Anime ...
Anime ...

Antworten
lexes
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 531
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Dortmund
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

Anime ...

Post 1 im Thema

Beitrag von lexes » Sa 8. Apr 2017, 07:21

Hallo Ihr Hübschen !!

Ich bin nicht sicher ob dieses Thema hier geparkt werden darf : bitte ggf. verschieben. Über die Suchfunktion habe ich auch nichts mit dem Inhalt gefunden ....sollte also kein Doppelthread sein : also dann mal los.

Ich habe gerade was in "Lieblingsmusik" gepostet. Wollte eigentlich ein Musikvideo finden und bekam dann das gesuchte Lied hinterlegt mit Szenen einer meiner Lieblingsanime-Serien : Hellsing. Bin so auf dieses Thema gekommen. Bitte nicht mit dem Genderswitch-Anime-Thread verwechseln.... Diese Frage hier istvganz offen gestellt :

Wer kennt richtig gut gezeichnete ( gerne neue ) Animeserien, die er hier der Allgemeinheit vorstellen kann. Habe doch in mehreren Profilen und Threads gelesen das hier einige Anime / Japan / Cosplay usw usw ... als Teil ihres Lebens betrachten , dann bitte.

Ich bin ( als CD und nicht Trans- ) Macho-Typ ja mehr für Action als für Feelings und Diskussionen.

Meine Tipps sind daher :

Afro-Samurai : ( das hier ist im Übrigen der letzte Kampf aus Staffel eins ... nicht zu lange ansehen , Spoiler : )
https://m.youtube.com/watch?v=nRRughOH-Sw

Attack on Titan : ( das Ding ist inzwischen so bekannt das es dazu ein Xbox -Spiel und noch dieses Jahr einen Realfilm gibt )
https://m.youtube.com/watch?v=I0fc-3-PXSo

Terra Formars : eine ganz wilde Story über Gen-Veränderte Menschen, die auf dem Mars mutierte Riesenkakerlaken bekämpfen : der Realfilm dazu ist schon kostenlos bei Amszon-Prime zu sehen:
https://m.youtube.com/watch?v=PWc7aVFe2sY

Und (wie oben beschrieben) Hellsing: hier noch-X das Musikvideo ( der Einfachheit halber ) man kann ja über Skrillex denken was man will, aber der Zeichentrickstil von Helksing ist einfach grandios:
https://m.youtube.com/watch?v=sdQ7DBoaiUA

So, dann mal her mit Euren (ebenbürtigen😎) Vorschlägen.

Ein schönes Wochenende , viel Sonne und evtl. einen kurzen Rock

Lexi

ExuserIn-2018-01-30
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 796
Registriert: So 9. Aug 2009, 02:34
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Gender:

Re: Anime ...

Post 2 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-01-30 » Sa 8. Apr 2017, 17:59

Moin!

Dann möchte ich mal die Liste der empfehlenswerten Animes fortführen.
  • Black Butler (fwe3)
  • Pandora Hearts
  • Free

Dazu noch Empfehlungen von Seth:
  • Naruto
  • Bleach
  • Tsubasa Chronicle
  • blue exorcist
  • Loveless
  • Gravitation
(beide shonenai)

LG Claudia
Freiheit nutzt sich nur ab, wenn man sie nicht benutzt.
(Reinhard Mey)

Christiane
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 312
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Membersuche/Plz: Luzern
Hat sich bedankt: 796 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Anime ...

Post 3 im Thema

Beitrag von Christiane » Sa 8. Apr 2017, 18:07

Hi

- Sword art Online (wir sind große Fans) waren deswegen extra in Köln zur Europapremiere vom neuen Film (yes)
- Noragami
- blood

und so einige Andere und natürlich viele Mangas.
Auch Herz-Schmerz - zum abtauchen aus der grauen Realität.

Meine Kollegen finden mich schräg. Die finden eh alles schräg, was nicht ins Schema "Kleinkariert" paßt. Also ist mir das eigentlich egal. :lol:

Gruß
Christiane
Manchmal ist alles, was Du brauchst, eine dicke Umarmung - und neue Schuhe.

