht: Männlich
Pronomen:
Wohnort (Name): In der Nähe Hamburg
Membersuche/Plz: Norddeutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Gender:

Re: Vornamen ergänzen

Post 4 im Thema

Beitrag von Christine DarkJoker » Mi 22. Mär 2017, 13:54

Ich meine auch das es nicht geht.
Wenn du ein Geschlecht neutralen Namen hast muss ein Geschlechtsspezischer Name folgen.
So ist es bei mir, zu dem hattrn meine Eltern noch ärger mit mein Name da ich ohne Bindestrich geschrieben werde.

LG Christine
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

ExUserIn-2018-08-04
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 647
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 5 im Thema

Beitrag von ExUserIn-2018-08-04 » Mi 22. Mär 2017, 13:58

Gelöscht.
Zuletzt geändert von ExUserIn-2018-08-04 am Mi 22. Mär 2017, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 221
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 6 im Thema

Beitrag von Lea92 » Mi 22. Mär 2017, 14:04

In die Richtung ist es mir ja auch bekannt, das weiß glaub ich jeder, der nicht ganz blöd ist. Aber mir gehts es ja nun einmal um die andere Richtung und da könnte die Lage anders aussehen. Mein erster Vorname ist bereits eindeutig und es dürften danach auf jeden Fall Namen folgen, die nicht eindeutig auf ein Geschlecht festgelegt sind, wie bereits oft genug geschehen. Meine Frage ist, ob das nur mit geschlechtsneutralen Namen geht, oder auch mit weiblichen, da bei Schreibung ohne Bindestrich die weiteren Vornamen sowieso nachrangig behandelt werden.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

Katrin_F
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 101
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 13:47
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 7 im Thema

Beitrag von Katrin_F » Mi 22. Mär 2017, 14:08

Hmmm ... ich kenn mich da nicht aus. Ich habe meinen Namen nach §8 Transsexuellengesetz geändert.

Aber gerade mal Namensänderung gegoogelt... dabei fand ich das...
http://www.beliebte-vornamen.de/279-namensaenderung.htm
http://www.beliebte-vornamen.de/522-recht.htm

Vielleicht solltest du einfach mal nur zum Standesamt gehen und mal fragen ;)

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 221
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 8 im Thema

Beitrag von Lea92 » Mi 22. Mär 2017, 14:15

Ich hätte gerne einmal eine Antwort ohne "Soweit ich weiß". Soweit ich weiß heißt nämlich so viel wie "Eigentlich weiß ich gar nichts, aber ich habe Lust, etwas zu schreiben." Das, was ihr schreibt, ist allgemein bekannt und bringt mich keinen Schritt weiter. Ich will gar nicht, dass ihr mir nach der Nase plappert und sagt, dass es möglich sei, wenn dem nicht so ist. Aber ich hätte gerne mal eine Antwort, die sich auf Wissen, statt auf vage Ahnungen begründet. Dass einem geschlechtsneutralen Namen ein eindeutiger folgen muss, ist bekannt. Aber das habe ich gar nicht gefragt. Mein Name weist mich eindeutig dem männlichen Geschlecht zu. Die Frage ist, ob sich an der eindeutigen Geschlechtszuweisung etwas ändert, wenn nachrangig ein weiblicher Name angehängt wird.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

Aubergine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 489
Registriert: Do 26. Mai 2016, 16:17
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Zwischen Stuttgart und Karlsru
Membersuche/Plz: 75xxx
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 764 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vornamen ergänzen

Post 9 im Thema

Beitrag von Aubergine » Mi 22. Mär 2017, 14:32

Hallo Lea,

Warum Jungs Maria, Mädchen nicht Joseph heißen dürfen

Schauspieler Klaus Maria Brandauer, Komponist Carl-Maria von Weber und selbst der Darsteller des ZDF-Kommissars Viktor Siska (Wolfgang Maria Bauer) haben eines gemeinsam: einen Frauennamen. „Maria ist als einziger Mädchenname bei Männern zulässig“, erklärt der Hüter des Geburtenbuchs in München, Gerhardt Wirsing. „Allerdings muss dann zusätzlich ein eindeutig männlicher Vorname gewählt werden.“

Den Grund dafür kennt Namensforscher Gerhard Müller von der Gesellschaft für deutsche Sprache: „Maria ist oft in Landstrichen mit überwiegend katholischer Bevölkerung als Mittelname anzutreffen.“ Und weil in der katholischen Kirche die Verehrung der Jungfrau Maria als Mutter Gottes eine zentrale Rolle spielt, ist es Eltern als Ausdruck tiefer Religiosität gestattet, ihrem Sohn den Beinamen Maria zu geben.

