Datenschutzänderungen 25.Mai 2018
Datenschutzänderungen 25.Mai 2018 - # 2

Antworten
Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 374
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal
Gender:

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 16 im Thema

Beitrag von Jenina » Mi 25. Apr 2018, 09:10

Mädels,

nichts wird so heiss gegessen wie gekocht. Gerade ist ein beruhigender Artikel bei Heise erschienen: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 31790.html.

Und so was wie eine kleine Firma sind wir ja hier. Problematisch wird wohl werden, dass der Datenverkehr, der persönliche Daten betrifft, gesichert ablaufen muss. Da wird es dann nichts mehr mit http://....

Genauso entspannt sollte man das mit den Bildern sehen. Es sind eigentlich die Regeln, die in Deutschland schon immer galten. Im übrigen ist die DSGVO und das Einführungsdatum schon seit gut zwei Jahren bekannt.

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

ExuserIn-2018-05-31

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 17 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-05-31 » Mi 25. Apr 2018, 09:46

Ehrlich ich werde mehr und mehr zum Nihilisten und ehrlich ist mir das ganze neue EU Gesetze langsam egal ich sehe nur
noch zu das ich nicht erficht werde bei irgend etwas . Diesen Bürogratenfahnsinn mache ich soweit es geht nicht mit und
wenn ich auch mal in Gefängnis lande .Man kann gar nicht soviel essen wie man kotzen will bei den Irrsinn !!!
(poli)
LG. Christiane

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2674
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 18 im Thema

Beitrag von conny » Mi 25. Apr 2018, 11:25

Lorelai74 hat geschrieben:
Di 24. Apr 2018, 18:17
Deutsche Gesetzgeber

6 setzen.
Die setzen Mutwillig Existenzen auf Spiel.
So macht man Blogger und evtl. Unliebsame Alternativmedien mundtot.
Nein, EU-Gesetzgeber.

Hier wird auch niemand mundtot gemacht, sondern die Möglichkeit der Veröffentlichung von Fotos eingeschränkt, um Persönlichkeitsrechte zu wahren.

Auch hier gibt es Leute, die es, aus welchen Gründen auch immer, nicht gut fänden, wenn Fotos im Netz kursieren, auf denen sie per Zufall mit abgebildet sind.
Datenschutz ist immer eine Gratwanderung.

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 765
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Geschlecht: trans*-Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 557 Mal
Gender:

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 19 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Mi 25. Apr 2018, 12:15

Jenina hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 09:10
nichts wird so heiss gegessen wie gekocht.
Das hat unser behördlicher Datenschutzbeauftragter auch gesagt - nachdem er eine Stunde lang für immer höhere Stresslevel bei den Teilnehmer_innen der Infoveranstaltung gesorgt hat :lol:
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13186
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 639 Mal
Danksagung erhalten: 4528 Mal
Gender:

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 20 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 25. Apr 2018, 16:43


Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 21 im Thema

Beitrag von Mina » Mi 25. Apr 2018, 17:31

Anne-Mette hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 16:43
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 31217.html
Und nu? Alle Fotofreunde nach Österreich umziehen? )))(:


Ich wickel das nochmal von Vorne auf. Es gab vor dem neuen Gesetz, welches zum 25.05 letzlich scharf geschaltet wird, die bisherigen Regelungen: Urheberrecht, KUG, und Recht am eigenen Bild.
Auch in den bisherigen Regelungen war es so geregelt, und dessen waren sich die meisten Knippser nicht bewußt, das zur Datenerhebung in Form von Bild und Video, eine Einwilligung der abgelichteten Person_en, eingeholt werden mußte. Es sei denn, die Personen waren als "Beiwerk" in einem Motiv welches die Personen undefiniert und zufällig erfassten. Also verändert sich in dieser Grundlage erstmal nicht viel.

