Wieder mehr homophobe Straftaten in Berlin
Wieder mehr homophobe Straftaten in Berlin

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13295
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 649 Mal
Danksagung erhalten: 4641 Mal
Gender:

Wieder mehr homophobe Straftaten in Berlin

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 12. Jan 2016, 15:51

Moin,

ich möchte das Thema "Gewalt/Hassverbrechen" nicht "hochkochen", aber da in dem RBB-Bericht die Anlaufstelle der berliner Polizei genannt wird,
die uns in den Gewalt-Präventions-Workshops (die wir sicherlich vertiefen werden) immer wieder "begegnete", verlinke ich den Bericht:

https://www.rbb-online.de/panorama/beit ... ender.html

Gruß
Anne-Mette

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Wieder mehr homophobe Straftaten in Berlin

Post 2 im Thema

Beitrag von Lina » Di 12. Jan 2016, 17:43

Das hier ist aber wichtig:

"Wenn bei der Polizei mehr Strafanzeigen eingehen, bedeutet das nicht, dass prinzipiell mehr passiert, sondern dass mehr Menschen zur Polizei kommen und Taten zur Anzeige bringen", glaubt Tischbier."


Mit anderen Worten - wenn das Vertrauen, dass die Polizei sorgfältig ermittelt fällt, dann fällt die Menge der Anzeigen vermutlich auch, ohne dass dies einen Rückgang bedeutet und umgehehrt - Polizei macht eine Kampagne, damit mehr Vertrauen aufgebaut wird, betroffene, die sonst keine Anzeige erstattet hätten, tun das und statistisch steigt die Menge homophober Straftaten.

Beim letzten CSD habe ich das Problem beim Sprecher der Hamburger Polizei (und ein paar Politiker - darunter Farid Müller Grüne/Sicherheitzspolitik) angesprochen. Der Sprecher der Polizei erwähnte auch so was wie Dunkelziffer und "schwierig was zu tun, wenn Leute davor zurückscheuen würden, Anzeige zu erstatten". Ich schlug vor, dass man daraus wohl erkennen muss, dass die Polizei sich "schlecht verkauft" - man könne z.B. eine kompetente Kommunikations-Agentur einschalten, um den Bürgern deutlich zu machen, dass es einen Sinn macht, Anzeige zu erstatten, und auch deutlicher nach draußen Verständlcih machen, WAS PASSIERT wenn eine Anzeige erstattet wird. Insbesondere weshalb es auch Sinn macht, selbst wenn die unmittelbare Chance dünn ist, dass einen Täter ermittelt wird. Darauf reagierte der Polizeisprecher nicht gerade entgegenkomment, sondern eher als würde er meine Anregung nicht verstehen.
Beim Gespräch mit Farid Müller hinterher an der Bar, ließ dieser durchsickern, dass der Polizeisprecher sicherlich verstanden hatte aber, dass sie einfach vor mehr Arbeit zurückscheuen.

Es ist aber ein Thema, dass ihr immer wieder bei den Zuständigen ansprechen solltet, finde ich.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13295
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 649 Mal
Danksagung erhalten: 4641 Mal
Gender:

Re: Wieder mehr homophobe Straftaten in Berlin

Post 3 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 12. Jan 2016, 17:48

Moin,
Der Sprecher der Polizei erwähnte auch so was wie Dunkelziffer und "schwierig was zu tun, wenn Leute davor zurückscheuen würden, Anzeige zu erstatten".
Das war auch Thema auf unserem letzten Workshop im Sonntagsclub.
Die Staatsanwaltschaft hat uns jedoch gute Hinweise gegeben und darauf aufmerksam gemacht, dass es wichtig ist, Anzeige zu erstatten.

Gruß
Anne-Mette

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Wieder mehr homophobe Straftaten in Berlin

Post 4 im Thema

Beitrag von Lina » Di 12. Jan 2016, 19:41

Es gibt halt auch in der Branche welche, die ihr Produkt verkaufen wollen und welche die weniger daran interessiert sind.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13295
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 649 Mal
Danksagung erhalten: 4641 Mal
Gender:

Re: Wieder mehr homophobe Straftaten in Berlin

Post 5 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 12. Jan 2016, 20:15

Moin,

hier der Link mit einer Kurz-Info zur Anlaufstelle und der Adresse der Staatsanwaltschaft: https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 07#p119407

Gruß
Anne-Mette

Antworten

Zurück zu „Missbrauch/sexualisierte Gewalt/Hassverbrechen“