Religiöse Tradition zählt

Weniger Verehrung dagegen erfährt die biblische Figur des Joseph, so dass sein Name kein zulässiger Beiname für Mädchen in religiösen Familien ist. Übrigens: Auch Jesus ist für Mädchen nicht erlaubt – für Jungen erst seit einiger Zeit.

LG Aubergine
Brauchst du Hilfe beim Schminken und Stylen? Schau hier:
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=42&t=13403 oder "NEU" bei www.transpassabel.de

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 221
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 10 im Thema

Beitrag von Lea92 » Mi 22. Mär 2017, 15:02

Hmm sieht dann wohl leider doch schwierig aus. Schade.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 796
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal
Gender:

Re: Vornamen ergänzen

Post 11 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Mi 22. Mär 2017, 15:12

Lea92 hat geschrieben:
Mi 22. Mär 2017, 14:15
Ich hätte gerne einmal eine Antwort ohne "Soweit ich weiß"...
Ein Blick in die immer noch gültige NamÄndVwV (Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen) Ziffer 67 hilft da weiter: "Für Personen männlichen Geschlechts sind nur männliche, für Personen weiblichen Geschlechts nur weibliche Vornamen zulässig. Nur der Vorname Maria darf Personen männlichen Geschlechts neben einem oder mehreren männlichen Vornamen beigelegt werden."
Demnach ist deine Ausgangsfrage "Ginge das?" also nach augenblicklicher Rechtslage eindeutig mit nein zu beantworten.

Allerdings... Ich kann mich an eine Diskussion in unserem Rechtsamt erinnern, wo es wegen der Häufung entsprechender Anträge sowohl um Vornamensänderungen in nicht eindeutig männliche oder weibliche als auch "Misch"-Vornamen (wie von dir angestrebt) ging. Da ich aber gerade im - wohlverdienten :P - Urlaub bin, kann ich leider aktuell nicht nachschauen. Die oben zitierte Regelung (also kein Gesetz, sondern "nur" eine Verwaltungsvorschrift) steht dem im Wege, aber die Kolleg_innen wollten im Sinne des grundgesetzlich gesicherten Selbstbestimmungsrechts wohl durchaus "experimentierfreudig" sein.

Am sinnvollsten wäre es, beim Standesamt deines Vertrauens (oder der bei dir für Namenswechsel zuständigen Behörde - hier in Berlin in bestimmten Fällen auch die bezirklichen Rechtsämter) anzurufen - die können dir bestimmt weiterhelfen. Und wenn du dann eine 100%ige Antwort ohne "soweit ich weiß" bekommen hast, darfst du das Ergebnis gerne mit uns teilen. (yes)
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Lea92
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 221
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:20
Geschlecht: beide
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Vornamen ergänzen

Post 12 im Thema

Beitrag von Lea92 » Mi 22. Mär 2017, 16:23

Danke Svetlana. Das ist insofern sehr hilfreich, als dass sich das bislang für mich so las, als wäre es ein Gesetz, dass Männer als weitere Vornamen keine weiblichen bekomme dürften. Noch sind es nur Gedankenspiele, bis zur Umsetzung dürfte es noch Monate bis Jahre dauern, aber das gibt mir zumindest die Hoffnung, dass ich irgendwann meinen weiblichen Vornamen auch offiziell als Zweitnamen führen darf.
Körper ganz Mann, Kopf halb Mann, halb Frau, doch auch eine halbe Frau braucht auch Freiheiten und will sich gelegentlich mal zeigen.

Antworten

Zurück zu „Rechtliches“