Folgendes ist nun anders, denn digitale Kameras speichern ja nicht nur die Pixel, also das Licht welches vom Sensor erfasst und errechnet wird, sondern, sie legen auch weitere Daten in die Fotodatei mit ein. Sogenannte Metadaten/EXIF-Daten. In diesen Daten wird je nach Kamera das Datum, die Uhrzeit und bei neuen Geräten auch die GPS Daten mit gespeichert.
Diese Daten sind im Falle der Personenfotografie, allumfassend sogenannte " personenbezogene Daten". Werden diese im Netz hochgeladen, ist die Auswertung des Tun´s der entsprechenden Person ersichtlich und kann zu Problemen führen, davon ab das die Person ja garnicht weis, das die ganze Welt wiederum weis, wann sie wo war und eventuell was gemacht hat. Denn auch eine Person, zum Beispiel vor der Arge Bremen, kann dann durch Datum und Uhrzeit in der Situation erkannt und "geoutet" werden.
Bei Blitzerfotos, ist die Behörde auch lange schon verpflichtet, etwaige Beifahrer aus Datenschutzgründen unkenntlich zu machen. Weil auf dem Blitzerfoto alle notwendigen Daten zur Erfassung des Ortes und Zeitpunktes, sowie der Situation in Bezug auf den Fahrer, ersehen werden könnten.

Davor möchte der Gesetzgeber schützen. Was prinzipiell auch richtig ist.

Ich hab da mal noch zwei Videos gefunden, wo es kinderleicht erklärt wird.

Recht am Bild (Für Forentreffen interessant):



Fotografie und DSGVO:



In Frankreich gibt es bereits zusätzlich ein Gesetz welches regelt, das durch Photoshop veränderte Motive von Modellen (Morphing) bei Werbezwecken/Veröffentlichung, entsprechend gekennzeichnet werden müssen. Ansonsten drohen heftige Strafen.

Link: https://www.deutschlandfunknova.de/beit ... net-werden

Bei uns kann das auch greifen durch die Gesetze des Wettbewerbes (UWG) , Irreführung durch Unterlassung.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13186
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 639 Mal
Danksagung erhalten: 4528 Mal
Gender:

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 22 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 25. Apr 2018, 17:37

Moin,

ich habe eher die Ideen zur Abmahnpraxis wahrgenommen.

Es ist doch ok, wenn eine Behörde einen Verstoß gegen Bestimmungen feststellt - und dann bekommen die SeitenbetreiberInnen eine Mitteilung - und wenn sie nicht darauf reagieren, dann ist eine Art (kleineres) "Verwarnungsgeld" zu bezahlen - und kein "Abmahnentgelt" irgendwelcher Anwälte oder Vereine.

Gruß
Anne-Mette

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 23 im Thema

Beitrag von Mina » Mi 25. Apr 2018, 17:54

Anne-Mette hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 17:37
ich habe eher die Ideen zur Abmahnpraxis wahrgenommen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt (so eine Floskel) und Deutschland zieht nach! Im Sinne aller Personen hier welche durch die Fotografie/Videografie ihren Kühlschrank füllen wollen.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 24 im Thema

Beitrag von Mina » Mi 25. Apr 2018, 18:13

Hier noch ein Link für windowsbenutzende Personen welche die EXIF-Dateien vor einem Upload löschen wollen: https://praxistipps.chip.de/metadaten-v ... ehts_16768

Und hier noch der Link wo alle möglichen OS/Devices angesprochen werden: https://datenschutzhelden.org/2017/01/1 ... entfernen/
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 942
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 25 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Mi 25. Apr 2018, 18:26

Ganz so einfach ist "sein Recht" zu bekommen auch nicht.
Trägt ein Betroffener sein Anliegen vor, sein Auskunftsrecht, dann muss man erstmal klarstellen, das dieser auch der ist, der er vorgibt zu sein. Sonst könnte ja jeder und das widerspräche dem Datenschutz. Eine Möglichkeit wäre, persönlich vorstellen lassen, mit Ausweis usw....
Für Privatpersonen, und auch für Firmen, sehe ich weniger die Gefahr der Strafverfolgung, wie sonst in diesem Bereich auch, werden die Abmahner den Gewinn abschöpfen. Und zwar solange, bis sich unser Gesetzgeber dazu bequemt, etwas dagegen zu unternehmen.
Das ist auch die Meinung meines Datenschutzbeauftragten.
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Sasha
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 189
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:55
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Gender:

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 26 im Thema

Beitrag von Sasha » Mi 25. Apr 2018, 19:18

Jenina hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 09:10
..... Problematisch wird wohl werden, dass der Datenverkehr, der persönliche Daten betrifft, gesichert ablaufen muss. Da wird es dann nichts mehr mit http://....
Hallo Jenina, hallo alle,

ich hatte Anne-Mette bereits kürzlich auf die Verwendung des https:// statt des http:// angesprochen, bei mir funktioniert es problemlos: https://www.crossdresser-forum.de/phpBB3/portal

Vielleicht ist das eigene, früher gesetzte Lesezeichen noch mit "http://" ?