Lea Michele
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 293
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 00:48
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Gender:

Re: Anime ...

Post 4 im Thema

Beitrag von Lea Michele » Sa 8. Apr 2017, 21:47

Hallo ihr Lieben,

dann werfe ich mal
Elfen Lied
mit auf die Liste.

LG Lea Michele (ki) (he) (ki)
Das Leben ist perfekt, wenn man sich wie eine Frau fühlen und leben kann!

Mayu
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 115
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 12:13
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Anime ...

Post 5 im Thema

Beitrag von Mayu » Mi 19. Apr 2017, 13:27

Also bei Noragami kann ich mich nur anschließen, mein absoluter Favorit im Moment. Hab auch schon ein passendes Crossplay dazu ;) die 2. Staffel ist frisch aus der synchro...

Ansonsten an neueren wenn mit sub geht dann sollte man den one punch man gesehen haben.

Brynhilde in the darkness fand ich auch ganz cool, glaube vom selben Autor wie elfenlied.
LG mayu

DanaCD
Beiträge: 26
Registriert: Do 4. Aug 2016, 21:59
Geschlecht: ?
Pronomen:
Membersuche/Plz: Kassel
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Anime ...

Post 6 im Thema

Beitrag von DanaCD » Mi 19. Apr 2017, 18:37

Bleach finde ich auch super. Hab mir zum glück nie die deutschen Synchros angetan

Gurren Lagan hab ich auf DVD ist echt klasse gemacht.

Kämpfer habe ich auch gesehen. Das erklärt in etwa wie sich unser eins fühlen mag. Sollte frau sich mal ansehen.

lexes
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 531
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Dortmund
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

Re: Anime ...

Post 7 im Thema

Beitrag von lexes » Mo 5. Jun 2017, 17:43

Für alle die Netflix haben : Blame

Ist 'n Film , keine Serie , aber sehr sehenswert gemacht ...

Hier der Trailer ( der wirklich schlecht ist und doch stark am Inhalt des Films vorbei geht )

https://m.youtube.com/watch?v=hwy806RC2-Q

lexes
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 531
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Dortmund
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

Re: Anime ...

Post 8 im Thema

Beitrag von lexes » Mo 5. Jun 2017, 17:45

Mayu hat geschrieben:
Mi 19. Apr 2017, 13:27
Also bei Noragami kann ich mich nur anschließen, mein absoluter Favorit im Moment. Hab auch schon ein passendes Crossplay dazu ;) die 2. Staffel ist frisch aus der synchro...

Ansonsten an neueren wenn mit sub geht dann sollte man den one punch man gesehen haben.

Brynhilde in the darkness fand ich auch ganz cool, glaube vom selben Autor wie elfenlied.
LG mayu
Davon gibt's hoffentlich Fotos ??

Bin gespannt ... oder ist es nur geplant ?

Dann bitte wenigstens ein Bild vom "animierten Original "

Danke

Mayu
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 115
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 12:13
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Anime ...

Post 9 im Thema

Beitrag von Mayu » Di 6. Jun 2017, 07:29

Ich finde keins, auf dem ich alleine drauf bin... deswegen hier mal eins aus nem Gruppenfoto raus ge"screenshot"ed^^
Screenshot_2017-06-05-21-35-48.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Anime ...

Post 10 im Thema

Beitrag von Lina » Do 8. Jun 2017, 23:23

lexes hat geschrieben:
Mo 5. Jun 2017, 17:43
Für alle die Netflix haben : Blame

Ist 'n Film , keine Serie , aber sehr sehenswert gemacht ...

Hier der Trailer ( der wirklich schlecht ist und doch stark am Inhalt des Films vorbei geht )

https://m.youtube.com/watch?v=hwy806RC2-Q
Es scheint mir, dass alles, was du magst, eine sehr Marvel-Comics beeinflusste Linie von Anime ist. Ich finde, die machen einen großen Fehler, indem sie die Gewalt viel zu explizit zeigen. Ich weiß nicht, ob die glauben damit die Filme spannender zu machen - die erreichen zumindest das Gegenteil. Wenn ihr nicht versteht, was ich meine, dann beantworte mir einfach diese eine Frage: In der berühmten Duschkabinenszene im Hitchcock Film - wie viel Mal sieht man die Messerspitze die Haut des armen Mädchens aufschlitzen und ihren Körper durchstechen? Zwei Mal? Fünf? Oder sogar zehnmal?