Oder war die Anmerkung generell gemeint - dann ignoriert bitte meinen Post.

mfG Sasha
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich (K. Adenauer)
Eigentlich bin ich ganz anders, doch ich komme viel zu selten dazu (Ö. von Horváth)
Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch anders zu sein (S. de Beauvoir)

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 27 im Thema

Beitrag von Mina » Mi 25. Apr 2018, 19:35

Ja, das funktioniert. Es gibt auch ein „Addon“ welches das https- Protokoll scannt und priorisiert: https://addons.mozilla.org/de/firefox/a ... verywhere/

In diesem Fall für Mozilla. Für andere Browser findet Google entsprechend Alternativen.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Lorelai74
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 410
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal
Gender:

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 28 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Mi 25. Apr 2018, 20:12

Mina hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 18:13
Hier noch ein Link für windowsbenutzende Personen welche die EXIF-Dateien vor einem Upload löschen wollen: https://praxistipps.chip.de/metadaten-v ... ehts_16768

Und hier noch der Link wo alle möglichen OS/Devices angesprochen werden: https://datenschutzhelden.org/2017/01/1 ... entfernen/
Hallo Mina,
Fast alle Social Media Netzwerke löschen dir EXIF und IPTC Daten eh aus den Bildern.
Flickr und Google Plus sind da die Ausnahmen.

Für private Websites und Microstock galt immer die Regel: Zustimmung der Person liegt vor, Beiwerk oder eben Fotokunst wobei das halt manchmal fast übertrieben eingesetzt wurde.

Das große Problem sehe ich in der fehlenden Rechtspraxis und das der deutsche Gesetzgeber die von der EU ermöglichten Anpassungen nicht genutzt hat.
VLG
Lorelai
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 374
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal
Gender:

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 29 im Thema

Beitrag von Jenina » Do 26. Apr 2018, 08:45

Sasha,

es war allgemein gemeint mit dem https:// um noch mal daran zu erinnern das tatsächlich aufzurufen. Ordentliche Browser helfen wie oben geschrieben dabei. Das ist unser Anteil als Nutzer bei der Umsetzung der DSGVO.

DIe Sache mit den Bildern ist schon wichtig und keine Willkür. Klar, es macht Arbeit vor allem für professionelle "Bildererzeuger". Aber man muss auch den Effekt des Schutzes für den einzelnen sehen. Daten, die gar nicht erst im Netz erscheinen könne auch nicht missbraucht werden. Desahlb ist für mich der wichtigste Grundsatz im Datenschutz die Datensparsamkeit. Und die geht alle an wenn sie persönliche Daten an jede beliebige App (wie ich das Wort hasse...) hängen auch wenn nicht klar ist wofür die Daten überhaupt gebraucht werden. Die Daten, die sich Google, Facebook und Konsorten bis jetzt schon ergaunert haben sind schon schlimm genug.

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Datenschutzänderungen 25.Mai 2018

Post 30 im Thema

Beitrag von Mina » Do 26. Apr 2018, 16:53

Lorelai74 hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 20:12
Social Media Netzwerke
Huhu Lorelai,

bei Facebook ist das eh Schnuppe was Du mit deinen Bildern machst, denn da ist der Datenschutz außen vor. Du hast ja bei der Registrierung von FB deren AGB´s abgenickt (Einwilligung erteilt) und somit durch den Login den Datenschutz von FB erhoben. )))(:
Lorelai74 hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 20:12
Das große Problem sehe ich in der fehlenden Rechtspraxis und das der deutsche Gesetzgeber die von der EU ermöglichten Anpassungen nicht genutzt hat.
Das erneuerte "Datenschutzgrundgesetz" kommt von der EU. Nichts desto weniger können Regelungen angepasst werden (siehe Österreich). Was Deutschland nun tut, bleibt abzuwarten. *...mit den Fingern auf dem Schreibtisch tipp...*
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Antworten

Zurück zu „Medien / Material“