...

Nein. Kein einziges Mal. Nicht, dass sie sich keine Special Effects leisten konnten. Aber Hitchcock hat alles abgelehnt, weil es nie so grausig aussehen würde, wie Leute sich das selber vorstellen.

Wer das auch verstanden hat ist der Zeichner Ryushi Ikegami, am besten für "Crying Freeman" bekannt.

lexes
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 531
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Dortmund
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

Re: Anime ...

Post 11 im Thema

Beitrag von lexes » Fr 9. Jun 2017, 15:47

Lina hat geschrieben:
Do 8. Jun 2017, 23:23
lexes hat geschrieben:
Mo 5. Jun 2017, 17:43
Für alle die Netflix haben : Blame
Es scheint mir, dass alles, was du magst, eine sehr Marvel-Comics beeinflusste Linie von Anime ist. Ich finde, die machen einen großen Fehler, indem sie die Gewalt viel zu explizit zeigen. Ich weiß nicht, ob die glauben damit die Filme spannender zu machen - die erreichen zumindest das Gegenteil. Wenn ihr nicht versteht, was ich meine, dann beantworte mir einfach diese eine Frage: In der berühmten Duschkabinenszene im Hitchcock Film - wie viel Mal sieht man die Messerspitze die Haut des armen Mädchens aufschlitzen und ihren Körper durchstechen? Zwei Mal? Fünf? Oder sogar zehnmal?

...

Nein. Kein einziges Mal. Nicht, dass sie sich keine Special Effects leisten konnten. Aber Hitchcock hat alles abgelehnt, weil es nie so grausig aussehen würde, wie Leute sich das selber vorstellen.

Wer das auch verstanden hat ist der Zeichner Ryushi Ikegami, am besten für "Crying Freeman" bekannt.



Liebe Lina ... wo fang´ich jetzt an ???

Tiefes Geläuf .. :-) erst-X Danke das Du Dir die Mühe gemacht hast zu antworten ..

Zum Thema :

Ich besitze eine Filmsammlung an der ich schon "arbeite" seit man DvDs noch wenden musste :-)

Habe also so einige Filme und eben auch etliche animierte.

Ich bin ein großer Verehrer von Leuten wie Hitchcock, Kubrick und Größen dieser Art, die eine Geschichte mit Action und Drama erzählen können ohne dies explizit zu zeigen ( siehe 2001 Space Odyssey mit seinen ewigen Walzern und stummen uuuunfassbar langsamen Aussenszenen im All ) => brilliant.

Ich bin ziemlich auf dem Laufenden was aktuelle Animationsserien angeht und habe da für mich und meine Präferenzen inzwischen eine Grenze gezogen.

Der klassische japanische Film ( animiert oder nicht ) tendiert ja zu vielen "schweigenden-Szenen-mit-großen-Frauenaugen-und viel-Spielraum-für Gedanken-und-Interpretation"

Da ich am Tag zwischen 10 und 14 Stunden arbeite , mich daneben noch um meine Frau, meinen Sohn und meinen Hausbau kümmern muss, nehme ich mir inzwischen Folgendes heraus :

Meine TV-Zeit unter der Woche ( in der Regel von 22-24 Uhr wenn meine Frau auf der Couch neben mir schläft und auch nichts anderes zu tun ist ) benötige ich schlicht für vordergründiges leichtes Zeug ...

Ich würde nach einem sehr langen Tag eben nicht 2001-Space Odyssey/ Die Verurteilten / Gran Torino oder meinetwegen auch Schindlers Liste sehen wollen.
Im Animationsbereich fallen mir da spontan Chihiro´s Reise , Das wandelnde Schloss oder Das Schloss im Himmel etc.. ein. Prinzessin Mononoke ( filmischer Meilenstein ) hat seine bedächtigen und seine flotten Momente ... der steht irgendwo dazwischen.

Meine Entscheidung fällt dann schlicht auf Stirb Langsam 1 , StarWars , alte Enterprise-Folgen oder eben die oben von Dir andiskutierten Animes..

Flach , plakativ mit reduziertem Inhalt, bis zum Ende ansehen, abschalten, vergessen ins Bett gehen ...

Und dann sind mir hohes Tempo , Perspektiv-Wechsel etc ... tatsächlich wichtiger als Inhalte :

Kleines Beispiel : https://www.youtube.com/watch?v=nRRughOH-Sw ... sieh Dir nur die ersten 30 Sekunden an und Du wirst wissen was ich meine ( Der Rest ist blutig und brutal , darum gings mir aber nicht, hatte gerade nicht die Zeit noch lange zu suchen.

Ganz am Rande : diese doch sehr "marvelistische" Serie kommt nicht etwa wie z.B. Avatar o.Ä. aus Amerika sondern ist eine japanische Produktion. ( cooler Weise aber von Samuel L. Jackson synchronisiert )

Die Serie ist ogar von Studio-Gonzo ( die Du sicher kennen wirst ) und mit einer Mio. Dollar pro Episode das teuerste was diese ur-japanische Film- und Serien-Schmiede jemals produziert hat.

Und nun beende ich meinen Vortrag hier und freu mich jetzt schon auf heute Nacht. Habe seit sehr langer Zeit mal wieder Gelegenheit die Konsole anzuwerfen.

Und auch da wird man natürlich ( ungleich einem guten Buch oder Hitchcock-Film) sicher eher vordergründig unterhalten. :-)

Tiefsinnige Filme etc.. spare ich mir für einen ruhigen Abend mit meiner ( nicht schlafenden ) Frau auf und verbleibe mit besten Grüßen und Wünschen für ein hoffentlich sonniges W.E. .. sieht hier gerade nicht danach aus

Bis dann Lexi

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Anime ...

Post 12 im Thema

Beitrag von Lina » So 11. Jun 2017, 01:06

Zumindest besitzt du immer noch DVDs - selbst das scheint außer Mode zu kommen ... mit den ganzen Online Anbietern.
...
und gleich zur letzten Zeile: Tiefsinnig? Kann es ja auch geben als Anime. Gewissermaßen fand ich auch "Ghost in the Shell" tiefsinnig. Tiefsinniger als ein Hitchcock Thriller zumindest. Für den Fall, dass es den auch als Real-Film geben sollte - ich meine die Anime die es schon vor 15 Jahren gab. Hat mir ein Kollege geliehen - auf VHS sogar!

Es ist mir klar, dass so eine Produktion, wie du beschreibst, teuer ist. Ich weiß schon aus eigener Erfahrung was es heißt alleine einen Comic zu zeichnen - realistisch, nicht funny. Und dann sehe ich was einige, die ein ganzes Studio hinter sich machen können. Ich glaube aber, dass sie genau den gleichen Fehler machen, wie die mainstream Hollywood Produzenten, die Millionen von Dollars in Special Effects investieren und am Ende eine Menge Action auf den Schirm bringen, die aber keineswegs für Spannung sorgt.
Das marvelistische müsstest du schon erkennen können z.B. in der Art, wie man mit der Anatomie der Charaktere umgeht. Überall megamäßige Schatteneffekte, um fast jeden Muskel zu definieren ... die ersten die so gezeichnet haben, waren die von amerikanischen Studios, darunter Marvel Comics. Nur ein Beispiel. Es hat lange gedauert, bevor die Japaner das aufgegriffen haben. Auch die Farbgebung.

Zeichnest du selber was? Man sieht es natürlich anders, wenn man ständig denken muss, "hey, wie haben die das nun gemacht?"

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1074
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 582 Mal
Danksagung erhalten: 594 Mal

Re: Anime ...

Post 13 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Do 15. Feb 2018, 13:09

Hallo an die Runde,

mir fallen da:

https://www.anisearch.de/anime/444,princess-princess

und

https://www.anisearch.de/anime/5024,maria-holic

ein. In beide Serien geht es ums Crossdressing (neben anderen Themen)
The trick is to keep breathing

Antworten

Zurück zu „Spiel(e)-Ecke“